Superbike WSBK

WSBK Assen 2018: News-Ticker Superbike-WM auf dem TT Circuit

Michael van der Mark führt sein Heimrennen in Assen an, doch WSBK-Weltmeister Jonathan Rea setzt sich am Ende erneut durch.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Rennen #1: Rea siegt knapp vor van der Mark

Wieder führte in der Superbike-WM kein Weg an Weltmeister Jonathan Rea vorbei. Der Brite setzte in der 10. Runde das rennentscheidende Manöver in der Schluss-Schikane gegen Michael van der Mark und gab seine Führung danach nicht mehr ab. Dahinter setzte sich van der Mark vor Chaz Davies und Tom Sykes durch. Pole-Sitter Alex Lowes kam nach Problemen nicht über Rang 12 hinaus.

Superpole: Alex Lowes holt sich die Pole

Alex Lowes entschied den Kampf um die Pole Position zum vierten Rennwochenende der WorldSBK für sich. Mit 1:34.066 Minuten war er knapp eine halbe Zehntelsekunde schneller als Jonathan Rea. Xavi Fores sicherte sich als bester Ducati-Pilot die dritte Startposition. Nach seiner Bestzeit im dritten Training konnte Michael van der Mark in der Superpole 2 nicht mehr so stark auftreten. Mit etwas über acht Zehntelsekunden belegte er nur den siebten Platz hinter Savadori, Melandri und Sykes. Davies, Torres und Baz komplettierten die Top-Ten.

Pos.FahrerMotorradZeitRückstand
1LowesYamaha1:34.066
2ReaKawasaki1:34.112+0.046
3ForesDucati1:34.387+0.321
4SavadoriAprilia1:34.739+0.673
5MelandriDucati1:34.838+0.772
6SykesKawasaki1:34.840+0.774
7Van der MarkYamaha1:34.873+0.807
8DaviesDucati1:34.986+0.920
9TorresMV Agusta1:35.099+1.033
10BazBMW1:35.541+1.475

3. Training: Lokalmatador van der Mark erzielt Bestzeit

Im dritten Training auf dem TT Circuit Assen erzielte der Niederländer van der Mark die Bestzeit des Tages. Damit qualifizierte er sich ebenso wie Melandri, Rinaldi, Rea, Lowes, Sykes, Fores, Davies, Savadori und Torres direkt für die Superpole 2. Für Rinaldi ist es der erste direkte Einzug. Im ersten Zeitfahren werden Baz, Razgatlioglu, Mercado, Jacobsen, Giugliano, Hernandez, Ramos, Gagne - der nach seinem heftigen Sturz das dritte Training ausließ - und Jezek um die zwei Top-Positionen kämpfen, die ihnen den Einzug in die Superpole 2 einbringen.

WSBK Assen 2018 - 3. Training, Top-10:

Pos.FahrerTeamZeitRückstand
1.van der MarkYamaha1:35.156
2.MelandriDucati1:35.399+0.243
3.RinaldiDucati1:35.518+0.362
4.LowesYamaha1:35.646+0.490
5.SykesKawasaki1:35.721+0.565
6.ReaKawasaki1:35.729+0.573
7.ForesDucati1:35.744+0.588
8.DaviesDucati1:35.782+0.626
9.SavadoriAprilia1:35.950+0.794
10.BazBMW1:36.031+0.875

2. Training: Schwerer Sturz von Gagne, weitere Bestzeit von Rea

Im zweiten Training auf dem TT Circuit Assen kam es zu einem heftigen Abflug von Jake Gagne. Der US-Amerikaner hatte einen Highsider, nachdem er bei der Anfahrt zu Kurve 12 neben den Kerb kam. Der Pilot des Red Bull Honda World Superbike Teams wurde ins Medical Center gebracht. Sein Team teilte via Twitter mit, dass er bei Bewusstsein ist. Die Bestzeit ging erneut an Rea vor Teamkollege Sykes. Dahinter reihte sich Melandri ein. Torres belegte Platz vier vor Savadori. Fores, Baz, Lowes, Davies und van der Mark komplettierten die Top-10.

Update: Jake Gagne ist aus dem Medical Center entlassen worden. Er hat eine starke Abschürfung am rechten Ellbogen sowie eine Prellung an der Hüfte. Die Ärzte erteilten ihm eine Starterlaubnis. Dennoch pausiert Gagne im dritten Training.

WSBK Assen 2018 - 2. Training, Top-10:

Pos.FahrerTeamZeitRückstand
1.ReaKawasaki1:35.630
2.SykesKawasaki1:35.708+0.078
3.MelandriDucati1:35.971+0.341
4.TorresMV Agusta1:36.002+0.372
5.SavadoriAprilia1:36.041+0.411
6.ForesDucati1:36.072+0.442
7.BazBMW1:36.121+0.491
8.LowesYamaha1:36.146+0.516
9.DaviesDucati1:36.297+0.667
10.van der MarkYamaha1:36.418+0.788

1. Training: Rea und van der Mark geben Pace vor

Weltmeister Jonathan Rea setzte in Assen die erste Bestzeit des Wochenendes. Der Kawasaki-Pilot lag im ersten Training fast die gesamte Zeit über an der Spitze. Nur Lokalmatador Michael van der Mark konnte ihn kurzzeitig verdrängen. Rea und van der Mark auf den Positionen 1 und 2 waren die einzigen Piloten, die es unter die 1:36er-Marke schafften. Platz drei belegte Xavi Fores vor Tom Sykes. Dahinter reihten sich Chaz Davies, Loris Baz, Alex Lowes, Marco Melandri, Jordi Torres und Michael Ruben Rinaldi ein. Für rote Flaggen bereits nach sechs Minuten sorgte Lorenzo Savadori.

WSBK Assen 2018 - 1. Training, Top-10:

Pos.FahrerTeamZeitRückstand
1.ReaKawasaki1:35.662
2.van der MarkYamaha1:35.931+0.269
3.ForesDucati1:36.359+0.697
4.SykesKawasaki1:36.380+0.718
5.DaviesDucati1:36.478+0.816
6.BazBMW1:36.554+0.892
7.LowesYamaha1:36.567+0.905
8.MelandriDucati1:36.570+0.908
9.TorresMV Agusta1:36.583+0.921
10.RinaldiDucati1:36.615+0.953

Weitere Inhalte:
nach 18 von 26 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter