Motorsport-Magazin.com Plus
Superbike WSBK

Nach schwerem Unfall: Kein WSBK-Samstagsrennen in Jerez

Das 1. Superbike-Rennen in Jerez wurde am Samstag kurz vor dem geplanten Start abgesagt. Zuvor gab es einen schweren Unfall in der WSS300.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Die Superbike-WM bestreitet am Samstag in Jerez kein Rennen. Der erste Lauf, der für 14 Uhr angesetzt war, wurde zunächst verschoben und dann wie alle anderen verbleibenden Sessions des Tages abgesagt.

Im vorangegangenen Rennen der Nachwuchsklasse WSS300 war Dean Berta Vinales schwer zu Sturz gekommen. Er wurde mit dem Helikopter ins Krankenhaus gebracht. Das Superbike-Rennen wurde verschoben, weil der Helikopter nicht rechtzeitig zurück an der Strecke war. Wenige Minuten später folgte die Absage.

Über den Zustand des 2006 geborenen Vinales gibt es aktuell keine genaueren Infos. Der Cousin von MotoGP-Star Maverick liegt nach 13 Saisonrennen auf dem 22. Platz der Gesamtwertung in der Supersport 300 WM.

Sobald es Infos zum Gesundheitszustand von Vinales oder zum Zeitplan für den Rennsonntag gibt, halten wir euch an dieser Stelle auf dem Laufenden.


nach 24 von 26 Rennen