Motorsport-Magazin.com Plus
Formel E

Formel E, New York ePrix: Reaktionen zum Bird-Sieg

Am Sonntag steht der zweite ePrix des Wochenendes in New York auf dem Programm. Motorsport-Magazin.com im Live-Ticker über das Rennen in den USA.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Formel E, New York ePrix: Rennbericht +++

22:00 Uhr
PK während dem EMN-Finale
Lustige Szene eben bei der Top-3-Pressekonferenz, die kurz vor dem Anpfiff begonnen hat: Während die Fahrer sich gerade den Fragen der Medien stellen, wird es drum herum plötzlich ziemlich laut. Jubel aus allen Ecken! Dazu muss man wissen: Der Emotion Club (VIP-Klub der Formel E) ist direkt neben dem Media Center, das Spiel wird da übertragen. Sam Bird schaut hilfesuchend in die Menge - Tor für England? Tor für Italien?! Das Handy von Nebenmann Nick Cassidy gibt dann wohl Aufschluss: 1:0 England in der 2. Minute durch Luke Shaw! Hats off an Sam: Er beantwortete auch nach der PK noch einige Fragen, bevor er in Richtung Teamgarage zum Fußballschauen abdampfte.

21:30 Uhr
Die besten Bilder des Sonntags
Der Rennsonntag hat mal wieder einiges an Action geboten. Wir haben die besten Bilder aus New York zu einer Galerie zusammengefügt.

21:26 Uhr
Fehler kostet Evans Punkte
Statt 18 Punkten für den zweiten Platz, auf dem er lange lag, ging Mitch Evans punktlos aus dem zweiten New York ePrix hervor. Der Jaguar-Fahrer schleppte sich mit defekter Radaufhängung noch so gerade über die Ziellinie. "Es war einfach ein klassischer Fehler. Da gibt es nichts hinzuzufügen. Ich habe über weite Teile des Rennens mit meinen Hinterreifen gekämpft, viel früher als ich gedacht hätte. Deswegen bin ich wie schon im Qualifying an die Mauer gekommen. Nach dem gestrigen Rennen habe ich den Abfall so nicht erwartet", sagte der Neuseeländer.

21:21 Uhr
Rast-Zwischenfall
Rene Rast hatte eine mit Startplatz elf eine vielversprechende Ausgangslage, nachdem er sich am Samstag von Platz 22 auf die zehnte Position nach vorne gearbeitet hatte. Wegen eines Zwischenfalls in der Anfangsphase musste er aber früh zum Reifenwechsel in die Boxengasse fahren. Er wurde am Ende als 20. gewertete. "Buemi hat mir den Reifen aufgeschlitzt", sagte er bei Sat.1. Der Audi-Fahrer musste im stockenden Verkehr auf seine Vordermänner reagieren. Dabei fuhr Buemi von hinten auf. "Ich habe Energie gespart und gehofft, dass ein Safety Car kommt." Diese Strategie ging nicht auf.

21:04 Uhr
Bird
Sam Bird startete als 13. in der WM-Wertung in den Rennsonntag. Nach dem ePrix führt er das Gesamtklassement an. Sein Start ins Wochenende war alles andere als ideal. Nach einem Unfall im 1. Freien Training musste sein Jaguar-Chassis getauscht werden. FP2 musste er auslassen. "Das zeigt, wie in der Meisterschaft alles auf den Kopf gestellt werden kann. Ich muss dem Team danken. Ich habe es im Auto vermasselt. Sie haben ein Ersatzchassis eingesetzt und sind sechs Sekunden vor dem Qualifying rechtzeitig fertig geworden. Heute war ein perfekter Tag. Ich habe alles geholt außer der schnellsten Rennrunde. Danke an alle, die in den vergangenen 24 Stunden so hart gearbeitet haben."

20:58 Uhr
Wehrlein
Im Rennen haben sich die Porsche-Fahrer zeitweise gegenseitig aufgehalten und gaben damit Antonio Felix da Costa die Möglichkeit, sie zu überholen. War das ein Strategiefehler? "Vor dem Rennen ist es schwer, zu besprechen, wir man vorgeht. Es wird abhängig von den Lücken nach vorne und hinten entscheiden, wie man den Attack Mode nutzt", sagte Pascal Wehrlein bei Sat.1. Der ehemalige DTM-Champion belegte am Ende den vierten Rang vor seinem Teamkollegen Andre Lotterer. Unzufrieden war er nicht mit dem Teamergebnis. "Wir haben trotzdem eine gute Leistung gezeigt. Wir haben beide Punkte geholt und waren beide in der Superpole. Es gibt Kleinigkeiten, die wir besser machen können."

20:47 Uhr
Felix da Costa
Nach Platz zwölf im Samstags-Rennen war heute für Antonio Felix da Costa der zweite Platz drin. "Mit den Qualifying-Gruppen ist die Meisterschaft so hart. Ich starte die gesamte Saison über hinten und muss mich nach vorne kämpfen. Ich bin super happy über das Podium. Ich danke dem Team, dass es nicht aufgibt. Heute hatte ich ein besseres Auto", berichtete der amtierende Champion bei Sat.1.

20:40 Uhr
Cassidy
Nick Cassidy hat heute den Podestplatz geholt, den er am Samstag verpasst hat. "Heute hatten wir Spaß. Du kannst nur Spaß haben, wenn du viel Arbeit reinstecktst. Wir waren auf einem ähnlichen Speed. Am Start habe ich mich okay gefühlt. Es war schwierig, mit reiner Leistung zu überholen", sagte er bei Sat.1. Er profitierte von Mitch Evans Fahrfehler. Der Neuseeländer äußerte sein Mitgefühl, dass sein Landsmann zurückfiel und ohne Punkte blieb.

20:26 Uhr
Evans
Mitch Evans ist in der Schlussphase noch weiter zurückgefallen. Nach einem Mauerkontakt ist wohl seine Radaufhängung kollidiert. Er schleppte sich als 13. über die Ziellinie und blieb damit punktlos.

20:20 Uhr
ZIEL
Sam Bird gewinnt sein elftes Rennen in der Formel E. Der Jaguar-Fahrer übernimmt mit diesem Ergebnis auch die Führung in der Gesamtwertung.

Formel E, New York ePrix: Ergebnisse

1 Bird (Jaguar)
2 Cassidy (Virgin) +4.1
3 Felix da Costa (Techeetah) +4.8
4 Wehrlein (Porsche) +7.1
5 Lotterer (Porsche) +7.7
6 Sims (Mahindra) +16.2
7 Nato (Venturi) +24.9
8 Frijns (Virgin) +25.0
9 Lynn (Mahindra) +25.4
10 Günther (BMW) +26.0
11 Sette Camara (Dragon) +26.3
12 Vandoorne (Mercedes) +30.7
13 Evans (Jaguar) +30.9
14 di Grassi (Audi) +31.9
15 Buemi (Nissan) +32.9
16 Dennis (BMW) +35.6
17 Mortara (Venturi) +35.9
18 de Vries (Mercedes) +36.3
19 Rowland (Nissan) +51.3
20 Rast (Audi) +59.3
21 Blomqvist (NIO) +1.05.1
22 Eriksson (Dragon) +1.07.6

ausgeschieden
Turvey (NIO)
Vergne (Techeetah)

20:19 Uhr
Runde 36
Jetzt ist es soweit. Pascal Wehrlein und Andre Lotterer haben einen Platz gutgemacht. Sie liegen nun auf den Rängen vier und fünf.

20:18 Uhr
Runde 35
Mitch evans verliert an Boden. Er hat Nick Cassidy und Antonio Felix da Costa ziehen lassen müssen. Kommen auch die Porsche-Fahrer an ihm vorbei?

20:15 Uhr
Runde 33
Die Schlussphase läuft. Sam Bird führt mit 2.6 Sekunden. Nick Cassidy liegt eine halbe Sekunde hinter Mitch Evans auf P3. Es verbleiben vier Minuten und eine Minute.

20:08 Uhr
Runde 27
10-Sekunden-Strafe gegen Lucas di Grassi. Er wird als Schuldiger für den Zwischenfall mit Buemi gesehen. Damit wird der Neuntplatzierte aus den Punkterängen fallen.

20:05 Uhr
Runde 25
Es bleiben noch 14 Minute und eine Runde. Sam Bird führt mit 1.4 Sekunden Vorsprung auf Mitch Evans. Nick Cassidy liegt nur knapp zwei Zehntelsekunden zurück. Dahinter folgt Antonio Felix da Costa, der aktuell einen kleinen Energienachteil hat, vor Pascal Wehrlein und Andre Lotterer.

20:03 Uhr
Runde 22
Kollision zwischen Lucas di Grassi und Sebastien Buemi. Der Audi-Fahrer schickt seinen Konkurrenten in einen Dreher. Die Situation wird von den Stewards untersucht.

20:00 Uhr
Runde 21
Durch die Attack Modes haben sich die Verfolgerpositionen verschoben. Antonio Felix da Costa ist nun Vierter vor Pascal Wehrlein und Andre Lotterer.

19:58 Uhr
Runde 19
Mitch Evans hat durch seine Attack-Mode-Aktivierung P2 verloren. Lange bleibt er aber nicht hinter Nick Cassidy, eher er ihn wieder überholt.

19:56 Uhr
Fanboost
Die Zeit für die Fanboost-Abstimmung ist abgelaufen. Die Zusatzleistung erhalten Antonio Felix da Costa, Sam Bird, Stoffel Vandoone, Lucas di Grassi und Nyck de Vries.

19:53 Uhr
Runde 15
Kurzer Führungswechsel. Sam Bird aktiviert seinen zweiten Attack Mode und Mitch Evans schlüpft durch. Kurz danach tauschen die Fahrer ihre Positionen wieder. Das Porsche-interne Duell läuft nicht so glatt ab. Wehrlein bleibt einige Zeit hinter Andre Lotteer stecken.

19:53 Uhr
Runde 15
Kurzer Führungswechsel. Sam Bird aktiviert seinen zweiten Attack Mode und Mitch Evans schlüpft durch. Kurz danach tauschen die Fahrer ihre Positionen wieder. Das Porsche-interne Duell läuft nicht so glatt ab. Wehrlein bleibt einige Zeit hinter Andre Lotteer stecken.

19:49 Uhr
Runde 11
An der Spitze haben Sam Bird und Mitch Evans inzwischen ihre ersten Attack Modes aktiviert. Sie führen weiterhin vor Nick Cassidy. Dahinter liegen Pascal Wehrlein und Andre Lotterer.

19:44 Uhr
Runde 7
Zwischenfall um Edoardo Mortara. Der Venturi-Fahrer hat einen Angriff auf Jake Dennis gestartet und ihm wenig Platz gelassen. Beide kollidierten und Mortara landete in der Streckenbegrenzung. Er musste sich erstmal wieder befreien.

19:41 Uhr
Runde 5
Rast hat das Rennen nach einem Boxenaufenthalt wieder aufgenommen. Allerdings ist er ans Ende des Fledes zurückgefallen.

19:40 Uhr
Runde 4
Mehrere Auffahrunfälle im Mittelfeld. Betroffen ist unter anderem Rene Rast. Der Audi-Fahrer fährt in die Boxengasse. Währenddessen wird eine Drive-Through-Strafe gegen Tom Blomqivst ausgesprochen, weil er zu viel Energie genutzt hat.

19:39 Uhr
Runde 3 - Restart
Das Safety Car hat die Rennstrecke am Ende der zweiten Runde verlassen. Das Rennen geht weiter. Den Fahrern werden 3 kWh Energie abgezogen. Zunächst gibt es keine Positionsverschiebungen.

19:35 Uhr
Runde 1 - SC
Am Ende des Feldes ist Jean-Eric Vergne stehen geglieben. Die Rennleitung schickt das Safety Car auf die Strecke.

19:34 Uhr
Start
Das Rennen ist freigegeben. Pole-Mann Sam Bird hat seine Führung verteidigt. Auf den ersten Metern hatte Nick Cassidy zwar den besseren Start, aber auch Mitch Evans konnte seinen zweiten Platz halten. Rene Rast hat sich von Platz elf auf Rang neun verbessert.

19:29 Uhr
Die Bedingungen
Gestern war der Asphalt noch knapp 50 Grad Celsius warm. Heute haben sich viele Wolken vor die Sonne geschoben, die ein Aufheizen der Strecke unterbinden. Während die Luft 24 Grad Celsius warm ist, hat sich der Boden auf 29 Grad Celsius aufgeheizt.

19:23 Uhr
Von ganz vorne nach hinten
Maximilian Günther gewann das Samstags-Rennen. Heute wird er von der vorletzten Position starten. "Leider waren wir sehr unglücklich mit unserer Qualifying-Gruppe. Es hat zu regnen begonnen, als wir auf der Strecke waren. Davor und danach waren die Bedingungen besser. Aber das ist die Formel E, das ist Motorsport. Gestern waren Jev (Jean-Eric Vergne) und ich gemeinsam auf dem Podium, heute teilen wir uns die letzte Startreihe", sagte der BMW-Fahrer bei Sat.1.

19:19 Uhr
15 Minuten bis zum Rennstart
Wir befinden uns kurz vor dem Rennstart. Um 19:34 Uhr (MESZ) startet die Formel E in ihren elften Saisonlauf. Wie schon gestern muss der Attack Mode jeweils zwei Mal genutzt werden.

16:51 Uhr
Wehrlein
Heute schafften beide Porsche-Fahrer den Einzug in die Superpole. Pascal Wehrlein wird später als Vierter starten, Andre Lotterer als Sechster. Wehrlein ist mit dem Ausgang des Qualifyings zufrieden. "Es ist für uns beide gut gelaufen. Wir hatten wieder ein gutes Qualifying. Im Gruppenquali war es ein bisschen tricky, weil die Strecken wegen des Regens schlechter wurde. Ich habe eine gute Runde erwischt, auch in der Superpole. Im Rennen ist alles möglich. Ich möchte das Maximum herausholen, einen guten Start und eine gute erste Runde erwischen. Gestern war ich bis zu meinem Unfall gut unterwegs. Das stimmt mich für heute zuversichtlich. Wir wissen, was wir machen müssen. Wir haben gute Daten vom Rennen, da Andre zu Ende gefahren ist", sagte er bei Sat.1.

16:46 Uhr
Cassidy
Nach Startplatz eins am Samstag wird Nick Cassidy heute beim Rennen in New York als Dritter losahren. Der Virgin-Fahrer zeigte sich am Sat.1-Mikrofon angriffslustig: "Ich habe einen Fehler in der Superpole-Runde gemacht. Gestern haben wir viel gelernt und über Nacht ein paar gute Verbesserungen gemacht. Ich bin zuversichtlich und habe in der Meisterschaft nichts zu verlieren."

16:42 Uhr
Evans
"Gestern war ein schwieriger Tag für uns. In der Formel E kannst du dich aber resetten und am nächsten Tag von vorne anfangen. Meine Superpole-Runde war ein bisschen schwach. Ich habe ein paar Zehntelsekunden verloren", sagte Mitch Evans bei Sat.1. Einen Zweikampf um den Sieg gegen seinen Jaguar-Teamkollegen Sam Bird wird es voraussichtlich aber nicht geben. "Das Letzte, was wir wollen ist, gegeneinander zu kämpfen und uns gegenseitig zu behindern."

16:37 Uhr
Bird
"Es fühlt sich sehr gut an. Ich war lange nicht mehr auf der Pole Position. Wir hatten zuletzt schwache Resultate. Ich bin jetzt erleichtert. Es ist immer gut, von vorne zu starten. Ich fahre von der linken Seite los", sagte der Jaguar-Fahrer bei Sat.1.

16:22 Uhr
Bird holt die Pole Position
Nach der Bestzeit in der Gruppenphase fährt Sam Bird auch in der Superpole die Bestzeit. Er wird damit vor seinem Teamkollegen Mitch Evans in den heutigen New York ePrix starten.

New York City ePrix 2021 Qualifying

1 Bird (Jaguar) 1:08.572
2 Evans (Jaguar) 1:08.662
3 Cassidy (Virgin) 1:08.663
4 Wehrlein (Porsche) 1:08.818
5 Sette Camara (Dragon) 1:08.988
6 Lotterer (Porsche) 1:09.201
7 Felix da Costa (Techeetah) 1:09.052
8 Lynn (Mahindra) 1:09.166
9 Sims (Mahindra) 1:09.229
10 Nato (Venturi) 1:09.236
11 Rast (Audi) 1:09.256
12 di Grassi (Audi) 1:09.328
13 Buemi (Nissan) 1:09.339
14 Mortara (Venturi) 1:09.393
15 Eriksson (Dragon) 1:09.495
16 Rowland (Nissan) 1:09.499
17 Turvey (NIO) 1:09.620
18 Blomqvist (NIO) 1:09.649
19 Dennis (BMW) 1:09.969
20 Vandoorne (Mercedes) 1:10.089
21 Frijns (Virgin) 1:10.341
22 de Vries (Mercedes) 1:10.599
23 Günther (BMW) 1:10.637
24 Vergne (Techeetah) 1:21.673

16:19 Uhr
Wehrlein auf P3
Erkennbare Fehler macht Pascal Wehrlein nicht. Ihm fehlen 0.156 Sekunden auf die Bestzeit. Er belegt Platz drei. Es folgt nur noch Sam Bird.

16:18 Uhr
Hauchdünne Führung für Evans
Mitch Evans macht wie Andre Lotterer beim Anbremsen auf die erste Kurve einen Fehler. Kurz darauf touchiert er die Streckenbegrenzung. Die verlorene Zeit kompensiert er in den folgenden Sektoren. Er ist lediglich eine Tausendstelsekunde schneller als Cassidy.

16:15 Uhr
Nächste Pole für Cassidy?
Nick Cassidy ist der dritte Fahrer der Superpole. Der Virgin-Fahrer macht keine Fehler und setzt sich mit drei Zehntelsekunden an die Spitze. Damit hat er Chancen auf seine nächste Pole Position.

16:12 Uhr
Fehler von Lotterer
Andre Lotterer startet mit einem kräftigen Verbremser in seine schnelle Runde. Im ersten Sektor fehlen ihm bereits fünf Zehntelsekunden auf Sergio Sette Camara. Der Porsche-Fahrer holt in den beiden folgenden Abschnitten zwar auf, ist aber 0.2 Sekunden langsamer als die Bestzeit.

16:10 Uhr
Sette Camara verbessert sich
Mit einer 1:08.988 Minuten fährt Sergio Sette Camara die erste Bestzeit in der Superpole. Der Brasilianer ist 0.050 Sekunden schneller als in der Gruppenphase.

16:07 Uhr
Superpole beginnt
Sergio Sette Camara macht den Anfang in der Superpole. In wenigen Minuten steht fest, wer von der Pole Position in das zweite Rennen des Wochenendes starten wird.

16:00 Uhr
Spitze bleibt unverändert
Von den Fahrern der letzten Gruppe fährt nur Sergio Sette Camara in die Superpole. Der Dragon-Fahrer ist Sechster. Sebastien Buemi, der am Vortag in der Qualifikation überzeugte, fährt auf die 13. Position. Um 16:07 (MESZ) startet die Superpole, in der unter anderem die beiden Porsche-Fahrer an den Start gehen.

New York City ePrix 2021 Qualifying-Gruppenphase

1 Bird (Jaguar) 1:08.855
2 Wehrlein (Porsche) 1:08.898
3 Evans (Jaguar) 1:08.914
4 Cassidy (Virgin) 1:08.947
5 Lotterer (Porsche) 1:09.012
6 Sette Camara (Dragon) 1:09.038
7 Felix da Costa (Techeetah) 1:09.052
8 Lynn (Mahindra) 1:09.166
9 Sims (Mahindra) 1:09.229
10 Nato (Venturi) 1:09.236
11 Rast (Audi) 1:09.256
12 di Grassi (Audi) 1:09.328
13 Buemi (Nissan) 1:09.339
14 Mortara (Venturi) 1:09.393
15 Eriksson (Dragon) 1:09.495
16 Rowland (Nissan) 1:09.499
17 Turvey (NIO) 1:09.620
18 Blomqvist (NIO) 1:09.649
19 Dennis (BMW) 1:09.969
20 Vandoorne (Mercedes) 1:10.089
21 Frijns (Virgin) 1:10.341
22 de Vries (Mercedes) 1:10.599
23 Günther (BMW) 1:10.637
24 Vergne (Techeetah) 1:21.673

15:57 Uhr
Günther
"Neben dem Regen gab es ein zwei andere Faktoren. Zu Beginn der Runde hatte ich Schwierigkeiten. Das hatte ein bisschen mit dem Warmup zu tun. Jedes Team stimmt das Auto auf seine Art und Weise ab, was die Reifen und das Arbeitsfenster der Bremsen betrifft. Wir konnten heute nicht ganz unser eigenes Ding machen", sagte der Vortagessieger bei ran.

15:51 Uhr
Wehrlein auf P2
Die Streckenbedingungen scheinen sich wieder verbessert zu haben. Sam Bird ist der neue Führende, Pascal Wehrlein ist Zweiter. Andre Lotterer qualifiziert sich als Fünfter zunächst ebenfalls für die Superpole. Rene Rast fällt auf P9 zurück.

15:47 Uhr
Rast
Rene Rast liegt derzeit auf Platz drei und hat Chancen, in die Superpole einzuziehen, sollte es weiterhin regnen. "Bei uns hat es auch schon ein bisschen geregnet. Ich hab es in der Outlap gemerkt. Der dritte Platz wäre bei Regen einfacher zu verteidigen als bei trockenem Wetter", sagte der Audi-Pilot bei ran.

15:43 Uhr
Regen setzt ein
Auf den Linsen der TV-Kameras sind Regentropfen zu erkennen. Sie sind wohl auch der Grund dafür, warum sich die Piloten der zweiten Gruppe nicht nach ganz vorne schieben. Lucas di Grassi ist als Vierter bester Fahrer. Auch Oliver Rowland qualifiziert sich zunächst für die Superpole. Er ist nun Sechster. Max Günther ist Elfter und damit Letzter der aktuell gewerteten Fahrer.

15:37 Uhr
Evans vorne
Mitch Evans fährt mit 1:08.914 Minuten die erste Bestzeit im Qualifying. Sie ist knapp eine halbe Sekunde langsamer als die schnellste Runde in FP2. Antonio Felix da Costa liegt vor Rene Rast zunächst auf der zweiten Position. Jean-Eric Vergne rollt sehr langsam um die Strecke. Ihm fehlen zwölf Sekunden

15:30 Uhr
Qualifying beginnt
Die Zeit für die ersten sechs Fahrer läuft. Es gehen alle Piloten gleich zu Beginn auf die Strecke.

15:25 Uhr
Qualifying-Gruppen
In fünf Minuten beginnt die Gruppenphase des Qualifyings in New York. Rene Rast wird wieder in der ersten Gruppe antreten.
Gruppe 1: Edoardo Mortara, Robin Frijns, Jean-Eric Vergne, Rene Rast, Antonio Felix da Costa, Mitch Evans
Gruppe 2: Nyck de Vries, Oliver Rowland, Lucas di Grassi, Stoffel Vandoorne, Jake Dennis, Maximilian Günther
Gruppe 3: Sam Bird, Nick Cassidy, Pascal Wehrlein, Alexander Lynn, Andre Lotterer
Gruppe 4: Sebastien Buemi, Oliver Turvey, Sergio Sette Camara, Norman Nato, Tom Blomqvist, Joel Eriksson

14:10 Uhr
Felix da Costa fährt FP3-Bestzeit
Zu Beginn des zweiten Tags des New York ePrix sind die Fahrer schnellere Zeiten gefahren als am Samstag. Antonio Felix da Costa war im 3. Freien Training mit 1:08.472 Minuten der schnellste Pilot. Er war rund 0.9 Sekunden schneller als Sebastien Buemis Bestzeit im 2. Freien Training am gestrigen Vormittag (Ortszeit). Hinter ihm platzierten sich Mitch Evans und der Pole-Mann des Vortags Nick Cassidy auf den Verfolgerrängen. Maximilian Günther, der am Samstag sein drittes Formel-E-Rennen gewann, wurde 13.

Rene Rast, der auf dem vierten Platz in der Gesamtwertung liegt, schloss das letzte Training vor dem Qualifying auf der fünften Position und damit als bester Deutscher ab. Ihm fehlte etwas mehr als eine Zehntelsekunde auf die Bestzeit. Pascal Wehrlein wurde Siebter. Sein Porsche-Teamkollege Andre Lotterer belegte am Ende der 45-minütigen Session den elften Platz.

New York City ePrix 2021 3. Freies Training

1 Felix da Costa (Techeetah) 1:08.472
2 Evans (Jaguar) 1:08.521
3 Cassidy (Virgin) 1:08.559
4 Frijns (Virgin) 1:08.565
5 Rast (Audi) 1:08.597
6 Nato (Venturi) 1:08.630
7 Wehrlein (Porsche) 1:08.643
8 Lynn (Mahindra) 1:08.671
9 di Grassi (Audi) 1:08.732
10 Mortara (Venturi) 1:08.744
11 Lotterer (Porsche) 1:08.747
12 Vergne (Techeetah) 1:08.755
13 Günther (BMW) 1:08.917
14 Sette Camara (Dragon) 1:08.950
15 Vandoorne (Mercedes) 1:08.958
16 Bird (Jaguar) 1:08.990
17 Dennis (BMW) 1:08.993
18 Buemi (Nissan) 1:09.122
19 Turvey (NIO) 1:09.141
20 de Vries (Mercedes) 1:09.180
21 Rowland (Nissan) 1:09.227
22 Blomqvist (NIO) 1:09.243
23 Eriksson (Dragon) 1:09.300
24 Sims (Mahindra) 1:09.507

13:00 Uhr
Zweiter ePrix des Wochenendes
Nach einer kurzen Verschnaufpause setzt die Formel E am Sonntag ihr Programm in New York fort. Heute finden die Sessions früher statt als am Samstag. Das Rennen startet bereits um 19:30 Uhr.

Sonntag, 11. Juli 2021 (Deutsche Zeit)

Tag Uhrzeit (MESZ) Session Übertragung
So,11.07. 13:15-14:00 Freies Training 3 ran.de, YouTube Formel E
So,11.07. 15:30-16:30 Qualifying 2 ran.de, Eurosport Player
So,11.07. 19:30-20:30 Rennen 2 Sat.1, ran.de, Eurosport 2, DAZN

nach 13 von 15 Rennen