Moto2

Moto2 Aragon 2019: Alex Marquez holt Pole, Lüthi in Reihe 2

Auch im Moto2-Qualifying steht ein Marquez auf Pole: Alex Marquez schlägt seinen WM-Rivalen Augusto Fernandez. Tom Lüthi schafft Reihe zwei.
von Markus Steinrisser

Motorsport-Magazin.com - Alex Marquez sorgte im Moto2-Qualifying von Aragon für die zweite Marquez-Pole des Wochenendes. Für ihn war es allerdings keine einfache Angelegenheit. Trotz Rundenrekord blieb er nur knapp vor seinem Meisterschafts-Verfolger Augusto Fernandez.

So lief Q1: Fabio di Giannantonio und Andrea Locatelli duellierten sich an der Spitze, während der Rest des Feldes deutlich zurücklag. Allerdings waren die Plätze drei und vier hart umkämpft.

Marco Bezzecchi sicherte sich ein paar Minuten vor Schluss den dritten Aufstiegsplatz, Somkiat Chantra schnappte sich kurz darauf Platz vier. Damit scheiterten Stefano Manzi, Enea Bastianini, Bo Bendsneyder und Schrötter-Ersatzmann Jesko Raffin knapp am Q2-Aufstieg.

So lief Q2: Alex Marquez startete sofort stark und holte sich mit 1:52.225 nicht nur Platz eins, sondern auch den Rundenrekord und die Pole. Augusto Fernandez versuchte mehrere Attacken, aber er biss sich an Marquez die Zähne aus und musste sich mit Platz zwei zufrieden geben.

Brad Binder holte sich den dritten Platz, nachdem er sich an Fernandez rangehängt hatte. In Reihe zwei stellten sich Luca Marini, Tom Lüthi und Jorge Navarro. Lüthi war stark gestartet, konnte seine Zeit am Ende aber nicht mehr genügend verbessern.

Das Wetter: Bei nur wenigen Wolken wurde es ein heißes Qualifying mit 27 Grad Lufttemperatur und 38 Grad Streckentemperatur.


Weitere Inhalte:
nach 16 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter