Motorsport-Magazin.com Plus
GT World Challenge

Ereignisreicher Nachmittag in Spa - 24h Spa 2016: Bentley mit Bestzeit beim Test

Mit dem offiziellen Testtag ist die Generalprobe für die 24h von Spa 2016 abgeschlossen. Spa-typisches Wetter sorgte für eine Überraschung an der Spitze
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Die Generalprobe für das 24h-Rennen von Spa 2016 ist abgeschlossen. Nur zwei Tage nach dem Sprint-Cup-Event auf dem Nürburgring versammelte sich das Feld der Blancpain GT Serie, um sich im Rahmen des offiziellen Testtages auf das prestigeträchtigste Event der Blancpain-GT-Saison einzuschießen. Fast 70 Fahrzeuge sorgten für eine vollgepackte Strecke. Die Tagesbestzeit ging an Bentley. Seb Morris aus dem Team Parker fuhr eine 2:18.292.

Die Vormittagssession: In der ersten dreistündigen Session des Tages am Vormittag waren es die Audi R8, die das Geschehen dominierten. Die Bestzeit holte sich der WRT-Audi #1 von Stevens/Vanthoor/Vervisch in 2:18.319. Dahinter folgten zwei weitere Audi, nämlich die #74 und die #75 vom ISR-Team. Beiden Autos fehlten schon über sieben Zehntel auf die Bestzeit. Vierter wurde der Aston Martin #44 vor dem HTP-Mercedes #84 von Baumann/Jaafar/Buhk. Der fünftplatzierte Mercedes war das letzte Auto mit weniger als einer Sekunde Rückstand auf die Bestzeit.

Die Nachmittagssession: Nach der Audi-Dominanz am Vormittag waren am Nachmittag zwei Bentley an der Spitze des Feldes. Seb Morris drehte relativ früh eine Runde in 2:18.292, was letztlich gleichbedeutend mit der Tagesbestzeit war. Denn kurz danach folgte ein kurzer Regenschauer. Zwar trocknete die Strecke rasch wieder ab, die Teams konzentrierten sich aber lieber auf Longruns. Somit lagen am Ende nach Regen-Intermezzo und drei kurzen Rotphasen zwei Bentley ganz vorne, gefolgt vom WRT-Audi #4, dem Mercedes #88 und dem WRT-Audi #1.

So geht es bei den 24h von Spa weiter:
Die 24h von Spa finden 2016 am letzten Juli-Wochenende statt. Los geht es mit dem Bronze-Test am Dienstag, dem 26. Juli. Das freie Training und die Qualifyingsessions finden am Donnerstag, dem 28. Juli statt. Am Freitag, dem 29. Juli findet die Superpole statt, der Startschuss zum Rennen erfolgt am Samstag, dem 30. Juli um 16:30 Uhr MESZ.


Weitere Inhalte: