Auto

McLaren Senna wird auf Genfer Automobilsalon enthüllt

Der McLaren Senna ist ein limitierter Supersportler, der im März erstmals öffentlich zu sehen sein wird. Allerdings sind alle Exemplare bereits vorbestellt.
von Manuel Schulz

Motorsport-Magazin.com - In Gedenken an Formel-1-Legende Ayrton Senna benannte McLaren seinen neuesten Supersportler nach dem Brasilianer. Anfang März wird das neueste Modell der Fahrzeugschmiede aus Woking auf dem Genfer Automobilsalon offiziell der Öffentlichkeit präsentiert. Im Vorfeld hat das britische Unternehmen jetzt weitere Informationen herausgegeben.

So wird der Senna das leichteste Straßenauto sein, dass McLaren seit dem F1 produziert hat. Möglich machen das ein Kohlefaser und Karbon-Karosserieteile. Damit steigt das Leistungsgewicht des 800 PS Monsters auf 668 PS pro Tonne. Die Sprintzeiten des Senna sind dementsprechend beeindruckend. 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und 6,8 Sekunden von 0 auf 200 km/h.

So atemberaubend diese Zeiten und die Höchstgeschwindigkeit von 340 km/h auch sind, so liegt die eigentliche Stärke des Senna auf der Rennstrecke, denn dafür wurde er entwickelt, auch wenn er eine Straßenzulassung hat. Die Aerodynamik erzeugt bei 250 km/h bereits unfassbare 800 kg Abtrieb. So viel Abtrieb haben manche Rennwagen nicht.

"Der McLaren Senna ist ein Auto wie kein anderes: die Personifizierung von McLaren's Motorsport DNA, legalisiert für den Straßenverkehr, aber von Anfang an entworfen und entwickelt, um auf der Rennstrecke zu glänzen", beschreibt Vorstandsvorsitzender Mike Flewitt den Senna.

Doch trotz der Entwicklung für die Rennstrecke steckt im Innenraum auch gewohnter Luxus. Das Lenkrad ist aus Alcantara und ist, im Gegensatz zu den meisten moderenen Autos frei von jeglichen Knöpfen. Das Schaltmodul ist fest mit dem Sitz verbunden und damit in jeder Position gut erreichbar. Informationen werden über das McLaren Folding Driver Display und den zentralen Infotainment-Bildschirm an den Fahrer weitergegeben.

Für die Gestaltung des Senna hat McLaren fünf Spezifikationen vorgeschlagen, eine individuelle Gestaltung ist jedoch auch möglich. Die empfohlenen Außenlackierungen sind Stealth Cosmos black; Trophy Kyanos blue; Trophy Mira orange; Vision Pure white und Vision Victory grey. Bei den Vorschlägen würden dabei die Aero-Blades vorne, Kotflügel-Innenteile vorne, Bremssättel, Gasfedern und Sitzlochung in einer kontrastierenden Farbe lackiert.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter