Formel 2

Formel 2 Spa 2018: Latifi feiert Sieg im Sprintrennen

Mit Pole Position, Sieg und schnellster Runde gelingt Nicholas Latifi der perfekte Sonntag in Spa. Maximilian Günther mit außerplanmäßigem Boxenstopp.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Nicholas Latifi heißt der Sieger des Sprintrennens am Sonntag in Spa-Francorchamps. Latifi startete von der Reverse-Grid-Pole und verteidigte diese hauchdünn beim Start. Im Verlauf des Rennens fuhr er einen Vorsprung von zehn Sekunden heraus, während hinter ihm der Kampf ums Podest tobte.

Lando Norris und Alexander Albon gingen in der letzten Rennrunde am bis dahin zweitplatzierten Nyck de Vries vorbei und sicherten sich die Podestplätze. De Vries, der das Samstagsrennen gewonnen hatte, konnte nur mit Mühe Position vier gegen Artem Markelov verteidigen.

Luca Ghiotto kam nur als Sechster ins Ziel, nachdem er als Zweiter gestartet war. Die Punkteränge komplettierten George Russell und Arjun Maini. Maximilian Günther kam nach einem außerplanmäßigen Boxenstopp nur auf Position 16 ins Ziel. Er war von Rang neun gestartet und hatte vor dem Stopp in Runde 14 bereits mehrere Positionen verloren.

GP3-Aufsteiger Alessio Lorandi hatte beim Start in die Einführungsrunde seinen Motor abgewürgt. Dadurch kamen auch Antonio Fuoco und Dorian Boccolacci hinter ihm nicht vom Fleck. Alle drei starteten aus der Boxengasse. Der einzige Ausfall war Sean Gelael, für den das Sprintrennen bereits in Runde drei beendet war.

Im Gegensatz zur GP3, die wegen Nebels mit zehn Minuten Verspätung begann, konnte die Formel 2 in Spa pünktlich starten. Für das Unterhaus der Formel 1 geht es bereits am kommenden Wochenende (31. August bis 2. September) in Monza weiter.


Weitere Inhalte:
nach 12 von 12 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter