Motorsport-Magazin.com Plus
Moto3

Moto3: PrüstelGP ab Spielberg mit Filip Salac

PrüstelGP hat einen Ersatz für den verunglückten Jason Dupasquier gefunden. Nach der Sommerpause wird Filip Salac den Platz einnehmen.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - PrüstelGP und Filip Salac werden für den zweiten Teil der Moto3-Saison 2021 wieder zusammenarbeiten. Nach seiner gemeinsamen Rookie-Saison 2019 trennten sich die Wege von Salac und dem deutschen Team. Doch nun kommt der tschechische Fahrer zurück. Er wird den Platz seines Freundes Jason Dupasquier einnehmen.

Das gab das Team am Donnerstagnachmittag in einer Presseaussendung bekannt. Kurz davor hatte Salacs bisheriges Snipers Team die sofortige Trennung verkündet: "Snipers Team kommuniziert das Ende der professionellen Partnerschaft mit dem Fahrer Filip Salac. Die Parteien haben sich darauf geeinigt, die Saison 2021 nicht gemeinsam fortzusetzen." Salacs Platz beim Snipers Team wird VR46-Academy-Pilot Alberto Surra einnehmen.

PrüstelGP und Salac wollen unterdessen gemeinsam an alte Erfolge anschließen. Ein fünfter Platz ist bislang das beste Ergebnis dieser Partnerschaft. Salac wird wieder mit seinem ehemaligen Crew-Chief Stefan Kirsch zusammenarbeiten.

"Ich möchte Florian und dem gesamten PrüstelGP danken, dass sie mir diese Chance gegeben haben, nachdem ich und das Snipers Team beschlossen haben, getrennte Wege zu gehen", sagt Salac. "Ich bin sehr glücklich, denn das Team hat sich in diesem Jahr als stark erwiesen und ich werde mit Leuten zusammenarbeiten, die ich seit 2019 kenne. Ich bin zuversichtlich, mich schnell an die KTM anpassen zu können und ich kann es kaum erwarten, dieses neue Abenteuer in Österreich zu beginnen. Ich werde für Jason mein Bestes geben."

Auch Teammanager Florian Prüstel zeigt sich erfreut über die Einigung: "Nach einigen sehr schwierigen Wochen für uns, freuen wir uns darauf, ab dem Steiermark-GP bis zum Ende der Saison wieder mit Filip Salac zu arbeiten. Unsere Wege trennten sich Ende 2019 und er wechselte zum Snipers Team auf die Honda-Maschine. Wir denken, dass Filip ein leistungsfähiger Fahrer ist und er sich auf der KTM sehr schnell anpassen kann. Da er ein guter Freund von Jason war, wird es schwer für ihn sein, mit seinem Motorrad Rennen zu fahren, aber ich bin mir sicher, dass das eine starke Motivation für ihn sein wird."


Weitere Inhalte:
nach 18 von 18 Rennen