NASCAR

Kontinuität bis 2020 - Kalender für 2016 ohne Überraschungen

Die NASCAR setzt in den nächsten fünf Jahren auf Kontinuität. Deshalb gibt es im Kalender für 2016 nur geringfügige Veränderungen.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Am Montag gaben die NASCAR-Verantwortlichen den Kalender für 2016 bekannt - ohne Überraschungen. Vielmehr haben sie daran gearbeitet, die Kontinuität zu verbessern, indem sie mit den 23 Rennstrecken, auf denen der Sprint Cup gastiert, Verträge bis einschließlich 2020 geschlossen haben. Neue Kurse sind zwar nicht ausgeschlossen, würden aber wohl eine deutliche Umgestaltung des Kalenders zur Folge haben.

Die Sprint-Cup-Saison beginnt am 13. Februar mit dem Sprint Unlimited in Datyona, bei dem keine Punkte vergeben werden. Die Daytona 500 finden am 21. Februar statt. Beibehalten wurden im März die drei aufeinander folgenden Rennen im Westen der USA in Las Vegas, Phoenix und Fontana. Das Rennen in Dover hingegen findet nicht Ende, sondern Mitte Mai statt, damit die Coca-Cola 600 am Wochenende des Memorial Day verbleiben können, das 2016 erst sehr spät ist.

Das Daytona-Rennen Anfang Juli findet 2016 an einem Samstagabend statt, nachdem das diesjährige Rennen am Sonntagabend von Regen beeinträchtigt war. In Richmond finden im April die zwei Läufe am Samstag und Sonntag anstatt am Freitag und Samstag statt. Bei den Chase-Rennen gibt es keinerlei Änderungen.

Hochzeitstermin für Earnhardt Jr. gesucht

Nicht gefahren wird 2016 am 27. März, 19. Juni und 14. August, was die offizielle Webseite der NASCAR dazu veranlasst hat, für Publikumsliebling Dale Earnhardt Junior nach einem Hochzeitsdatum zu suchen. Einer der vier Vorschläge ist das Osterwochenende nach den drei Rennen an der Westküste, was den Vorteil habe, dass alle Fahrer gebräunt seien und damit auf den Hochzeitsfotos eine gute Figur machen würden.

Auch die Pause Mitte August käme gelegen, da 'Junior' dann ihrer Ansicht nach ohnehin schon sein Ticket für den Chase in der Tasche haben wird und eine Hochzeit dann genau richtig wäre. Oder aber auch erst nach dem Finale in Homestead. Schließlich bieten sich dort Flitterwochen inklusive einer Kreuzfahrt in die Karibik an - vielleicht sogar mit einem Pokal im Gepäck.

Klarer Favorit unter den Terminen ist jedoch der 18. Juni, denn er wäre genau vor Sonoma und Daytona und damit ein 'Appetizer' für die anschließenden Sommer-Partys. Was meint ihr?

Der Kalender 2016 in der Übersicht

13. Feb.: Sprint Unlimited
18. Feb.: Can-Am Duel at Daytona
21. Feb.: Daytona
28. Feb.: Atlanta
6. März: Las Vegas
13. März: Phoenix
20. März: Auto Club
3. April: Martinsville
9. April: Texas
17. April: Bristol
24. April: Richmond
1. Mai: Talladega
7. Mai: Kansas
15. Mai: Dover
21. Mai: NASCAR Sprint All-Star Race
29. Mai: Charlotte
5. Juni: Pocono
12. Juni: Michigan
26. Juni: Sonoma
2. Juli: Daytona
9. Juli: Kentucky
17. Juli: New Hampshire
24. Juli: Indianapolis
31. Juli: Pocono
7. Aug.: Watkins Glen
20. Aug.: Bristol
28. Aug.: Michigan
4. Sept.: Darlington
10. Sept.: Richmond
18. Sept.: Chicagoland
25. Sept.: New Hampshire
2. Okt.: Dover
8. Okt.: Charlotte
16. Okt.: Kansas
23. Okt.: Talladega
30. Okt.: Martinsville
6. Nov.: Texas
13. Nov.: Phoenix
20. Nov.: Homestead-Miami


Weitere Inhalte:
nach 9 von 36 Rennen
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video