Motorsport-Magazin.com Plus
Moto3

Moto3 Barcelona 2021: Rodrigo auf Pole, Acosta abgeschlagen

Gabriel Rodrigo sichert sich in Barcelona die Pole Position für das Moto3-Rennen vor Jeremy Alcoba. Der WM-Führende Pedro Acosta startet nur von P25.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Rückschlag für Moto3-WM-Leader Pedro Acosta: Der Spanier muss in Barcelona bereits in Q1 die Segel streichen und geht nur vom 25. Startplatz ins Rennen. Gabriel sichert sich beim Grand Prix von Katalonien seine sechste Pole Position vor Jeremy Alcoba und Niccolo Antonelli.

Eine Woche nach dem tragischen Unfall in Mugello, bei dem Jason Dupasquier in Mugello sein Leben verlor, lief die Session ohne Beteiligung von deutschsprachigen Fahrern ab. Der Österreicher Maximilian Kofler musste das Wochenende aufgrund einer letzte Woche erlittenen Wirbelverletzung auslassen.

Das Ergebnis von Q1: Pedro Acosta musste zum dritten Mal in dieser Q1 in Angriff nehmen, da er sich in den Trainingssessions nicht direkt für das entscheidende Qualifying-Segment qualifizieren konnte. Doch im Gegensatz zu seinen bisherigen Q1-Auftritten gelang es Acosta in Barcelona nicht, seinen Kopf noch aus der Schlinge zu ziehen. Der WM-Leader kam nicht über Platz 11 hinaus und startet somit morgen von Position 25.

Stattdessen gelang John McPhee mit einer 1:48.529 die schnellste Rundenzeit der Session. Xavier Artigas, Jaume Masia und Riccardo Rossi positionierten sich dahinter und zogen somit ebenfalls in Q2 ein. Sergio Garcia und Andrea Migno blieben unter dem Strich.

Das Ergebnis von Q2: Das entscheidende Qualifying-Segment lief anfangs außergewöhnlich ruhig ab. Anstatt wie sonst häufig in einer Gruppe auf Zeitenjagd zu gehen, absolvierten einige Fahrer ihre Runden ohne die Unterstützung von Windschatten.

Auf dem entscheidenden Run bildete sich aber trotzdem eine Paket von Fahrern, die gemeinsam die Bestzeit attackierten. Rodrigo verbesserte seine eigene Bestzeit vor seinem Teamkollegen Jeremy Alcoba und Niccolo Antonelli reihten sich hinter ihm ein. Auf den weiteren Positionen folgten Stefano Nepa, Izan Guevara und John McPhee. In der dritten Starreihe qualifizierten sich Darryn Binder, Tatsuki Suzuki und Jaume Masia.

Crashes & Defekte: Andrea Migno flog auf den letzten Minuten von Q1 in Kurve 5 ab.

Das Wetter: Bei leicht bewölkten Bedingungen stieg das Thermometer auf 26 Grad, die Streckentemperatur betrug 43 Grad.


Weitere Inhalte:
nach 8 von 19 Rennen