WEC

Fix: Brasilien-Rückkehr in den WEC-Kalender zur Saison 2019/20

Die Medienberichte aus Brasilien haben sich bewahrheitet: Interlagos kehrt in den WEC-Kalender zurück. Das sind die Rahmenbedingungen.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Nun ist es offiziell: Das Autodromo Jose Carlos Pace in Interlagos/Sao Paulo kehrt in der Saison 2019/20 zurück in den Rennkalender der WEC! Die Langstrecken-WM feiert damit nach fünf Jahren wieder ein Comeback in Brasilien.

Die Bekanntgabe erfolgte im Rahmen einer PK, die am heutigen Donnerstag, 22. März, in Sao Paulo stattfand. Den Deal besiegelten auf Seiten der WEC Serien-CEO Gerard Neveu und auf Seiten der Renn-Organisatoren Nicholas Duduch, CEO von N Duduch Motorsports. Auch vor Ort war LMP2-Champion Bruno Senna, der als Botschafter für das Rennen auftritt.

Der genaue Termin, wie auch der Rennkalender für die WEC-Saison 2019/20 steht noch nicht fest. Eine Bekanntgabe erfolgt aber innerhalb der nächsten Monate. Laut brasilianischen Medienberichten im Vorfeld der Bekanntgabe soll das Rennen in der zweiten Jahreshälfte 2019 stattfinden, also zwischen Juli und Dezember. Damit würden die 6h von Sao Paulo 2019 in der ersten Hälfte der Langstrecken-WM 2019/20 stattfinden.

Die 6h von Sao Paulo waren bereits Bestandteil des WEC-Kalenders in den Jahren 2012 bis 2014. Im letzten dieser drei Jahre war der Brasilien-Lauf sogar das Saisonfinale, 2012 und 2013 fand das Rennen im September statt. Audi, Toyota und Porsche konnten je ein Rennen für sich entscheiden. Nach 2014 verabschiedete sich die WEC aus Brasilien zugunsten des Nürburgrings, 2016 und 2017 vertrat Mexiko die Region Lateinamerika mit einem Rennen.

WEC: Reaktionen zur Brasilien-Rückkehr 2019

Pierre Fillon (ACO-Präsident): "Die Bestätigung der WEC-Rückkehr nach Brasilien ist sehr schön. Die brasilianischen Fans haben schon immer eine wahre Leidenschaft für die 24h von Le Mans und die Langstrecke im Allgemeinen gezeigt. Wer könnte das unglaubliche Rennen bei unserem letzten Besuch 2014 vergessen? Wir sind sehr glücklich, in der Saison 2019/20 wieder nach Interlagos zu kommen, um unsere Leidenschaft für den Motorsport mit unseren brasilianischen Freunden zu teilen."

WEC Interlagos 2014: Die Highlights des Rennens: (04:52 Min.)

Gerard Neveu (WEC-CEO): "Wir haben schon seit einigen Jahren an unserer Rückkehr nach Südamerika gearbeitet. Unser Dank geht an Nicholas Duduch und seiner Organisation. Sie haben hart dafür gearbeitet, das mit der Unterstützung der Stadt Sao Paulo zu realisieren. Bruno Senna als Rennbotschafter zu haben ist eine große Ehre. Er ist zweifellos einer der besten Fahrer der FIA WEC."

Jean Todt (FIA-Präsident): "Die Rückkehr der FIA WEC nach Sao Paulo ist großartig für die vielen brasilianischen Fans und wird von der FIA voll unterstützt. Die Geschichte und das Erbe dieses Landes hat immer auch die Langstrecke beinhaltet. Ich möchte der CBA, der Stadt Sao Paulo, Nicholas Duduch, der örtlichen Veranstaltungsagentur, Bruno Senna, Gerard Neveu und der ganzen WEC-Organisation inklusive der Wettbewerber meine Glückwünsche aussprechen. Wir alle freuen uns nun schon sehr auf den Start einer sehr vielversprechenden Saison 2019/20."

Nicholas Duduch (CEO von Duduch Motorsports): "Wir fühlen uns geehrt, ein Teil dieses riesigen Projekts zu sein. In Kooperation mit der FIA WEC wollen wir den Motorsport-Fans ein vollständiges Erlebnis bieten. Die Kultur des Langstrecken-Sports geht über das Rennen selbst hinaus. Unser Wunsch ist es, das dem Publikum zu zeigen, ihm ein besseres Verständnis dafür zu geben und die FIA WEC so gut wie möglich zu genießen."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter