Motorsport-Magazin.com Plus
Formel E

Titelanwärter straucheln - Uruguay:Vergne schnappt sich sensationell die Pole

Das Qualifying in Uruguay geht mit der Pole Position für Jean-Eric Vergne zu Ende. Der Neueinsteiger startet vor Nelson Piquet jr und Nicolas Prost.
von Marion Rott

Motorsport-Magazin.com - Jean-Eric Vergne hat sich für den ePrix in Punta del Este die Pole Position gesichert. Der Andretti-Pilot setzte bereits in der ersten Qualifying-Gruppe seine Bestzeit von 1:15.408 Minuten und konnte bis zum Ende des Zeittrainings nicht mehr von der Spitze verdrängt werden. Auf seinen Weg zur Bestzeit touchierte der Franzose einmal leicht die Wand, konnte aber ungehindert weiterfahren.

Den zweiten Platz sicherte sich Nelson Piquet jr. Der China-Racing-Pilot lag nach insgesamt acht Runden im dritten Qualifying-Segment 0,122 Sekunden hinter Vergne. Platz drei eroberte Nicolas Prost vor seinem e.dams-Teamkollegen Sebastien Buemi. Der Führende der Gesamtwertung, Lucas di Grassi kam bei seinem "Heimrennen" nur auf den sechsten Startplatz und musste sich hinter Neueinsteiger Jaime Alguersuari im Virgin-Racing einsortieren.

Für die deutschen Piloten Nick Heidfeld und Daniel Abt verlief das Qualifying ebenfalls nicht wie erhofft. Wie Vergne starteten sie in der ersten Qualifying-Gruppe, landeten aber nur auf den Plätzen drei und vier. Im Laufe der weiteren Qualifying-Sessions mussten sie zusehen, wie sie von ihren Konkurrenten Stück um Stück nach hinten geschoben wurden. Venturi-Pilot Heidfeld startet das Rennen von Platz neun, Daniel Abt direkt dahinter auf Rang zehn.

Zwischenfälle: Im dritten Qualifying-Abschnitt sorgte der zweite der Meisterschaft, Sam Bird für eine rote Flagge. Der Virgin-Racing-Pilot krachte auf seiner ersten Runde in Kurve 17 die Mauer. Er konnte seinen Boliden selbstständig verlassen und wird am Rennen teilnehmen können. Bird wird das Rennen um 19:00 Uhr deutscher Zeit als 18. beginnen. Nach wenigen Minuten wurde die Session fortgesetzt. Zuvor touchierte bereits Matthew Brabham im Andretti die Mauer, konnte aber weiterfahren.


Weitere Inhalte:
nach 15 von 15 Rennen