Formel E

Live: Titel-Entscheidung in London

Dieses Wochenende bringt mit zwei Rennen die Entscheidung in der Formel E 2015/16. Wer wird Champ: di Grassi oder Buemi? Hier erfahrt ihr alles live aus London!
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

18:35 Uhr
Pokale für die Champions
Mit diesem schönen Bild von der Pokalübergabe für Champion und Rennsieger verabschieden wir uns aus London. Goodbye!

Foto: Motorsport-Magazin.com

18:05 Uhr
Verhaltene Freude bei Buemi
Der Schweizer realisiert erst langsam, was heute alles passiert ist, und dass er der neue Formel-E-Champion ist. "Ich bin überglücklich", bricht es aus Buemi hervor. "Der beste Fahrer und das beste Team haben gewonnen."

18:02 Uhr
Prost gewinnt
Das Rennen in London ist vorbei! Nicolas Prost gewinnt vor Daniel Abt und Jean-Eric Vergne. Damit sichert sich Renault e.dams auch die Konstrukteurs-Meisterschaft.

17:59 Uhr
Buemi ist Champion!
Während di Grassi an der Box aus dem Wagen gestiegen ist, setzt Buemi noch einmal eine neue Bestzeit. Der Schweizer ist Formel-E-Champion!

17:55 Uhr
Buemi bleibt vorne
Di Grassi schreibt eine Zeit von 1:24.633 Minuten an - zwei Zehntel langsamer als Buemi. Noch drei Runden. "Das war es", sagt der Brasilianer.

17:48 Uhr
Di Grassi legt nach
Auch Di Grassi verbessert sich und fährt 1:24.934 - ist damit aber immer noch langsamer als Buemi.

17:45 Uhr
Buemi schneller als Di Grassi
Aktuell wäre Buemi Formel-E-Meister 2015/16. Der Renault-Pilot hat bisher die schnellste Runde des Rennens mit 1:24.582 Minuten gesetzt.

17:37 Uhr
Car Change!
Zeit für die Pitstops: Fast alle Piloten kommen in Runde 18 an die Box und wechseln ihr Fahrzeug. Prost behält Position eins, vor Abt und Vergne. Heidfeld hat eine Position verloren.

17:34 Uhr
Ein Renault an der Spitze
Unterdessen führt Prost imer noch das Rennen an, vor Heidfeld und Abt. Sehen wir heute zwei Deutsche am Podium?

17:24 Uhr
Buemi fährt wieder
Nun ist auch Buemi wieder auf der Strecke. Die Zeitenjagd beginnt.

17:15 Uhr
FanBoost Voting beendet
Buemi, Di Grassi und Sarrazin haben für den letzten ePrix der Saison den FanBoost gewonnen.

17:13 Uhr
Di Grassi wieder auf der Strecke
Während die Grassi nun wieder aus der Box ist, steht Buemi noch in der Teamgarage.

17:08 Uhr
Wer ist schneller?
Während Prost nun das Rennen anführt, schaffen es beide Piloten ihre Boliden an die Box zu fahren. Für Buemi und Di Grassi geht es nun nur noch um die schnellste Rennrunde. Der Schnellere bekommt zwei Punkte und gewinnt damit die Meisterschaft.

Foto: Motorsport-Magazin.com

17:06 Uhr
Startkollision!
Was für ein Start! Lucas Di Grassi greift die Renaults an und schießt Buemi ab.

16:49 Uhr
Hollywood-Gesellschaft für Piquet
Der walisische Schauspieler Luke Evans (Fast & Furious 6 und 7) stattet der Formel E bzw. in diesem Fall Nelson Piquet in London einen Besuch ab. Evans drehte am Vormittag sogar selbst eine Runde in einem Formel-E-Auto um den Kurs im Battersea Park.

16:30 Uhr
30 Minuten bis zum Start
In einer halben Stunde startet in London der finale Lauf zur Formel-E-Weltmeisterschaft 2015/2016. Die Renndistanz beträgt 33 Runden.

15:45 Uhr
Es wird wieder eng im Battersea Park
Die Strecke in London gilt sogar unter den Stadtkursen der Formel E als besonders eng. Überholen ist dadurch extrem schwierig und auch kleine Fehler werden sofort hart bestraft.

15:30 Uhr
Fanboost-Vorteil für Buemi?
Aktuell steht Sebastien Buemi im Fanboost-Voting mit 28 % an der Spitze. Das würde bedeuten, dass der Polesitter für das entscheidende Rennen alle Trümpfe auf seiner Seite hätte. Dahinter liegt im Moment Sarrazin mit 26 % auf Rang zwei. Di Grassi folgt als Dritter mit 20 %.

Kann sich Buemi für das zweite Rennen in London auch den Fanboost sichern? - Foto: Motorsport-Magazin.com

15:10 Uhr
Hochspannung vor dem Finale
Die beiden Hauptprotagonisten Lucas di Grassi und Sebastien Buemi gehen punktgleich in das Finale der Formel-E-Weltmeisterschaft 2015/2016. In der Startaufstellung trennt sie nur ein Fahrer - Buemis Teamkollege Nicolas Prost. Di Grassis Teamkollege Daniel Abt wird von Position sechs ins Rennen gehen, womit sich mögliche Schützenhilfe für den Brasilianer schwierig gestaltet.

14:05 Uhr
Die ersten zwei Startreihen
1. Buemi
2. Prost
3. Di Grassi
4. Turvey

13:59 Uhr
Buemi auf Pole
In 1:22.033 Minuten setzt sich Buemi auf Platz eins fest. Der Renault e-Dams-Pilot ist nun punktegleich mit Di Grassi! "Renault ist fast geflogen, ich habe alles aus meinem Auto heraus geholt. Was wir nun brauchen ist Glück, und vielleicht ist auch noch was mit der Strategie möglich."

13:52 Uhr
Di Grassi verbessert sich
Die Grassi verbessert sich in der Super Pole - seine Zeit: 1:22.975 Minuten. Turvey und Prost sind nun dran, bevor Buemi noch eine letzte Runde drehen darf.

13:36 Uhr
Turvey auch in den Top-5
Turvey reiht sich vor Di Grassi auf Rang drei ein! Die Superpole-Kandidaten sind: Buemi, Prost, Turvey, Di Grassi und Heidfeld.

13:30 Uhr
Schmilzt Di Grassi Punktvorsprung?
Sollte sich Buemi gleich die Pole Position sichern, für welche es in der Formel E drei Punkte gibt, dann würden Di Grassi und Buemi mit gleichem Punktestand in das finale Formel E Rennen der zweiten Saison gehen. "Ich hoffe ich bekomme die Punkte, das ist mein Ziel", so der Renault-e.Dams-Pilot.

13:25 Uhr
Renault ist schnell!
Buemi zeigt was sein Renault kann: Der Zweite in der Meisterschaft setzt eine neue Bestzeit: 1:22.106 Minuten - damit ist er mehr als eine Sekunde schneller als Di Grassi! Die letzte Qualifying-Gruppe ist dran: Sarrazin, Senna, Frijns, Turvey.

13:17 Uhr
Di Grassi hinter Prost
In 1:23.245 Minuten reiht sich Di Grassi hinter Prost ein. "Ich bin sehr glücklich, ich habe alles geben. Wir werden bis zum Ende fighten. Jetzt sind wir auf P2, wir müssen in die Superpole!" Weiter geht es mit Gruppe 3: Da Costa, Heidfeld, Buemi und Abt sind dran.

13:12 Uhr
Gruppe 2 mit Di Grassi
Es wird spannend: Vergne, Ma, Meisterschaftsführender Di Grassi, Conway und de Silvestro kämpfen in Q2 um die schnellste Runde.

13:10 Uhr
Prost mit Bestzeit in Gruppe 1
Prost hat sich in der ersten Quali-Gruppe die Bestzeit gesichert. Auch an der Reihenfolge dahinter hat sich nichts mehr getan: Bird, Piquet, Duval und D'Ambrosio.

13:06 Uhr
Prost legt Bestzeit vor
Nico Prost legt mit 1:22.878 Minuten die erste Bestzeit vor. Dahinter folgen Bird, Piquet, Duval und D'Ambrosio.

13:00 Uhr
Auf geht's ins Qualifying!
Die erste Qualifying-Gruppe legt pünktlich um 13:00 Uhr im Battersea Park los. Mit dabei sind Prost, Piquet, Bird, Duval und D'Ambrosio.

12:15 Uhr
Premieren-Panne in der Formel E
Die vom Veranstalter bekanntgegebenen Probleme mit der Energieversorgung für die Fahrzeuge sind, nebenbei bemerkt, die ersten derartigen Schwierigkeiten in zwei Saisons Formel E. In der Vergangenheit wurde die Energieversorgung durch Aquafuel stets problemlos gewährleistet, wie Aquafuel-Geschäftsführer Paul Day gestern noch gegenüber Motorsport-Magazin.com bestätigte.

12:05 Uhr
Buemi und di Grassi in getrennten Qualifying-Gruppen
Nun wurden auch die Qualifying-Gruppen für das entscheidende Zeittraining an diesem Sonntag ausgelost. Anders als am Vortag fahren die Titelanwärter di Grassi und Buemi dieses Mal nicht in derselben Gruppe.

11:50 Uhr
Formel E geht der Saft aus
Wie die Organisatoren soeben mitteilten, wird das 2. Training am heutigen Tag aufgrund von Problemen mit der Energieversorgung rundum den Battersea Park abgesagt. Welch Ironie...

11:15 Uhr
Richard Branson in London vor Ort
Anlässlich des London ePrix ließ es sich auch Richard Branson, ehemaliger Formel-1- und heutiger Formel-E-Teambesitzer, nicht nehmen, beim Heimspiel seiner Mannschaft vor Ort zu sein. Auch für die Zukunft der Formel E in England hat der Multimilliardär schon Pläne im Kopf: "Ich würde die Formel E gerne im Hyde Park fahren sehen - noch mehr im Herzen Londons. Am liebsten schon nächstes Jahr, oder das Jahr danach. Das wäre brillant."

Richard Branson (ganz rechts) ist vielen F1-Fans noch als Gründer des ehemaligen Virgin-Rennstalls bekannt - Foto: Motorsport-Magazin.com

10:45 Uhr
Alles ruhig im Mediacenter
Während es auf der Strecke bereits zur Sache ging und in weniger als einer Stunde das 2. Training ansteht, tummeln sich im Mediacenter am Battersea Park nur die Frühaufsteher herum - so wie unsere Raphaela.

Im Mediacenter ist es am Morgen des Finaltages der Formel-E-Weltmeiterschaft noch ruhig - Foto: Motorsport-Magazin.com

10:15 Uhr
Ergebnis 1. Training
Nach einem etwas turbulenten 1. Training sicherte sich Titelanwärter Sebastien Buemi die Bestzeit. Hinter dem Schweizer reihten sich Prost, Vergne und Conway ein. Tabellenführer di Grassi landete auf Rang fünf, vor seinem Teamkollegen Daniel Abt.

09:30 Uhr
Der Zeitplan für das Finale
So fährt die Formel E an diesem alles entscheidenden Rennsonntag in London.

Training, Qualifying und Rennen (mitteleuropäische Zeit)

Sonntag
09:15 - 10:00: 1. Training
11:30 - 12:00: 2. Training
13:00 - 13:36: Qualifying
13:45 - 14:00: Super Pole
17:00 - 18:00: Rennen (33 Runden)

09:00 Uhr
Hello again!
Der Tag der Entscheidung im Kampf um den Meistertitel in der Formel E ist angebrochen. Lucas di Grassi und Sebastien Buemi trennen vor dem letzten Rennen der Saison lediglich drei Punkte. Wir berichten live aus dem Battersea Park!

Sonntag im Battersea Park: Rennen 2

18:30 Uhr
Di Grassi erleichtert
Lucas Di Grassi zeigt sich nach dem ersten Rennen erleichtert: "Renault hat das viel schnellere Auto", so der Brasilianer, der um drei Punkte vor Sebastian Buemi die Meisterschaft anführt. "Die fahren in einer anderen Liga, von dem her finde ich, haben wir einen fantastschen Job gemacht. Wir konnten ihn fair hinter uns halten - auch wenn das sehr schwer war.!

18:18 Uhr
Vergne auf Platz drei
Der Franzose holt sich den dritten Rang.

18:15 Uhr
Video: Na, dann Prost!
Vater und Sohn Prost bejubeln den Sieg des jüngeren auf dem Podium!

18:12 Uhr
Buemi und di Grassi stark
Die beiden Führenden in der Fahrerwertung haben heute gezeigt, warum sie vorne stehen. Sie pflügten sich nach Pech im Qualifying (Regen, während ihre Gruppe draußen war) durchs Feld und wurden Vierter (di Grassi) und Fünfter.

18:07 Uhr
Prost: Wollte keinen Fehler machen
Nico Prost zu seinem Sieg: "Ich bin überglücklich. Ich wollte heute keinen Fehler machen. Das Safety Car hat mich nicht gerade happy gemacht, aber letztlich hat es gereicht."

18:04 Uhr
Sennas erstes Podium
Für den Brasilianer auf Platz zwei ist es das erste Podium in der Formel E. Er sagte nach dem Rennen: "Wir hatten heute Glück im Qualifying. Bin happy wegen meines Podiums. Nico Prost war heute zu stark für uns."

18:03 Uhr
Das Gesamtergebnis
Das Klassement vom Samstags-Rennen in der Übersicht.

18:00 Uhr
Titelentscheidung vertagt
Keiner der beiden Titel-Rivalen di Grassi und Buemi konnte sich heute also entscheidend absetzen. Dem Brasilianer bleibt vor dem letzten Rennen ein Vorsprung von drei Pünktchen. Für das Rennen morgen um 17 Uhr ist also Hochspannung angesagt.

17:57 Uhr
Prost gewinnt!
Prost gewinnt den London ePrix (Teil 1), vor Senna, Vergne, di Grassi und Buemi. Dahinter hat sich DTM-Fahrer Antonio Felix da Costa auf Platz sechs vorgekämpft.

17:55 Uhr
Unfall Turvey
Der Brite fährt in die Streckenbegrenzung. Die nun gezeigte Flagge wird wohl bis zum Ende des Rennens gelten. Noch eine Runde. Damit dürfte Prosts Sieg sicher sein.

17:47 Uhr
Di Grassi touchiert Vergne
Der WM-Führende berührt den vor ihm fahrenden Franzosen, beschädigt sich dabei seinen Frontflügel und muss sich im Anschluss harter Attacken des hinter ihm liegenden Buemi erwehren.

17:43 Uhr
Safety Car ist raus
Das Rennen kann weitergehen!

17:42 Uhr
Der Abt-Crash im Video
Der Deutsche fiel beim ersten Rennen des London ePrix nach Kollision aus.

17:38 Uhr
Buemi und di Grassi weiter nach vorn
Das Safety Car ist noch draußen und der Regen fällt nach wie vor. Di Grassi und Buemi hatten sich noch kurz vor dem Crash auf die Ränge fünf und sechs vorgearbeitet. Zur Erinnerung: Sie starteten von 11 und 14.

17:35 Uhr
Crash Abt!
Der Deutsche setzt sein Auto nach Berührung mit Robin Frijns in die Streckenbegrenzung. Dieser scheidet ebenfalls aus. Safety Car!

17:32 Uhr
Alle Fahrer waren an der Box
Es haben sich dabei keine wichtigen Positionsverschiebungen ergeben. Noch 14 Runden. Ein bißchen Regen fällt. Es ist damit das erste Regenrennen der Formel E. überhaupt.

17:27 Uhr
Die Energie schwindet
Einige Piloten haben nur noch fünf Prozent Energie. Bald wird es Zeit für den Wechsel. Senna geht schon an die Box. Buemi geht an Abt vorbei auf P7.

17:22 Uhr
Di Grassi an Bird vorbei
Der Brasilaner überholt den Briten und ist jetzt Sechster. Sogar im Media Center ist Applaus zu hören.

17:18 Uhr
Keine Veränderung
Nach einem Drittel der Renndistanz bleiben die Positionen weitgehend gleich. Es führt Prost vor Senna und Turvey. Di Grassi ist Siebter, Buemi Achter. Der Schweizer attackiert immer wieder den vor ihm liegenden Daniel Abt.

17:16 Uhr
Fanboost für beide Titel-Anwärter
Di Grassi und Buemi erhalten beide nach Wahl der Fans im zweiten Auto Extra-Energie. Nick Heidfeld ebenso.

Die Girls bringen den Fanboost - Foto: Motorsport-Magazin.com

17:12 Uhr
Di Grassi im Vorteil
Zwischen ihm (P7)und dem Titelrivalen (P9) liegt nun sein Teamkollege Daniel Abt, der alles versuchen wird, um den Schweizer aufzuhalten.

17:09 Uhr
Di Grassi und Buemi pflügen durch das Feld!
Sie haben bereits die Positionen 8 und 9 erreicht.

17:04 Uhr
Das Rennen läuft!
Prost vor Senna und Turvey, di Grassi hat sich auf P9 verbessert, Buemi auf 11.

16:59 Uhr
di Grassi einen Punkt vor Buemi
Der Brasilianer liegt in der Gesamtwertung knapp vor dem Schweizer. Eine Entscheidung fällt vermutlich erst morgen im zweiten Rennen, dem letzten der Saison. Für einen Sieg gibt es 25 Punkte.

16:57 Uhr
Zur Erinnerung: Die Startaufstellung
Die Titel-Anwärter die Grassi und Buemi stehen weit hinten. Momentan sieht es hier wieder nach Regen aus.
1. Prost
2. Senna
3. Turvey
4. Frijns
5. Vergne
6. Abt
7. Bird
8. Heidfeld
9. Sarrazin
10. Duval
11. di Grassi
12. D´Ambrosio
13. Ma
14. Buemi
15. Conway
16. Felix da Costa
17. Piquet
18. de Silvestro

16:45 Uhr
Noch 15 Minuten!
In einer Viertelstunde startet der London ePrix, Rennen 1.

16:16 Uhr
Jetzt wollen wir es wissen!
Was denkt ihr?

15:56 Uhr
Regen!
In London hat es wieder zu regnen begonnne. Es könnte also sein, dass das Rennen davon beeinflusst wird.

15:42 Uhr
Die Frage drängt sich auf
Prost und Senna in der ersten Startreihe, da fragt man sich (wie Robin Williams in "Jumanji"): Welches Jahr ist nochmal?

15:35 Uhr
Eichhörnchen-Alarm!
Wir haben das im Comic (siehe Ticker-Beitrag von 14:59 Uhr) angesprochene Eichhörnchen gefunden!

15:27 Uhr
Die Startaufstellung in der Übersicht
Die Titel-Anwärter die Grassi und Buemi stehen weit hinten. Um 17 Uhr geht es in folgender Aufstellung los:
1. Prost
2. Senna
3. Turvey
4. Frijns
5. Vergne
6. Abt
7. Bird
8. Heidfeld
9. Sarrazin
10. Duval
11. di Grassi
12. D´Ambrosio
13. Ma
14. Buemi
15. Conway
16. Felix da Costa
17. Piquet
18. de Silvestro

14:59 Uhr
Das Formel-E-Qualifying als Comic
Prost vs. Senna, woher kannten wir das?

14:39 Uhr
Video: Prosts Fahrt zur Pole
Schaut euch Nicolas´ Prosts Runde an, die ihm die Pole einbrachte, inklusive der Freude des stolzen Papas.

14:29 Uhr
Prost auf Pole!
Der Franzose wird heute von der Pole starten. Er ließ Senna, Turvey und Frijns (in dieser Reihenfolge) in der Superpole-Runde hinter sich.

14:23 Uhr
Senna schneller als Frijns
Bruno Senna war auf seiner Runde schneller als Frijns. Nun folgt Oliver Turvey.

14:16 Uhr
Die Kandidaten für die Superpole
Prost, Senna, Frijns, Vergne und Turvey fahren die Superpole aus.

14:11 Uhr
Di Grassi zum Qualifying
Der Brasilianer war schneller als Hauptkonkurrent Buemi, obwohl er schlechtere Bedingungen (Regen) hatte. Im Anschluss sagte er: "Es waren sehr, sehr schwierige Bedingungen für uns, es war teils trocken, teils nass, und man hat nur zwei Runden und die Strecke ist so eng. Ich bin zufrieden, dass ich schneller war als Buemi, aber das Rennen ist sehr lang, das ist nur der erste Schritt, es müssen nun die nächsten folgen."

13:55 Uhr
Di Grassi vor Buemi
Di Grassi setzt mit 1:35.711 die achtbeste Zeit, Buemi reiht sich auf Rang elf ein. Prost, Turvey, Senna, Frijns und Vergne bleiben an der Spitze. Gleich geht Q4 los mit Piquet Jr., Heidfeld, Bird, Abt und Conway.

13:51 Uhr
Buemi oder Di Grassi im Duell um die Pole
Q2 ist beendet, Prost ist immer noch der Schnellste, vor Turvey und Senna. Nun wird es für die Titelkandidaten ernst: Di Grassi und Buemi kämpfen um die Pole Position. Zudem gehen Duval, D'Ambrosio und Da Costa auf die Strecke.

13:45 Uhr
Weiter geht's
Q2 geht weiter - doch die Strecke ist noch nass. De Silvestro dreht sich und kracht gegen die Streckenbegrenzung - rote Flagge!

13:40 Uhr
Der Regen ist da
Die Unterbrechung hält an - heftige Regenschauer in London!

13:38 Uhr
Red Flag
Zweite rote Flagge - Kurz nachdem Gruppe 2 mit Senna, Turvey, Sarrazin und de Silvestro auf die Strecke gehen, kracht der Venturi-Pilot gegen die Streckenbegrenzung.

13:25 Uhr
Prost schnellester in erster Gruppe
In 1:23.247 Minuten setzt Nico Prost die schnellste Zeit, während Jean-Eric Vergne stoppte.

13:00 Uhr
Das Qualifying beginnt
In der ersten Runde kämpfen Vergne, Prost, Frijns und Ma gegen die Zeit. Die Wetterbedingungen in London sind zurzeit noch trocken, für das Rennen ist jedoch Regen angesagt.

12:48 Uhr
Endlich offiziell: Rennkalender 2016/17
Soeben hat die FIA den offiziellen Kalender der kommenden Formel-E-Saison vorgestellt:
Hongkong 9. Oktober, Marrakesch 12. November, Las Vegas 8. Januar (eRace), Buenos Aires 18. Februar, Mexiko 1. April, ein noch unbekannter Ort am 21. April, Monaco 13. Mai, Paris 20. Mai, Berlin 10. Juni, London oder Moskau am 24. Juni, Brüssel 1. Juni, Montreal (2 Rennen) 15. und 16. Juli, Finale in New York am 29. und 30. Juli.

12:34 Uhr
Die Teams der kommenden Saison
Die FIA hat gestern übrigens die Meldungen für die neue Saison präsentiert. Unter anderem kommt Jaguar neu hinzu.

12:04 Uhr
Ergebnis 2. Training
Buemi war dieses Mal der Schnellste, di Grassi Fünfter.

11:54 Uhr
Video: Buemi muss Abbremsen
Der Schweizer fährt im 2. Training um ein Haar in die Streckenbegrenzung.

11:26 Uhr
Buemi und di Grassi in einer Qualifying-Gruppe
Die Qualifying-Gruppen für den London ePrix sind ausgelost. Die Titel-Anwärter Sebastien Buemi und Lucas di Grassi starten in der selben Einheit. In wenigen Minuten geht es hier weiter mit dem zweiten Training.

11:02 Uhr
Entscheidung auch bei den Teams
So wie sich Sebastien Buemi und Lucas di Grassi um den Titel streiten, sind auch noch ihre Teams eDams-Renault und Abt im Rennen um den Gesamtsieg bei den Teams. Die Franzosen führen vor dem Finalwochenende mit elf Punkten. Auch hier wird es also noch mal spannend.

10:27 Uhr
Video: Stoppt Sarrazin!
Keine Angst, wir meinen nur Stephane. Der Venturi-Pilot wurde im 1. Training bei seiner rasanten Runde aufgehalten.

10:05 Uhr
Ergebnis 1. Training
Nicolas Prost war der Schnellste. Hinter ihm folgen Duval, Buemi, Abt und di Grassi. Beide Titelfavoriten liegen also in etwa gleichauf.

09:50 Uhr
Video: Nichts dem Zufall überlassen!
Bei Abt übt man mit Titel-Favorit Lucas di Grassi im gerade stattfindenden Training auch noch mal den Auto-Wechsel.

09:40 Uhr
Der Zeitplan fürs Saisonfinale
So fährt die Formel E an diesem Wochenende in London.

Training, Qualifying und Rennen (mitteleuropäische Zeit)

Samstag
09:15 - 10:00: 1. Training
11:30 - 12:00: 2. Training
13:00 - 13:36: Qualifying
13:45 - 14:00: Super Pole
17:00 - 18:00: Rennen (33 Runden)

Sonntag
09:15 - 10:00: 1. Training
11:30 - 12:00: 2. Training
13:00 - 13:36: Qualifying
13:45 - 14:00: Super Pole
17:00 - 18:00: Rennen (33 Runden)

09:15 Uhr
Guten Morgen!
In diesen Minuten startet das 1. Training beim Saisonfinale der Formel E in London. In den beiden Rennen heute und morgen wird sich zeigen, ob in dieser Saison Lucas di Grassi oder Sebastien Buemi den Titel holen werden. Nur ein einziger Punkt trennt die beiden Piloten. Hochspannung ist also angesagt! Wir liefern euch alle Infos live aus London.


nach 13 von 13 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter