Motorsport-Magazin.com Plus
WEC

Zwei Autos angepeilt - G-Drive Racing will aufstocken

Nach KCMG will auch G-Drive Racing auf zwei Fahrzeuge aufstocken. Der Einsatz eines LMP1 von Oak Racing wird damit unwahrscheinlicher.
von Heiko Stritzke

Motorsport-Magazin.com - Das von Oak Racing betreute Team G-Drive Racing will es KCMG gleich tun und im Jahr 2015 zwei Fahrzeuge einsetzen. Anders als in den letzten Jahren wird Roman Rusinov seinem Einsatzteam diesmal treu bleiben, nachdem G-Drive in den letzten drei Jahren von drei verschiedenen Teams betreut worden war.. Über weite Strecken war zunächst der Morgan, dann der Ligier JS P2 von G-Drive Racing das einzige von Oak Racing eingesetzte Fahrzeug, das nur bei den asiatischen Rennen durch einen weiteren Morgan verstärkt wurde beziehungsweise wird.

Für das kommende Jahr ist nun ein zweiter Full Season Entry geplant. "Wir arbeiten hart daran, das ist definitiv der Plan", sagte Teamchef Philippe Dumas über einen möglichen zweiten Ligier. Rusinov ergänzte, dass eine Reihe von Faktoren dafür zusammenkommen müsste. Noch 2013 hatte Oak Racing drei Morgan eingesetzt, sich dann aber auf die Entwicklung des Ligier-Coupes konzentriert.

Überraschend ist das Statement bezüglich des Motors: Demnach wolle sich G-Drive Racing vom Zytek-Nissan verabschieden, der bislang das Maß der Dinge in der LMP2 gewesen ist. Die Konzentration auf mehr Fahrzeuge macht gleichzeitig auch eine Rückkehr in die LMP1 von Oak Racing im kommenden Jahr unwahrscheinlicher.


Weitere Inhalte: