Motorsport-Magazin.com Plus
MotoE

MotoE Assen: Lukas Tulovic verpasst Pole knapp, Granado auf P1

Eric Granado bleibt im MotoE-Qualifying eine Macht und startet am Sonntag von der Pole. Lukas Tulovic holt sich Rang 2, Domi Aegerter wird Fünfter.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Zum ersten Mal überhaupt fährt die MotoE an diesem Wochenende auf dem Assen TT Circuit. Eric Granado schnappte sich bei dieser Premiere die Pole Position und behält damit nach vier Poles in vier Rennen am Samstag weiterhin eine saubere Weste. Lukas Tulovic qualifizierte sich auf der zweiten Position neben Alessandro Zaccone. Dominique Aegerter startet am Sonntag nur von Platz 5.

Ergebnis des MotoE-Qualifyings: Wie üblich trennte sich im Single-Lap-Qualifying früh die Spreu vom Weizen. Nachdem zuerst ein paar Hinterbänkler auf die Strecke gegangen waren, setzte Mattia Casadei die erste Benchmark-Zeit, an der sich Xavi Cardelus, Corentin Perolari, Miquel Pons und Hikari Okubo die Zähne ausbissen.

Ex-MotoGP-Pilot Yonny Hernandez war auf dem Kurs die Zeit des Italieners zu unterbieten, ihm wurden allerdings die Track Limits zum Verhängnis und er verlor seine Rundenzeit. Erst Fermin Aldeguer verdrängte Casadei von der Spitzenposition, musste sich allerdings seinerseits um wenige Hundertstel dem ehemaligen MotoE-Champion Matteo Ferrari geschlagen geben.

Jordi Torres war der nächste, der die Bestzeit unterbieten konnte. Lukas Tulovic und Domi Aegerter folgten auf den Spanier. Der Deutsche legte trotz einer kleinen Unsicherheit eine neue Topzeit hin, der auch Aegerter nichts entgegensetzen konnte. Der Schweizer reihte sich nur auf Platz 3 ein. Am Ende des Qualifyings belegte er die fünfte Position.

Eric Granado war allerdings auf seiner Runde gerade mal 0,074 Sekunden schneller unterwegs als Tulovic, der damit seine erste MotoE-Pole verpasste. Es lief auf ein Duell zwischen dem Punkteführenden Alessandro Zaccone und Granado hinaus. Bei einsetzendem Regen blieb Zaccone hinter den Zeiten des Brasilianers und Tulovics auf Rang 3.

Damit startet Eric Granado zum vierten Mal in dieser Saison bei ebensovielen Rennen von der ersten Position. Lukas Tulovic und Alessandro Zaccone starten aus der ersten Reihe vor Jordi Torres, Domi Aegerter und Matteo Ferrari. Fermin Aldeguer, Mattia Casadei, Corentin Perolari und Hikari Okubo komplettierten die Top 10.

Crashes & Defekte: Das Qualifying ging ohne Zwischenfälle über die Bühne.

Wetter: Entgegen aller Wettervorhersagen und der düsteren Wolkendecke während der Moto2-Qualifikation ging das Qualifyinggrößtenteils ohne Regen über die Bühne. Die Lufttemperatur betrug 26, die Streckentemperatur 38 Grad. Die ersten Regentropfen setzten erst Sekunden vor Ende der Session ein.


nach 7 von 7 Rennen