Motorsport-Magzain.com Plus
Superbike WSBK

Bis zu vier Einsätze möglich - Bayliss fährt auch in Thailand

Troy Bayliss' Comeback ist nach dem Wochenende auf Phillip Island nicht vorbei. Er wird auch in Thailand und vielleicht darüber hinaus an den Start gehen.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Superbike-Fans dürfen sich auch am zweiten Rennwochenende der Weltmeisterschaftssaison 2015 darauf freuen, eine der größten Legenden des Sports in Aktion auf der Strecke zu sehen. Troy Bayliss, der bereits beim Saisonauftakt auf Phillip Island für den verletzten Davide Giugliano im Ducati-Werksteam eingesprungen war, wird auch beim zweiten Halt in Thailand an den Start gehen. Die Premiere der Superbike-WM findet von 20. bis 22. März am Chang International Circuit von Buriram statt, der für alle Piloten völliges Neuland ist. Sicherlich kein Nachteil für Routinier Bayliss.

Ich bin topmotiviert und fühle mich bereit für den Einsatz.
Troy Bayliss

Der Australier, der am 30. März seinen 46. Geburtstag feiert, sieht noch weitere Faktoren, die ihm in Thailand ein noch besseres Abschneiden als auf Phillip Island, wo er immerhin drei Weltmeisterschaftspunkte holte, ermöglichen sollen. "Mein Auftritt in Phillip Island ist ja erst in letzter Minute zustande gekommen. Nun habe ich die Möglichkeit, ordentlich zu trainieren und mich richtig vorzubereiten. Ich bin topmotiviert und fühle mich bereit für den Einsatz", erklärte Bayliss.

Bayliss' Comeback in Australien sorgte für mächtig Aufsehen - Foto: Ducati

Zu seinen Einsätzen auf Phillip Island und nun in Buriram könnten sogar noch zwei weitere hinzukommen. Da Stammpilot Davide Giugliano, der sich bei den Testfahrten in Australien vor Saisonbeginn zwei Lendenwirbel brach, voraussichtlich erst wieder zu seinem Heim-Event vom 8. bis 10. Mai in Imola ins WSBK-Paddock zurückkehren wird, wäre auch ein Einsatz Bayliss an den beiden April-Rennwochenenden in Aragon und Assen möglich. Was das angeht, hat das Ducati-Werksteam aber noch keine definitive Entscheidung getroffen.


Weitere Inhalte:
Tissot
nach 4 von 18 Rennen
Motorsport-Magzain.com Plus