Motorsport-Magazin.com Plus
Moto3

Neuer Fahrer für Valentino Rossis VR46 Academy

Zuwachs für die VR46 Academy! Valentino Rossi angelt sich mit Alberto Surra ein weiteres Talent aus Italien für sein Förderprogramm.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Die VR46 Academy wächst 2021 wieder um einen Fahrer an. Der 17-jährige Italiener Alberto Surra wurde offiziell in Valentino Rossis Förderprogramm für Motorradtalente aufgenommen, wie die Academy am Donnerstag in einer Presseaussendung mitteilte.

Surra bestritt bereits die laufende Saison in einem neu gegründeten VR46-Team in der italienischen Moto3-Meisterschaft, wo er vor dem Finale auf dem 5. Rang der Gesamtwertung liegt. In der Weltmeisterschaft durfte er per Wildcard und als Ersatzfahrer bereits fünf Rennen bestreiten.

"In den vergangenen Monaten hat Alberto bewiesen, dass er ein exzellenter Fahrer ist. Er hat gute Resultate geholt, vor allem aber bewiesen, dass er sich von Rennen zu Rennen steigern kann. Wir sind daher glücklich, ihn offiziell in die Academy aufnehmen zu dürfen", wird VR46-Sportdirektor Uccio in der Aussendung zitiert.

Das Academy-Management konnte Surra für 2021 bereits einen Stammplatz in der Moto3-WM verschaffen: Er wird für das Snipers-Team antreten, wo er 2021 bereits mehrfach als Ersatz für den zu PrüstelGP abgewanderten Filip Salac fahren durfte.

Die VR46 Academy ist ein von Valentino Rossi ins Leben gerufenes Förderprogramm, das mit umfassendem Training auf der Moto Ranch und der nahegelegenen MotoGP-Strecke in Misano einhergeht. Darüber hinaus übertragen die beteiligten Fahrer Rossi und seinen Partnern das Management.

Bislang hat die VR46 Academy mit Franco Morbidelli und Francesco Bagnaia zwei Moto2-Weltmeister und MotoGP-Rennsieger hervorgebracht. Mit Luca Marini schaffte es ein weiterer Fahrer aus dem Förderprogramm in die Königsklasse. 2022 dürfte auch Marco Bezzecchi diesen Sprung schaffen.


Weitere Inhalte:
nach 15 von 18 Rennen