Superbike - Nicky Hayden bei Rad-Unfall in Italien verletzt

Hayden in sehr ernstem Zustand

Frontalcrash mit dem Rad: Nicky Hayden liegt nach einem Unfall in Italien auf der Intensivstation.
von

Motorsport-Magazin.com - Nicky Hayden wurde am Mittwoch bei einem Unfall in der Nähe der MotoGP-Strecke von Misano schwer verletzt. Wie "Rimini Today" berichtet, war Hayden mit Freunden auf dem Rad unterwegs, als er von einem Peugeot erfasst wurde.

Von dem Unfallort kursieren mittlerweile Bilder sowie ein Video im Internet. Demnach ist klar zu sehen, dass Hayden frontal erfasst worden sein muss und schließlich gegen die Windschutzscheibe prallte. Nach einer Erstversorgung vor Ort wurde Hayden in das Krankenhaus von Rimini eingeliefert, von dort aber weiter in die größere Klinik "Bufalini" in Cesena überstellt.

Video von Nicky Haydens Unfallort: (01:07 Min.)

Der dortige Krankenhaussprecher bestätigte: "Der Fahrer ist in sehr ernster Verfassung und wurde jetzt auf die Intensivstation überstellt." Um 8:20 Uhr am Donnerstag gab die Klinik ein Update von Haydens Zustand: "Sein Zustand hat sich über Nacht nicht verändert. Er bleibt daher weiterhin auf der Intensivstation - in sehr ernster Kondition."

Verletzungen an Brust und Kopf

Mittlerweile werden auch die Details zur Verletzung Haydens bekannt: Er soll Verletzungen im Bauchbereich und mehrfache Beckenbrüche davongetragen haben. Schwerer wiegt aber eine Kopfverletzung, die zu Gehirnblutung zur Folge hatte. Diese könnte in den kommenden Stunden operiert werden, wie "Sky Italia" berichtet.

Vor dem Krankenhaus in Cesena versammelten sich am Abend viele Fans, in den sozialen Medien sprach die Motorrad-Community einem ihrer beliebtesten Fahrer ihren Beistand aus. Hayden kämpft aktuell wohl den härtesten Kampf seines Lebens. Die Fortsetzung seiner Karriere gerät in den Schatten, für Hayden geht es in diesen Stunden um Wichtigeres.

Hayden fährt seit dem Vorjahr in der WSBK, nachdem er die MotoGP Ende 2015 nach 216 Rennen mit dem WM-Titel 2006 im Gepäck verlassen hatte. In der Superbike-WM feierte Hayden vor rund einem Jahr in Sepang seinen bislang einzigen WSBK-Sieg, die Gesamtwertung schloss er im Vorjahr als Fünfter ab. Im Herbst sprang er in Aragon und auf Phillip Island noch einmal als Ersatzfahrer für Honda in der MotoGP in die Bresche.


Weitere Inhalte:

nach 8 von 13 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter