Motorsport-Magazin.com Plus
Superbike WSBK

Giugliano und Davies mit grundsätzlich gutem Gefühl - Hitze sorgt für Probleme bei Ducati

Davide Giugliano und Chaz Davies hatten trotz schwieriger Bedingungen einen guten Start ins Rennwochenende in Jerez. Doch Davies stürzte.
von Maria Pohlmann

Motorsport-Magazin.com - Platz fünf für Davide Giugliano am ersten Tag nach der Sommerpause in Jerez. "Heute war ein ziemlich schwieriger Tag, denn diese extremen Bedingungen haben uns auf die Probe gestellt", begann der Italiener. "Wir haben sehr hart gearbeitet und verschiedene Dinge ausprobiert. Es ist keine allzu große Überraschung, dass der Grip unter diesen sehr heißen Bedingungen sehr gering war. Aber Schritt für Schritt kommen wir näher an die Spitze heran."

Wir scheinen nur ein paar Probleme mit der Traktionskontrolle zu haben
Chaz Davies

Nachdem Giugliano vorsichtig in den Tag gestartet war, konnte er sich am Nachmittag verbessern. "Wir müssen in die gleiche Richtung weiterarbeiten und uns auf die Rennen am Sonntag konzentrieren, die zweifelsohne schwierig werden", fügte er hinzu. Teamkollege Chaz Davies erlebte mit einem Sturz eine schwierige Rückkehr nach der Pause. "Das Bike hat sich wirklich gut verhalten und mein Gefühl ist grundsätzlich gut. Wir scheinen nur ein paar Probleme mit der Traktionskontrolle zu haben, die zwei Mal dazu führten, dass mir das Vorderrad wegrutschte."

Auf dieser Strecke unter derart heißen Bedingungen sei das nicht ideal. "Ich weiß wirklich nicht, wo das Limit ist", sagte er nach Rang sieben. Abgesehen davon funktioniere seine Panigale aber gut. "Ich will also nicht allzu viel ändern. Insgesamt habe ich das Gefühl, dass ich recht leicht schnell Runden fahren kann. Wir müssen nur noch an der Front arbeiten, um mir ein besseres Gefühl zu vermitteln."


Weitere Inhalte:
nach 18 von 26 Rennen