Moto2

Moto2: Alex Marquez verlängert für 2020 bei Marc VDS

Schlussstrich unter die MotoGP-Transferspekulationen! Alex Marquez fährt auch 2020 in der Moto2 und verlängert bei seinem aktuellen Arbeitgeber.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Alex Marquez bleibt 2020 in der Moto2-WM und verlängert seinen Vertrag mit dem Marc VDS Team. Das verkündete der belgisch-spanische Rennstall am Dienstagvormittag. "Ich bin sehr glücklich, dass ich auch die kommende Saison mit diesem Team in der Moto2-Kategorie bestreiten darf", wird Marquez in einer Presseaussendung zitiert.

In den vergangenen Wochen war der Name Alex Marquez immer wieder in Transferspekulationen aufgetaucht. Zunächst wurde über einen MotoGP-Deal mit Pramac-Ducati gemunkelt, zuletzt verstiegen sich einige Medien in wilde Spekulationen über einen Moto2-internen Transfer zum Petronas-Team samt MotoGP-Aufstiegsoption für 2021.

Unter diese Spekulationen wurde nun ein Schlussstrich gesetzt und somit geht Alex Marquez 2020 in seine achte volle Saison im klassenübergreifenden Konstrukt von Emilio Alzamora und Marc van der Straten. 2014 gewann er den Moto3-Titel, seither fährt Marquez in der Moto2 und holte dort bislang achte Siege und 20 Podestplätze.

Alex Marquez könnte der erste Fahrer seit Johann Zarco sein, der in der mittleren WM-Kategorie auf eine Titelverteidigung losgehen könnte, denn in der Gesamtwertung hat er bereits 43 Punkte Vorsprung auf Tom Lüthi. Von den letzten sieben Rennen gewann Marquez fünf, während Lüthi in diesem Zeitraum lediglich zweimal auf dem Podest stand.

Für den 23-jährigen Marquez sollten sich Ende 2020 einige MotoGP-Chancen ergeben, wenn er auf diesem Niveau weiterfährt. Denn dann laufen alle wichtigen Verträge in der Königsklasse aus und bei Fahrern wie Valentino Rossi (40), Jorge Lorenzo (32), Andrea Dovizioso (33) oder Cal Crutchlow (33) ist unklar, ob sie 2021 überhaupt noch weitermachen wollen.


Weitere Inhalte:
nach 18 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter