Motorsport-Magazin.com Plus
WTCC

Campos verhilft weiterem Lokalmatador zum Debüt - Al-Attiyah mit WTCC-Start

Nachdem in dieser Saison bereits Mato Homola in der Slovakei sein WTCC-Debüt feiern durfte, darf Nasser Al-Attiyah in Qatar starten.
von Manuel Schulz

Motorsport-Magazin.com - Zweimal gewann Nasser Al-Attiyah die legendäre Dakar, die seit Jahrzehnten als härteste Herausforderung für Rallye-Piloten gilt. Der Qatari nahm von 2004 bis 2013 in der Rallye-Weltmeisterschaft teil, blieb dabei relativ erfolglos, da er auch nie an einer ganzen Saison teilnahm. In den letzten beiden Jahren nahm der 44-Jährige sporadisch an einigen Events in der WRC2-Klasse teil und gewann fünfmal bei acht Teilnahmen.

Jetzt feiert Al-Attiyah eine Premiere. Beim ersten Besuch der WTCC in seiner Heimat startet er für Campos zum ersten Mal in der Tourenwagenweltmeisterschaft. "Es wird mir eine Ehre sein mein Land zu vertreten, wenn die FIA WTCC hier zum ersten Mal gastiert. Qatar hat schon seit einigen Jahren erfolgreich Rennen der MotoGP ausgetragen und eine FIA Weltmeisterschaft zu beherbergen, wird die Reputation als Austragungsort erhöhen", sagte Al-Attiyah.

Den WTCC-Start kann er kaum erwarten: "Ich war schon sehr stolz zu erfahren, dass wie WTCC nach Qatar kommt, aber ich freue mich noch mehr, dass ich an der Action teilhaben darf. Ich werde viel zu lernen haben und mich daran gewöhnen müssen, denn ich bin bisher noch nicht viele Rundkursrennen gefahren und saß nie in einem frontgetriebenen Auto."


Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magazin.com Plus