Motorsport-Magzain.com Plus
Motorsport

Oldtimer Grand Prix 2020: Grünes Licht für Nürburgring

Der Oldtimer-GP geht in diesem Jahr trotz Corona-Krise auf dem Nürburgring über die Bühne. Zuschauer müssen vorerst draußen bleiben.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Der AvD-Oldtimer-Grand-Prix wird 2020 in seiner 48. Auflage auf dem Nürburgring über die Bühne gehen. Trotz zahlreicher Einschränkungen in Folge der Coronavirus-Pandemie ist es den Veranstaltern gelungen, grünes Licht für die Traditionsveranstaltung in der Eifel vom 07. bis 09. August zu erhalten. Das teilte der Nürburgring an diesem Donnerstag offiziell mit.

Die zuständigen Behörden haben eine Genehmigung für das von Nürburgring und AvD erarbeitete Infektionsschutz- und Hygienekonzept ausgestellt. Vorerst muss der Oldtimer-GP ohne Zuschauer vor Ort ausgetragen werden. Das Konzept sei jedoch so angelegt, dass es eine kurzfristige Reaktion auf die jeweils aktuelle Pandemielage erlaubt. Die Veranstalter hoffen deshalb, dass es in den verbleibenden drei Wochen doch noch grünes Licht für Besucher geben kann.

Nürburgring und Veranstalter planen vorerst ohne Zuschauer, befinden sich aber weiterhin im intensiven Austausch mit den Behörden, um die Möglichkeiten zu prüfen. Für die Teilnehmer des Oldtimer Grand Prix gelten diverse Auflagen: Masken müssen in vielen Bereichen getragen werden, es gelten Abstandsregeln, die Teamgrößen werden beschränkt und Medienvertreter werden nicht zugelassen.

Bei der 2019er-Ausgabe strömten mehr als 53.000 Zuschauer am Wochenende an den Nürburgring, um sich die zahlreichen Rennen unterschiedlicher historischer Boliden live anzuschauen.

In diesem Jahr stehen erneut unterschiedliche Läufe auf dem Programm, darunter Veranstaltungen der Revival Deutsche Rennsport-Meisterschaft / 100 Meilen Trophy, AvD-Tourenwagen- und GT-Trophäe, Tourenwagen Classics, International Audi R8 LMS Cup oder Formel-1-Legenden der 70er - 90er Jahre, die bei einem Sonderlauf antreten werden.

In diesem Lauf werden insbesondere verschiedene Ferrari-Modelle antreten. In einem von ihnen dreht mit dem Belgier Jacky Ickx gar ein Formel-1-Star der Vergangenheit am Lenkrad, der genau jenen Boliden fährt, den er schon 1972 beim Grand Prix auf dem Nürburgring pilotierte.

Zuschauer, die bereits ein Ticket im Vorverkauf erworben hatten, sollen nicht auf ihren Kosten sitzen bleiben. Erworbene Eintrittskarten behalten Ihre Gültigkeit und können 2020 eingesetzt werden, soweit eine entsprechende Genehmigung noch erfolgt. Soweit Besucher ausgeschlossen bleiben, können Eintrittskarten umgetauscht werden.


Weitere Inhalte:
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magzain.com Plus