Motorsport-Magazin.com Plus
Superbike WSBK

Camier noch nicht wieder fit - Cudlin springt ein

Da Leon Camier noch nicht wieder richtig fit ist, sitzt Damian Cudlin in der Suzuki-Box in Assen bereit, um für ihn einzuspringen.
von Maria Pohlmann

Motorsport-Magazin.com - Nach seinem heftigen Sturz in Aragon und der daraus resultierenden tiefen Fleischwude am Knie hat es Leon Camier nicht rechtzeitig geschafft, für das dritte Superbike-Rennwochenende in Assen wieder fit zu sein. Trotzdem will er es zunächst versuchen. Sollte sich Camier nicht gut fühlen, nimmt ein Fahrer seinen Platz ein, der in Deutschland wohlbekannt ist: Damian Cudlin. "Ich freue mich wirklich, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, ins FIXI Crescent Suzuki Team zu kommen, wenn ich gebraucht werde", strahlte der Australier, der erst am vergangenen Wochenende auf dem Lausitzring den Superbike-Doppelsieg in der IDM feierte.

"Ich bin schon in vielen Meisterschaften angetreten inklusive MotoGP, Moto2, AMA und natürlich die australische Superbike-Serie, aber ich hatte noch nie die Chance in einem Spitzenteam in der WSBK zu fahren", fuhr Cudlin fort. Paul Denning fragte den IDM-Piloten, sein RAC Team in der deutschen Meisterschaft ließ ihn ziehen. "Offensichtlich ist es das Beste für das Team, wenn Leon fit ist, aber wenn er es nicht ist, dann bin ich natürlich sehr glücklich, einzuspringen. Wenn ich die Chance bekomme, kann ich nicht abwarten, um sie zu ergreifen und hoffentlich werde ich gute Arbeit leisten und mein Bestes für das Team geben können."


Weitere Inhalte:
nach 10 von 26 Rennen