24 h Nürburgring

24h Nürburgring 2018: Haribo steigt aus dem Motorsport aus

Das ist ein bitterer Verlust für die Fans. Sie müssen 2018 komplett auf den Haribo-Mercedes verzichten. Der Goldbär zieht sich aus dem Motorsport zurück.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Das ist bitter für die Fans der Nordschleife: Das Haribo Racing Team wird es in der Saison 2018 nicht mehr geben. Das gaben die Verantwortlichen in einem Statement offiziell bekannt. Der Goldbär verlässt damit die Rennstrecke nach zahlreichen Einsätzen in der VLN sowie bei den 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife.

"Die HARIBO Unternehmensgruppe hat sich gegen ein weiteres Engagement im Motorsport entschieden", so Marco Alfter, Pressesprecher des HARIBO Racing Teams. "Wir möchten uns von Herzen beim gesamten Team, allen Partnern und unseren treuen Fans bedanken für die harte gemeinsame Arbeit, eine tolle Erfolgsgeschichte und einen unnachahmlichen Teamgeist."

Der Haribo-Mercedes zählte in den vergangenen Jahren zu den Publikums-Lieblingen am Nürburgring. Fahrer wie Nürburgring-Legende Uwe Alzen, Maximilian Götz, Lance David Arnold oder Renger van der Zande gingen mit dem Mercedes-AMG GT3 an den Start.

2017 fuhr das Haribo-Team mit Werksunterstützung von Mercedes beim 24h-Rennen auf der Nordschleife auf den neunten Platz. 2016 gelang der Truppe aus Bonn mit dem dritten Platz beim Langstrecken-Klassiker und den Mercedes-Festspielen ein Riesenerfolg.


Wir suchen Mitarbeiter