IMSA

Daytona 24h 2020: Live-Stream, TV-Infos und Zeitplan

Wo kann ich das 24-Stunden-Rennen von Daytona 2020 schauen? Wir liefern alle Infos zu kostenlosen Livestream-Angeboten und dem TV-Programm.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Die 24 Stunden von Daytona (25. bis 26. Januar 2020) sind neben Sebring das größte Langstrecken-Event in den USA. Traditionell findet das Highlight im Rennkalender der US-amerikanischen Langstreckenmeisterschaft am letzten Januar-Wochenende statt.

Neben der beispiellosen Streckenführung zwischen den Infield-Abschnitten und den stark überhöhten Steilkurven ist das Besondere an Daytona, dass nicht nur die regulären IMSA-Piloten an den Start gehen, sondern auch zahlreiche Rennfahrer, die nicht im US-Langstreckenrennsport zuhause sind.

In diesem Jahr am Start sind neben einigen IndyCar-Piloten auch NASCAR-Stars wie Kyle Busch, Aussie-Supercar-Fahrer sowie einige Teams aus dem europäischen Sportwagengeschäft. Zudem bestreitet Bruno Spengler für BMW sein erstes Rennen seit dem DTM-Rauswurf. Motorsport-Magazin.com liefert alle wichtigen Infos zum Rennwochenende in Florida.

24h Daytona 2020: Zeitplan (MEZ)

Donnerstag, 23. Januar

16.05 - 17.05 Uhr: 1. Training Alle Klassen
18.45 - 19.15 Uhr: 2. Training GTD/LMP; Nur Amateure
19 Uhr - 20.15 Uhr: 2. Training DPi/GTLM
19.15 - 20 Uhr GTD/LMP
22.15 - 22.30 Uhr: Qualifying GTD
22.40 - 22.55 Uhr: Qualifying GTLM
23.05 - 23.20 Uhr: Qualifying DPi/LMP2

Freitag, 24. Januar

01.15 - 02.45 Uhr: 3. Training Alle Klassen
15.50 - 16.50 Uhr: 4. Training Alle Klassen

Samstag, 25. Januar

19.40 Uhr: Start - 58. 24-Stunden-Rennen von Daytona

Sonntag, 26. Januar

19.40 Uhr: Ziel - 58. 24-Stunden-Rennen von Daytona

Daytona 24h 2020: TV und Livestream

Ab 2020 hält der PayTV-Sender Motorvision TV die Rechte für die Übertragung der IMSA WeatherTech SportsCar Championship in Deutschland und Österreich. Den Auftakt in Daytona zeigt der Spartensender live und in voller Länge.

Zudem bietet die IMSA selbst einen Live-Stream auf ihrer offiziellen Webseite. Dort ist auch die offizielle Radio-Übertragung verfügbar, diese gibt es zusätzlich noch für alle Trainings. Obendrein steht ein Live-Timing zur Verfügung. Das komplette Angebot gibt es auf imsatv.imsa.com.

Daytona 24h 2020: Starterliste

Abgesehen von der LMP ist in eigentlich allen Klassen die Teilnehmerzahl zurückgegangen. In der DPi gehen mit dem Ausscheiden von Nissan-Team-CORE Motorsports nur mehr drei Hersteller an den Start. Zudem ist Wayne Taylor Racing von zwei Einsatzfahrzeugen auf nur einen Cadillac geschrumpft und auch Juncos Racing tritt nicht mehr an. In der GTLM-Klasse vermisst man in diesem Jahr auf der Startliste das Werksteam von Ford, die sich aus der IMSA und der WEC zurückgezogen und den Ford GT in Rente geschickt haben.

Starterliste - DPi

Nr. Fahrer Team Auto
5 Bourdais / Duval / Barbosa Mustang Sampling Racing/JDC-Miller MotorSports Cadillac DPi
6 Cameron / Pagenaud / Montoya Acura Team Penske Acura DPi
7 R. Taylor / Castroneves / Rossi Acura Team Penske Acura DPi
10 Van Der Zande / Briscoe / Dixon / Kobayashi WTR / Konica Minolta Cadillac DPi
31 Conway / Derani / Albuquerque / Nasr Whelen Engineering Cadillac DPi
55 Bomarito / Tincknell / Hunter-Reay Mazda Team Joest Mazda DPi
77 Jarvis / Nunez / Pla Mazda Team Joest Mazda DPi
85 Piedrahita / Leist / Miller / Vautier JDC-Miller Motorsports Cadillac DPi

Starterliste - LMP2

Nr. Fahrer Team Auto
8 Dalziel / Heinemeier Hansson / Farrano / Lapierre Tower Motorsport by Starworks Oreca LMP2 07
18 Tiley / Merriman / Lewis / Minassian Era Motorsport Oreca LMP2 07
38 K. Masson / R. Masson / Cassels / Yount Performance Tech Oreca LMP2 07
52 Keating / Trummer / Boulle / Aubry PR1 Mathiasen Motorsports Oreca LMP2 07
81 Hedman / Hanley / Braun / H. Newey DragonSpeed USA Oreca LMP2 07

Starterliste - GTLM

Nr. Fahrer Team Auto
3 Garcia / J. Taylor / Catsburg Corvette Racing Corvette C8.R
4 Gavin / Milner / Fässler Corvette Racing Corvette C8.R
24 Krohn / Edwards / Mostert / Farfus BMW Team RLL BMW M8 GTE
25 Spengler / De Phillippi / Eng / Herta BMW Team RLL BMW M8 GTE
62 Rigon / Serra / Pier Guidi / Calado Risi Competizione Ferrari 488 GTE
911 Campbell/ Tandy / Makowiecki Porsche GT Team Porsche 911 RSR - 19
912 Bamber / L. Vanthoor / Jaminet Porsche GT Team Porsche 911 RSR - 19

Starterliste - GTD

Nr. Fahrer Team Auto
9 Pilet / Robichon / Kern / Olsen PFAFF Motorsport Porsche 911 GT3 R
11 Heistand / Schothorst / Perera / Costa GRT Grasser Racing Team Lamborghini Huracan GT3
12 Montecalvo / Bell / Telitz / Van Gisbergen AIM Vasser Sullivan Lexus RC F GT3
14 Chase / Hawksworth / De Quesada / K. Busch AIM Vasser Sullivan Lexus RC F GT3
16 Hardwick / Long / Imperato / Bachler Wright Motorsports Porsche 911 GT3 R
19 Nielsen / Legge / Frey / Calderon GEAR Racing powered by GRT Grasser Lamborghini Huracan GT3
23 James / Thiim / De Angelis / Riberas Heart Of Racing Team Aston Martin Vantag GT3
44 Potter / Lally / Pumpelly / Mapelli GRT Magnus Lamborghini Huracan GT3
47 Gdovic / Lux / Kvamme / Hoggard Precision Performance Motorsports Lamborghini Huracan GT3
48 Sellers / Snow / Lewis / Caldarelli Paul Miller Racing Lamborghini Huracan GT3
54 Pappas / Bleekemolen / S. Müller / Estep Black Swan Racing Porsche 911 GT3 R
57 Parente / Goikhberg / Hindman / Allmendinger Heinricher Racing w/ MSR Curb-Agajanian Acura NSX GT3
63 MacNeil / Vilander / Balzan / Westphal Scuderia Corsa Ferrari 488 GT3
74 Aschenbach / Keating / Robinson / F. Fraga Riley Motorsports Mercedes-AMG GT3
86 M. Farnbacher / McMurry / Michimi / Gounon Meyer Shank w/ Curb-Agajanian Acura NSX GT3
88 Bortolotti / Ineichen / Morad / D. Vanthoor WRT Speedstar Audi Sport Audi R8 LMS GT3
96 Auberlen / Foley / Machavern / Klingmann Turner Motorsport BMW M6 GT3
98 Lamy / Gunn / Lauda / Watson Aston Martin Racing Aston Martin Vantage GT3

Weitere Inhalte:
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video