Motorsport-Magazin.com Plus
Superbike WSBK

Weltmeister! Domi Aegerter gewinnt Supersport-WM

WM-Titel für die Domi Aegerter: Der Schweizer macht den Sack in der Supersport-Weltmeisterschaft vorzeitig in Argentinien zu.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Domi Aegerter hat es geschafft! Der 31-jährige Schweizer krönt sich in Argentinien vorzeitig zum Weltmeister der Supersport-Klasse. Aegerter genügt dabei im drittletzten Rennen der Saison 2021 ein dritter Rang in San Juan de Villicum.

Am Samstag hatte Aegerter im ersten Rennen den fünften Rang geholt und war dabei einen Platz hinter seinem WM-Rivalen Steven Odendaal gelandet. Am Sonntag fiel die Entscheidung bereits in der ersten Kurve: Dort wurde Odendaal im Kampf um die vordersten Positionen von Manuel Gonzalez abgeräumt, womit sein WM-Traum endgültig ausgeträumt war.

Aegerter hatte dabei ebenfalls Glück, wäre er doch beinahe auch in die Kollision verwickelt worden. Doch der Schweizer kam unbeschadet durch die hektische Szene und konnte eine Aufholjagd liefern, die er mit dem dritten Platz hinter Jules Cluzel und Can Öncü.

Genugtuung für verlorenen MotoE-Titel

Für Aegerter ist es der größte Triumph seiner Karriere. In seinem ersten Jahr in der Supersport-WM legte er früh den Grundstein zum Titel. Er holte im vierten Saisonrennen den ersten Erfolg und gewann von den darauffolgenden neun Läufen acht. Dadurch konnte er es sich auch leisten, zu Gunsten des Finales der MotoE in Misano auf die Supersport-Rennen in Barcelona verzichten.

Nachdem Aegerter in der MotoE aufgrund einer umstrittenen nachträglichen Strafe den Titel verloren hatte, ist der Gewinn der Supersport-Weltmeisterschaft eine Genugtuung. Wie es nun mit der Karriere des 31-Jährigen weitergeht, ist allerdings noch offen.


Weitere Inhalte:
nach 26 von 26 Rennen