Motorsport-Magazin.com Plus
WRC

Noch keine aussagekräftigen Zeiten - Shakedown Rallye Goßbritannien: Ogier vorn

Sébastien Ogier setzte auf dem letzten seiner vier Durchfahrten die Bestzeit, Sébastien Loeb schob sich auf Rang zwei.
von Janne Kleinhans

Motorsport-Magazin.com - Sébastien Ogier hat den Shakedown zur Rallye Großbritannien gewonnen. Der Franzose setzte sich auf dem 1,7 Kilometer langen Abschnitt mit einer Zeit von 1:13,7 Minuten um sechs Zehntelsekunden gegen seinen Teamkollegen Sébastien Loeb durch. Auf Platz drei reihte sich Petter Solberg vor Mikko Hirvonen ein. Matthew Wilson belegte noch vor Jari-Matti Latvala den fünften Platz, während Daniel Sordo nicht über Rang sieben hinaus kam. Kimi Räikkönen, Henning Solberg und Khalid Al-Qassimi komplettierten die ersten Zehn.

Allerdings haben die Zeiten bisher nur eine sehr geringe Aussagekraft, da der heutige Shakedown im Gegensatz zum absoluten Großteil der Rallye auf Asphalt ausgetragen wurde. So fand er in diesem Jahr auf dem Super Special in Cardiff statt, nachdem er in Folge einer Baumkrankheit im Margam Forest verlegt werden musste. An den kommenden Tagen erwarten die Piloten nun 20 Prüfungen mit einer Gesamtdistanz von 359,44 gewerteten Kilometern.


Weitere Inhalte: