Motorsport-Magazin.com Plus
Superbike WSBK

Superbike-WM: Razgatlioglu besiegt Redding im Zielsprint

Toprak Razgatlioglu und Scott Redding liefern sich ein Duell bis zum Zielstrich. Jonathan Rea kann die WM-Entscheidung auf Indonesien vertagen.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Toprak Razgatlioglu gewinnt beim Superbike-Wochenende in Argentinien nach dem ersten Hauptlauf auf das Superpole-Race. Der WM-Leader setzt sich im Zielsprint gegen Scott Redding durch und baut damit seine Führung auf Jonathan Rea aus, der nur den 3. Rang belegt. Immerhin genügt dieses Ergebnis dem Titelverteidiger, um die Entscheidung in der Gesamtwertung auf das Final-Wochenende in Indonesien zu verschieben.

Superbike-WM in Argentinien - der Rennfilm

Startaufstellung: Scott Redding startete vor Toprak Razgatlioglu und Jonathan Rea von der Pole Position.

Start: Razgatlioglu übernimmt vor Redding und Rea die Führung.

1. Runde: Razgatlioglu behauptet sich vor Redding, während Rea das Top-Duo vorerst nicht gefährden kann.

3. Runde: Redding unterläuft ein kleiner Fehler, der ihn direkt eine halbe Sekunde auf Razgatlioglu kostet. Im Kampf um P4 geht Axel Bassani an Alex Lowes vorbei.

6. Runde: Redding fährt Rundenrekord und holt damit auf, während Rea endgültig abreißt und somit keine Chance mehr auf ein besseres Ergebnis als P3 hat. Rinaldi und Locatelli duellieren sich um den 6. Rang.

7. Runde: Redding knabbert weitere eineinhalb Zehntel vom Vorsprung von Razgatlioglu ab.

9. Runde: Alex Lowes fällt nach einem groben Fehler an die 9. Position zurück.

10. und letzte Runde: Redding setzt eine Attacke, die Razgatlioglu aber ohne Probleme kontern kann.

Zieleinlauf: Toprak Razgatlioglu setzt sich im Zielsprint um 46 Tausendstelsekunden vor Scott Redding durch. Jonathan Rea komplettiert das Podest. Dahinter reihen sich Axel Bassani, Michael van der Mark, Andrea Locatelli und Garrett Gerloff ein. Michael Ruben Rinaldi, Alex Lowes und Leon Haslam komplettieren die Top-10.


Weitere Inhalte:
nach 26 von 26 Rennen