Motorsport-Magazin.com Plus
WEC

Keine weiteren Einsätze für Rees und Adam - Aston Martin: Neues Line-Up für weitere WEC-Saison

Aston Martin baut die Besetzung seiner GTE-Fahrzeuge um. Fernando Rees und Jonathan Adam bestreiten 2016 keine WEC-Rennen mehr.
von Chris Lugert

Motorsport-Magazin.com - Aston Martin vollzieht für den Rest der WEC-Saison einen Wechsel im Fahreraufgebot ihrer GTE-Pro-Boliden. Bislang bestanden beide Fahrzeuge, die #95 sowie die #97, aus je einem Trio. Aston Martin reduziert das Line-Up auf zwei Fahrer. Die #95 wird wie bislang von Nicki Thiim und Marco Sörensen pilotiert. Der bislang dritte Fahrer, Darren Turner, wechselt auf das Schwesterauto mit der #97. Sein dortiger Teamkollege wird Richie Stanaway. Fernando Rees und Jonathan Adam, die bislang Stanaway unterstützten, kommen in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz.

Mit Beginn der zweiten Saisonhälfte müssen wir schauen, was das Beste für das Team ist.
Paul Howarth, Teamchef

"Mit Beginn der zweiten Saisonhälfte müssen wir schauen, was das Beste für das Team ist", erklärte Teamchef Paul Howarth die Maßnahme. "Mit diesem konzentrierten Line-Up sollten wir bessere Chancen haben, in diesem Jahr noch Erfolge einzufahren. An Adam und Rees richtete Howarth seinen Dank. "Ich möchte Fernando und Johnny für ihren Einsatz in diesem Jahr danken, besonders ihrem tollen Job in Le Mans", so Howarth, der bestätigt, dass sie weiterhin Teil der Aston-Martin-Familie bleiben werden.

Für Aston Martin verlief die Saison bislang nicht optimal. In Silverstone und Spa reichte es jeweils nur zu einem dritten Platz in der GTE-Wertung, während das Schwesterauto ausfiel. In le Mans reichte es aufgrund der Ford-Übermacht gar nicht zum Podium. Da zwei Ford-Boliden sowie der zweitplatzierte Risi-Ferrari jedoch nicht für die WM eingeschrieben waren, konnte man für die Gesamtwertung der GTE-Klasse immerhin die Punkte für Rang zwei und drei mitnehmen.

Während das Aufgebot für die GTE-Pro verändert wurde, bleibt die Besetzung des Amateur-Fahrzeuges unverändert. In der #98 werden auch weiterhin Mathias Lauda, Paul Dalla Lana und Pedro Lamy ins Lenkrad greifen. Das nächste WEC-Rennen steigt am Wochenende vom 21. bis 23. Juli am Nürburgring.


Weitere Inhalte: