Superbike WSBK

WSBK Donington 2018: Van Der Mark besiegt Kawasaki-Duo

Michael Van Der Mark holt in Donington den ersten Sieg seiner Superbike-Karriere! Der Yamaha-Pilot bezwingt in einem packenden Rennen das Kawasaki-Duo.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Michael Van Der Mark hat sich selbst und seinen Arbeitgeber Yamaha erlöst: Der Holländer darf beim Superbike-Event im Donington Park seinen ersten Sieg in der Königsklasse feiern. Für Yamaha ist es der erste Triumph mit der aktuellen Modellgeneration der R1. Zuvor lieferte sich Van Der Mark ein packendes Duell mit dem Kawasaki-Duo Jonathan Rea und Tom Sykes.

WSBK Donington 2018, Lauf 1: Schlüsselszene

Kurz nach Halbzeit ergreift Van Der Mark die Initiative: Zunächst nützt er einen Verbremser von Rea in Runde 13 aus und übernimmt den zweiten Platz. Das siegbringende Überholmanöver setzt der Yamaha-Pilot zwei Umläufe später. In der Melbourne Hairpin überholt er Tom Sykes per Blockpass. Er quetscht sich auf der Innenbahn vorbei und parkt danach sein Bike regelrecht, sodass Sykes nicht kontert kann.

WSBK Donington 2018, Lauf 1: Rennfilm

Start: Jonathan Rea holt sich den Holeshot und führt nach der ersten Kurve vor Tom Sykes, Alex Lowes und Lorenzo Savadori.

1. Runde: Savadori verliert P4 in der Old Hairpin an Michael Van Der Mark. Sykes schnappt Rea die Führung weg, doch der kontert direkt wieder. Van Der Mark übernimmt in den Esses P3 von Lowes. Die Reihenfolge der Top-10 nach einer Runde: Rea, Sykes, Van Der Mark, Lowes, Savadori, Baz, Razgatlioglu, Laverty, Davies, Haslam.

2. Runde: Die Top-4 setzen sich bereits leicht von den Verfolgern ab, doch noch Savadori kann den Anschluss zu Rea, Sykes, Van Der Mark und Lowes halten. Schnellste Runde von Lowes.

4. Runde: Sykes attackiert Rea in der Old Hairpin und drückt sich am Teamkollegen vorbei. Sykes verbremst sich aber in der Melbourne Hairpin und verliert die Führung wieder an Rea. Die erste große Lücke im Feld klafft hinter Haslam auf P10.

5. Runde: Haslam nimmt Davies den neunten Platz in den Esses ab.

6. Runde: Gleiches Manöver von Sykes: Wieder überholt er Rea in der Old Hairpin. Am Ausgang drückt er Rea fast aufs Gras. Laverty nimmt Baz P6 ab, doch nach vorne zu Savadori ist es schon fast eine Sekunde.

7. Runde: Rea greift Sykes in der Melbourne Hairpin an, verbremst sich aber und verliert P2 an Van Der Mark. Rea kontert eine Kurve später wieder.

9. Runde: Savadori muss nun auch langsam, aber sicher abreißen lassen. Nun kämpfen nur noch Sykes, Rea, Van Der Mark und Lowes um die Spitze.

10. Runde: Sykes fährt eine neue schnellste Runde. Rea und Van Der Mark bleiben dran, Lowes fällt etwas zurück. Fores stellt seine Ducati in der Box ab.

13. Runde: Rea verbremst sich wieder in der Honda-Hairpin und verliert P2 an Van Der Mark. Ein Blick weiter nach hinten: Davies ist aktuell Zehnter und gerät langsam unter Druck von Teamkollege Melandri und Honda-Pilot Leon Camier.

15. Runde: Van Der Mark quetscht sich in der Melbourne Hairpin per Blockpass an Sykes vorbei und führt jetzt!

16. Runde: Wackler von Sykes am Ausgang der Esses! Rea geht vorbei, doch Sykes kontert in der Melbourne Hairpin wieder. Vorne fährt Van Der Mark um über eine Sekunde davon.

17. Runde: Rea attackiert Sykes auf der Außenbahn in der Old Hairpin und schafft es vorbei. Melandri stürzt in Goddards.

18. Runde: Schnellste Runde von Rea, er hat 0,8 Sekunden Rückstand auf Van Der Mark. Sykes fehlen weitere acht Zehntel zur Spitze.

19. Runde: Rea nimmt Van Der Mark wieder eine Zehntel ab.

21. Runde: Rea kommt weiter näher: Jetzt sind es nur noch vier Zehntel! Weiter hinten wird es im Kampf um P8 auch spannend zwischen den beiden Puccetti-Kawasaki von Razgatlioglu und Haslam.

22. Runde: Van Der Mark hält die Lücke von vier Zehnteln zu Rea. Haslam nimmt Razgatlioglu den achten Platz ab.

23. Runde: Rea verbremst sich wieder in der Melbourne Hairpin und muss nun seine Sieg-Hoffnungen aufgeben. Haslam und Razgatlioglu kollidieren in der Melbourne Hairpin. Der Brite kann weiterfahren, sein Teamkollege stürzt.

Ziel: Van Der Mark holt seinen ersten Superbike-Sieg vor Rea, Sykes, Lowes und Savadori! Laverty, Baz, Davies, Haslam und Camier landen in den Top-10. Die letzten Punkte holen Torres, Rinaldi, Mercado, Ray und Jacobsen.

WSBK Donington 2018, Lauf 1: Reaktionen vom Podium

1. Michael Van Der Mark (Yamaha): „Es ist ein unglaubliches Gefühl! Wir haben so lange darauf hingearbeitet. Letztes Jahr waren wir schon mal sehr nahe dran, und jetzt habe ich es nach vier Jahren endlich geschafft! Das Bike hat von heute Morgen an schon gut gearbeitet, aber ich habe auch sehr gepusht. Aber ich habe es sehr genossen. Danke ans Team für all die harte Arbeit, wir haben jetzt seit drei Jahren an diesem Projekt gearbeitet.“

2. Jonathan Rea (Kawasaki): „Ich konnte sehen, wo Michael Zeit verloren hat. Als er angegriffen hat, hat Tom sich einmal verschaltet und ich wäre ihm fast reingefahren. Ich hatte gesehen, dass seine Pace stärker war als die von Tom. Daher musste ich schnell vorbei. Er war gut darin, eine Lücke herauszufahren. Sein Bike war in den ersten Abschnitten sehr stark. Ich habe jede Runde alles gegeben, um das im hinteren Teil wieder aufzuholen. Aber er war heute unglaublich, ich konnte ihn einfach nicht bezwingen.“

3. Tom Sykes (Kawasaki): „Das war nicht das, was wir gebraucht haben. Aber es war von den Top-3 ein großartiges Rennen. Michael ist außergewöhnlich gut gefahren, er hatte unglaubliche Traktion und in den schnellen Kurven kam keiner gegen ihn an. Ich bin einige Male weit gegangen beim Versuch, dranzubleiben. Aber ich selbst hatte auch einige Probleme, die ich umfahren wollte und der Kampf mit Jonathan zu Rennbeginn war auch gut. Ich habe das Rennen genossen, morgen können wir aber noch mehr geben.“


Weitere Inhalte:
nach 24 von 26 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter