Formel 2

Formel 2, Monza: Mercedes-Junior George Russell holt Sieg

Spannendes Sprintrennen in Monza mit souveränem Sieg von George Russell. Mercedes-Junior baut Meisterschaftsführung aus. Pech für Max Günther.
von Haris Durakovic

Motorsport-Magazin.com - Der zweite Lauf im königlichen Park von Monza brachte das Kräfteverhältnis in der Formel 2 wieder in Ordnung. Überraschungssieger Tadasuke Makino spielte bei der Entscheidung des Tages keine Rolle. Dafür übernahm der Brite George Russell die Hauptrolle. Mit seinem fünften Sieg baut der 20-Jährige seine Meisterschaftsführung weiter aus. Sein größter Kontrahent im Titelkampf Lando Norris wurde nur Fünfter. Artem Markelov zeigte auch im Sprintrennen eine außerordentliche Leistung und kam knapp hinter Russell ins Ziel. Dritter wurde Sergio Sette Camara. Dahinter holten Nicholas Latifi, Norris, Luca Ghiotto, Dorian Boccolacci und Jack Aitken die letzten Meisterschaftspunkte. Maximilian Günther beschädigte sich den Frontflügel und wurde 16.

Bereits vor Rennstart wurde die Top-10 durcheinandergewirbelt. Nyck de Vries kam zum Start der Formationsrunde nicht vom Fleck und musste das Rennen aus der Boxengasse starten. Den Start zum Sprintrennen im Autodromo Nazionale Monza verbockte Ralph Boschung von Position eins aus komplett. Der Schweizer reihte sich schon in der Startbox schräg ein, hatte offenbar nur den von P2 startenden Sette Camara auf dem Schirm. Beide hatten einen schlechten Start, wovon Latifi am meisten profitierte. Der Kanadier schoss von Startplatz vier nach vorne und übernahm die frühe Führung im Rennen. Doch auch der spätere Sieger Russell und Markelov hatten einen Topstart und reihten sich hinter Latifi auf den Plätzen zwei und drei ein.

Während Russell bereits in der dritten Runde den Druck auf den Führenden erhöhte, kam es weiter hinten zu einer folgenschweren Berührung. Boschung versuchte es, vor der zweiten Schikane Sean Gelael auszubremsen. Das Manöver endete jedoch im Kontakt und beide drehten sich von der Strecke. Im fünften Umlauf schaffte es Russell zunächst vorbei an Latifi, verbremste sich Ende der Start/Zielgeraden jedoch und fiel sogar zurück auf den dritten Platz. Nun klebte Markelov hinter Latifi. Der Russe übernahm schließlich die Führung. Russell erholte sich schnell wieder und kämpfte sich vor auf Rang zwei.

Die beiden Führenden zeigten über die restliche Renndauer ihre ganze Klasse. Russell schaffte es in der elften Runde schließlich vorbei an Markelov. Währenddessen hat sich Sette Camara zurück auf Rang drei gekämpft. Der Brasilianer nutzte in der Schlussphase, dass Markelov leicht abbaute. Daher erhöhte er den Druck, doch der Russe konnte Platz zwei übers Ziel retten.

Für die Formel-2-Piloten steht bis zum nächsten Rennwochenende in Sochi (28. bis 30. September) eine zweiwöchige Pause bevor. Russell geht mit einer komfortablen Führung von 22 Punkten auf Norris in das vorletzte Rennwochenende.


Weitere Inhalte:
nach 12 von 12 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter