Formel 1

In Monza ist alles möglich - Sauber glaubt noch an Punkte

Peter Sauber hat in Monza noch fest Punkte für sein Team im Visier. Lediglich der Start müsse gut überstanden werden.
von Falko Schoklitsch

Motorsport-Magazin.com - Die Startplätze 13 und 16 für die Sauber-Mannschaft in Monza sind nicht unbedingt eine Punktegarantie. Teamchef Peter Sauber hat allerdings durchaus die Hoffnung, dass noch etwas drin ist für seine Mannschaft. "In Monza ist alles möglich, wenn man durchkommt. Ich hoffe nur, dass sich meine Fahrer beim Startgewitter nicht in Gefahr begeben und ihre Nerven im Griff haben", meinte der Schweizer gegenüber dem Sonntagsblick.

Dabei war er nach dem Qualifying gar nicht einmal wirklich enttäuscht, denn er hatte mit den Plätzen 13 und 15 gerechnet, war also fast richtig gelegen. Da es in den vergangenen fünf Rennen vier Mal Punkte gab, blieb Sauber jedenfalls optimistisch. "Irgendetwas sollte auch diesmal drin liegen", sagte er. So ähnlich sah das übrigens auch ein anderer Schweizer, Sebastien Buemi. Er wird als 14. direkt hinter Kamui Kobayashi starten und versprach, sollte er endlich einmal ohne Feindberührung aus der ersten Kurve kommen, werde es richtig zur Sache gehen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video