MotoGP

MotoGP Motegi 2018: Andrea Dovizioso diktiert Pace im Warm Up

Andrea Dovizioso führt das MotoGP-Feld auch im Warm Up von Motegi an. Doch Honda und Marc Marquez sind beim Japan-GP am Ducati-Piloten dran.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Andrea Dovizioso fährt weiter Bestzeit um Bestzeit in Motegi. Auch beim Warm Up zum Japan-GP der MotoGP war der Ducati-Pilot nicht zu schlagen. Doch die Honda-Fraktion um Marc Marquez hängt ihm an den Fersen.

Die Platzierungen: Andrea Iannone führte zu Halbzeit der Session mit einer 1:45.944 vor Andrea Dovizioso, Alex Rins, Valentino Rossi und Danilo Petrucci. Marc Marquez fuhr zu diesem Zeitpunkt noch keine ernsthafte Runde und lag daher auf P10.

Am Ende war jedoch Dovizioso der Schnellste. Seine 1:45.409 konnte von keinem anderen Fahrer mehr geknackt werden. Damit führt der Ducati-Pilot das Feld vor Marquez, Crutchlow, Iannone und Rins an. Valentino Rossi reihte sich auf P6 ein vor Maverick Vinales, Alvaro Bautista, Dani Pedrosa und Johann Zarco.

Die Zwischenfälle: Aleix Espargaro stürzte mit knapp neun Minuten auf der Uhr in Kurve 7. Karel Abraham ging vier Minuten vor dem Ende in Kurve 1 zu Boden.

Das Wetter: Kaiserwetter am Sonntag Vormittag Ortszeit in Japan! Keine einzige Wolke trübte die Sicht auf den Himmel, entsprechend konnte die Sonne die Luft auf knapp 19 Grad und die Strecke auf 27 Grad erwärmen.

Die Analyse: Andrea Dovizioso hinterließ auch in dieser Session einen bärenstarken Eindruck, der Twin Ring in Motegi kommt ihm und seinem Fahrstil einfach entgegen. Doch Honda ist in Person von Cal Crutchlow und vor allem Marc Marquez an ihm dran. Nicht außer Acht lassen sollte man auch das Suzuki-Duo Andrea Iannone und Alex Rins.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter