WRC

Schneller konkurrenzfähiger - Erste Asphalt-Rallye für Räikkönen

Kimi Räikkönen bekommt bei der Rallye della Lanterna einen ersten Eindruck von der Asphalt-Spezifikation seines Citroen C4 WRC.
von Kerstin Hasenbichler

Motorsport-Magazin.com - Kimi Räikkönen und Portugal-Sieger Sebastien Ogier gehen bei der Rallye della Lanterna in Norditalien an den Start. Die Rallye umfasst acht Sonderprüfungen und ist 124 Kilometer lang. Für Räikkönen ist es die erste Asphalt-Rallye in seinem Citroen C4 WRC.

Im letzten Jahr bestritt er die Rallye della Marca mit einem Grande Punto, schied allerdings nach einem Schaden vorzeitig aus. "Ich freue mich sehr über die Möglichkeit in Italien zu fahren. Ich will unbedingt den C4 auf Asphalt ausprobieren, denn ich bin bisher noch nicht auf diesem Untergrund gefahren", erklärte der Finne. Als Ex-F1-Fahrer sollte ihm der Untergrund besser liegen als Schotter oder Schnee.

"Ich denke, es wird weniger Zeit brauchen, bis ich auf Asphalt konkurrenzfähig bin", verriet der Finne und gibt sich für den Rest der Saison zuversichtlich: "Gegen Ende der Saison gibt es sehr viele Rallyes auf Asphalt." Neben Räikkönen und Ogier wird Felice Re einen dritten Citroen C4 WRC pilotieren. Das Team erhofft sich von dem einheimischen Piloten wichtigen Input.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a