MotoE

MotoE Valencia: Eric Granado holt Pole Position

Das letzte MotoE-Qualifying der Saison 2019 ist geschlagen. Eric Granado setzt sich durch und kickt Jesko Raffin aus der ersten Startreihe.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Eric Granado sicherte sich im MotoE-Qualifying in Valencia die Pole Position für die beiden abschließenden Saisonläufe am Samstag und Sonntag. Der Schweizer Jesko Raffin lag lange an der Spitze, verpasste letztendlich aber die erste Startreihe.

So lief das Qualifying: Jesko Raffin setzte den ersten Richtwert. Der Schweizer erzielte eine Rundenzeit von 1:41,281 Minuten, an der die folgenden zehn Fahrer scheiterten. Erst der als 15. gestartete Eric Granado konnte Raffins Zeit knacken und setzte sich mit großem Vorsprung von 0,666 Sekunden an die Spitze.

An Granados Zeit bissen sich auch die letzten zwei Starter des MotoE-Qualifyings die Zähne aus. Weltcup-Leader Matteo Ferrari schnappte dich die zweite Position, Schlussfahrer Bradley Smith den dritten Rang. Für Raffin blieb somit nur eine Position in der zweiten Startreihe, die er sich in den beiden Rennen mit Hector Garzo und Xavier Simeon teilt.

Crashes & Defekte: Lucas Mahias, der in Valencia für den verletzten Niki Tuuli antritt, konnte am Qualifying nicht teilnehmen. Der Franzose zog sich im 2. Training eine Fingerverletzung zu und wurde von den MotoGP-Ärzten für nicht rennfit erklärt. Abseits dieses Ausfalls gab es im Qualifying keine weiteren Zwischenfälle.

Das Wetter: Bei nur 14 Grad wies der Asphalt lediglich 15 Grad auf.


Weitere Inhalte:
nach 6 von 6 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter

a