Motorsport-Magazin.com Plus
MotoE

MotoE Barcelona: Pons gewinnt, Aegerter verpasst Sieg knapp

Dominique Aegerter landet nach einer Windschatten-Schlacht im MotoE-Rennen in Barcelona auf Platz 2. Miquel Pons gewinnt, Lukas Tulovic nur Achter.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Miquel Pons gewinnt in Barcelona sein erstes MotoE-Rennen vor Dominique Aegerter und Jordi Torres. Polesitter Eric Granado muss nach einem technischen Problem aus der Boxengasse starten und ist chancenlos. Lukas Tulovic kommt nicht über Rang 8 hinaus.

MotoE Barcelona: Der Rennfilm

Wetter: Eine Wolkendecke hängt über der Strecke, allerdings besteht keine akute Regengefahr. Die Lufttemperatur liegt bei 27 Grad, der Asphalt hat Temperaturen von 40 Grad.

Startaufstellung: Eric Granado sicherte sich am Samstag die Pole vor Jordie Torres. Domi Aegerter startet von Platz 3 gefolgt von Miquel Pons, Lukas Tulovic und Alessandro Zaccone. Fermin Aldeguer, Matteo Casadei, Matteo Ferrari und Xavier Cardelus komplettieren die Top-10. Vor dem Start wird bekanntgegeben, dass die Rennlänge von 7 auf 6 Runden gekürzt wird.

Vor dem Start: Polesitter Eric Granado signalisiert vor dem Start, dass er ein technisches Problem hat, und er muss in die Boxengass. Nach einer kurzen Diskussion mit den Offiziellen wird ihm mitgeteilt, dass er vom Ende der Boxengasse starten muss. Aufgrund seines Problems wird der gesamte Start um einige Minuten verschoben.

Start: Am Start setzt sich in Kurve 1 Aegerter durch, Zaccone übernimmt P2 und Lukas Tulovic reiht sich auf P3 ein.

1. Runde: Cardelus verunfallt in Kurve 3, Torres übernimmt P3 von Tulovic, und reiht sich im Laufe der Runde auf P2, Pons übernimmt P3.

2. Runde: Pons üebrnimmt auf Start-Ziel die Führung, wird aber von Zaccone ausgebremst, der aus dem Windschatten attackiert. Aegerter wird auf P3 verdrängt. Jasper Iwema crasht. Tulovic verliert weitere Plätze und ist nur noch Achter.

3. Runde: Pons übernimmt auf Start-Ziel Platz 1 von Zaccone. Beide büßen ihre Plätze aber an jene Fahrer ein, die aus dem Windschatten kommen. Aegerter liegt in Kurve 1 schließlich auf P1 vor Torres und Zaccone.

4. Runde: Auch in der vierten Runde gibt es wieder eine Windschatten-Schlacht auf Start-Ziel. Zaccone kommt diesmal als Führender heraus vor Aegerter und Torres. Andrea Mantovani fällt in Kurve 1 aus. Pons geht an Torres vorbei auf P3, auch Casadei verdrängt Torres um eine Position.

5. Runde: Pons positioniert sich im Windschatten-Paket am besten und übernimmt die Führung vor Aegerter und Torres. Zaccone und Casadei folgen auf den Plätzen 4 und 5. Casadei stürzt allerdings in Kurve 10.

6. und letzte Runde: Pons kann auf Start-Ziel die Führung halten, auch dahinter bleiben die Positionen gleich. Granado stürzt.

Zieleinlauf: Miquel Pons gewinnt in Barcelona vor Domi Aegerter und Jordi Torres. Alessandro Zaccone wird Vierter, Yonny Hernandez landet auf P5 vor Matteo Ferrari, Fermin Aldeguer, Lukas Tulovic, Hikari Okubo und Corentin Perolari.


nach 7 von 7 Rennen