NASCAR

NASCAR: Infos und TV-Termine zur ersten Playoff-Saison 2017

Zum 14. Mal ermittelt NASCAR in den letzten zehn Rennen der Meisterschaft den Champion. Es gibt 2017 ein neues Playoff-Format und Live-Rennen im Free-TV.
von Stephan Vornbäumen

Motorsport-Magazin.com - Nach dem 26. Saisonlauf der NASCAR in Richmond ist die Preseason 2017 beendet. Für die folgenden zehn Playoff-Rennen qualifizierten sich 13 Fahrer mit mindestens einem Saisonsieg, sowie weitere drei Fahrer mit den meisten Punkten im Gesamtstand. Alle 16 Titelkandidaten erhalten zum Playoff-Start 2.000 Punkte, sowie fünf Punkte für jeden Saisonsieg und einen Punkt für jeden Stage-Sieg. Außerdem gab es für die Top-10 im Gesamtstand zwischen 15 und einen Extrapunkt.

Truex ist der erste 'Regular Season Champion'

Martin Truex Junior führt die Tabelle nach vier Saisonsiegen und unglaublichen 18 Erfolgen in den Stages deutlich an. Da Truex auch die meisten Punkte im Gesamtstand holte, sammelte er weitere 15 Extrapunkte. Truex ist damit der erste 'Regular Season Champion' der NASCAR. Richmond-Sieger Kyle Larson folgt mit vier Siegen, konnte aber nur drei Stages gewinnen. Larson hat 20 Punkte Rückstand auf Truex und vier Punkte Vorsprung vor Kyle Busch, der zwar nur zwei Rennen gewinnen konnte, aber elf Stages auf Platz eins beendete.

Von den drei sieglosen Fahrern besitzt Chase Elliott mit Rang zehn die beste Platzierung. Elliott erzielte zwei Stage-Siege und beendete die Preseason auf Platz sieben im Gesamtstand.

Die Playoffs bestehen weiterhin aus vier Runden mit jeweils drei Rennen der 'Round of 16', 'Round of 12' und 'Round of 8'. Am Ende dieser drei Runden scheiden die vier punkteschwächsten Fahrer aus. Jeder Rennsieger ist automatisch für die nächste Runde qualifiziert. Die letzte 'Championship Round' in Homestead-Miami bestreiten die verbliebenen vier Fahrer. Champion 2017 wird von diesen Fahrern derjenige, der vor den drei anderen Konkurrenten im Finale die Ziellinie erreicht. Bonuspunkte für die Stage zählen in diesem Rennen nicht.

Martin Truex Junior mit Partnerin Sherry Pollex - Foto: LAT Images

PLAYOFF Gesamtstand Top-16: Rennen 26/36
Basis-Punkte: 2000
zusätzlich Playoff-Punkte, Rennen 1 - 26: für Sieg (5 Punkte)
zusätzlich Stage-Punkte: für Sieg (1 Punkt)
zusätzlich Bonus-Punkte Gesamtstand nach Rennen 26: Top-10 (15-10-8-7-6-5-4-3-2-1 Punkte)

1. #78 Martin Truex Jr. (Toyota) Furniture Row Racing, 2.053 Punkte (20/18/15)
2. #42 Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing, 2.033 Punkte (20/3/10)
3. #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing, 2.029 Punkte (10/11/8)
4. #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske, 2.019 Punkte (10/4/5)
5. #48 Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 2.017 Punkte (15/1/1)
6. #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing, 2.015 Punkte (10/3/2)
7. #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing, 2.013 Punkte (5*/2/6)
8. #17 Ricky Stenhouse Jr. (Ford) Roush Fenway Racing, 2.010 Punkte (10/0/0)
9. #21 Ryan Blaney (Ford) Wood Brothers Racing, 2.008 Punkte (5/3/0)
10. #24 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 2.006 Punkte (0/2/4)
11. #31 Ryan Newman (Chevrolet) Richard Childress Racing, 2.005 Punkte (5/0/0)
12. #41 Kurt Busch (Ford) Stewart-Haas Racing, 2.005 Punkte (5/0/0)
13. #5 Kasey Kahne (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 2.005 Punkte (5/0/0)
14. #3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing, 2.005 Punkte (5/0/0)
15. #22 Matt Kenseth (Toyota) Joe Gibbs Racing, 2.005 Punkte (0/3/2)
16. #1 Jamie McMurray (Chevrolet) Chip Ganassi Racing, 2.003 Punkte (0/0/3)
*Hamlin (Darlington): Sieg und Bonuspunkte für Playoffs wurden aberkannt

Nach 13 Jahren ist der Chase Geschichte

Es fahren sieben Chevrolet-Teams, fünf Ford-Teams und vier Toyota-Teams mit ihren Fahrern um die Meisterschaft. Im Vergleich zum Vorjahr konnten sich zwölf Fahrer erneut qualifizieren. Ricky Stenhouse Junior und Ryan Blaney sind zum ersten Mal für die Playoffs qualifiziert. Ryan Newman ist nach einer Pause von einer Saison wieder dabei und Kasey Kahne verpasste die Qualifikation in den letzten beiden Jahren.

Der Chase-Modus über die letzten zehn Saisonrennen wurde mehrfach seit der Einführung 2004 geändert. Von 2004 bis 2006 gab es zehn Teilnehmer. Anschließend bis 2013 zwölf Teilnehmer, teilweise mit zwei Wildcards. Jeff Gordon kam 2013 als 13. Fahrer dazu. Von 2014 bis 2016 gab es das Chase-System mit 16 Fahrern, die in vier Runden den Champion ermittelten. Daraus wurden in dieser Saison die Playoffs mit zusätzlichen Bonuspunkten für die Stages.

Jimmie Johnson mit seinen sieben Pokalen - Foto: NASCAR

Titelverteidiger Jimmie Johnson erreichte zum 14. Mal die Playoffs und ist der einzige Fahrer, der sich immer qualifizieren konnte. Im letzten Jahr wurde Johnson zum siebten Mal Champion. Matt Kenseth verfehlte nur einmal die Playoffs, konnte aber noch keinen Chase-Titel gewinnen. Er holte seinen einzigen Titel ein Jahr zuvor und war für die Einführung des Chase-Formats verantwortlich, weil er mit nur einem Saisonsieg 2003 Champion wurde. Von dem Teilnehmerfeld 2017 konnten bisher außer Johnson nur Kyle Busch, Brad Keselowski, Kevin Harvick und Kurt Busch jeweils eine Meisterschaft gewinnen.

Statistik: NASCAR Chase 2004 bis 2016

Fahrer Titel Teilnahmen Platzierungen (2004 - 2016)
Jimmie Johnson 7 13 2 / 5 / 1 / 1 / 1 / 1 / 1 / 6 / 3 / 1 / 11 / 10 / 1
Kyle Busch 1 9 - / - / 10 / 5 / 10 / - / 8 / 12 / - / 4 / 10 / 1 / 3
Matt Kenseth 0 12 8 / 7 / 2 / 4 / 11 / - / 5 / 4 / 7 / 2 / 7 / 15 / 5
Denny Hamlin 0 10 - / - / 3 / 12 / 8 / 5 / 2 / 9 / 6 / - / 3 / 9 / 6
Kurt Busch 1 10 1 / 10 / - / 7 / - / 4 / 11 / 11 / - / 10 / 12 / 8 / 7
Kevin Harvick 1 10 - / - / 4 / 10 / 4 / - / 3 / 3 / 8 / 3 / 1 / 2 / 8
Kyle Larson 0 1 - / - / - / - / - / - / - / - / - / - / - / - / 9
Chase Elliott 0 1 - / - / - / - / - / - / - / - / - / - / - / - / 10
Martin Truex Jr. 0 4 - / - / - / 11 / - / - / - / - / 11 / - / - / 4 / 11
Brad Keselowski 1 5 - / - / - / - / - / - / - / 5 / 1 / - / 5 / 7 / 12
Jamie McMurray 0 2 - / - / - / - / - / - / - / - / - / - / - / 13 / 13
Austin Dillon 0 1 - / - / - / - / - / - / - / - / - / - / - / - / 14
Ryan Newman 0 7 7 / 6 / - / - / - / 9 / - / 10 / - / 11 / 2 / 11 / -
Kasey Kahne 0 5 - / - / 8 / - / - / 10 / - / - / 4 / 12 / 15 / - / -
Ricky Stenhouse Jr. 0 0
Ryan Blaney 0 0

NASCAR live im Fernsehen

MOTORVISION TV überträgt alle 36 Saisonrennen live im Pay-TV. Im frei empfangbaren Fernsehen sendet Sport1 einige ausgewählte Rennen. Von den Playoff-Rennen wird Sport1 vom Chicagoland Speedway, New Hampshire Motor Speedway, Dover International Speedway und vom Texas Motor Speedway berichten. Die Übertragung vom Playoff-Auftakt 'Round of 16' beginnt auf beiden Sendern um 20:30 Uhr MESZ.

Alle NEWS vom ersten Playoff-Rennen auf dem Chicagoland Speedway:

Die Tipps der NASCAR-Redaktion für das Finale in Homestead-Miami

Stephan Vornbäumen: Großer Titelfavorit ist für mich Martin Truex Junior. Kyle Larson, Kyle Busch und Denny Hamlin sehe ich ebenfalls im Finale in Homestead-Miami. Allerdings gewann in den letzten Jahren selten der beste Fahrer der Preseason. Das fünfte Playoff-Rennen auf dem Talladega Superspeedway kann mit einem Favoritensterben enden und den Verlauf der Meisterschaft völlig verändern. Kevin Harvick, Ryan Blaney, Chase Elliott und Brad Keselowski werden ebenfalls um den Finaleinzug kämpfen. Titelverteidiger Jimmie Johnson scheidet in der ersten Runde nach drei Rennen aus - oder Crew Chief Chad Knaus gelingen wieder einmal Geniestreiche, um den siebenfachen Champion wieder in die richtige Spur zu bringen.

Annika Kläsener: Martin Truex Junior mag wie der klare Favorit aussehen, doch ich glaube, dass er wieder einmal vom Pech verfolgt sein wird. Kyle Larson, Jimmie Johnson, Kevin Harvick und Chase Elliott stehlen ihm die Show. Larson hat in der Preseason gezeigt, was er drauf hat. Er ist für mich der Titelfavorit. Johnson wird zur Stelle sein, wenn die anderen patzen. Auch den Champion von 2014, Harvick, muss man auf der Rechnung haben. Auf Elliott zu setzen, ist ein Risiko, schließlich hat der Youngster noch nicht einmal einen Sieg vorzuweisen. Doch manch einer wächst im richtigen Moment über sich selbst hinaus.

NASCAR-Rennkalender 2017:

Das neue Playoff-Format mit Bonuspunkten:


Weitere Inhalte:
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter