Sebastian Vettel, Red Bull: Der Kurs hat einen schönen Rhythmus und es ist eines der besten Rennen im Jahr. Die Atmosphäre und die Fans sind großartig, die ganze Stadt lebt in dieser Woche für die Formel 1 und das verschafft uns ein ganz besonderes Gefühl. Ich mag es., Foto: Sutton
Foto: Sutton

Sebastian Vettel, Red Bull: Der Kurs hat einen schönen Rhythmus und es ist eines der besten Rennen im Jahr. Die Atmosphäre und die Fans sind großartig, die ganze Stadt lebt in dieser Woche für die Formel 1 und das verschafft uns ein ganz besonderes Gefühl. Ich mag es.

Kimi Räikkönen, Lotus: Es gibt keinen Grund, warum wir nicht erneut konkurrenzfähig sein sollten. Ich genieße den Stop-and-Go-Charakter der Strecke wirklich. , Foto: Sutton
Foto: Sutton

Kimi Räikkönen, Lotus: Es gibt keinen Grund, warum wir nicht erneut konkurrenzfähig sein sollten. Ich genieße den Stop-and-Go-Charakter der Strecke wirklich.

Fernando Alonso, Ferrari: Montreal ist ein fantastischer Ort, um Rennen zu fahren, mit großer Unterstützung für Ferrari und die Formel 1. Ich bin froh, wieder hier zu sein. Ich brauche am Sonntag ein paar gute Punkte., Foto: Sutton
Foto: Sutton

Fernando Alonso, Ferrari: Montreal ist ein fantastischer Ort, um Rennen zu fahren, mit großer Unterstützung für Ferrari und die Formel 1. Ich bin froh, wieder hier zu sein. Ich brauche am Sonntag ein paar gute Punkte.

Lewis Hamilton, Mercedes: Ich habe in der Vergangenheit auf dem Circuit Gilles Villeneuve immer gut abgeschnitten und konnte bereits drei Mal dort gewinnen, zuletzt in der vergangenen Saison. Die Strecke ist im Vergleich zu Monaco gar nicht mal so anders. Man benötigt dort ein ähnliches Setup wie im Fürstentum, um gut über die Kerbs fahren zu können. Wir sollten also recht konkurrenzfähig sein. Unsere größte Herausforderung sollte sein, richtig mit den Reifen umzugehen. , Foto: Sutton
Foto: Sutton

Lewis Hamilton, Mercedes: Ich habe in der Vergangenheit auf dem Circuit Gilles Villeneuve immer gut abgeschnitten und konnte bereits drei Mal dort gewinnen, zuletzt in der vergangenen Saison. Die Strecke ist im Vergleich zu Monaco gar nicht mal so anders. Man benötigt dort ein ähnliches Setup wie im Fürstentum, um gut über die Kerbs fahren zu können. Wir sollten also recht konkurrenzfähig sein. Unsere größte Herausforderung sollte sein, richtig mit den Reifen umzugehen.

Mark Webber, Red Bull: Kanada ist ein wirklich gutes Rennen. Der Grand Prix ist sowohl bei den Fahrern als auch den Fans beliebt. Die Fans sind sehr leidenschaftlich und es ist immer ein interessantes Rennen, weil es auf einem weiteren Straßenkurs stattfindet. Es gibt ein paar sehr gute Restaurants in Montreal, die ganze Stadt hält für das Rennen inne und die Atmosphäre ist etwas traditioneller., Foto: Sutton
Foto: Sutton

Mark Webber, Red Bull: Kanada ist ein wirklich gutes Rennen. Der Grand Prix ist sowohl bei den Fahrern als auch den Fans beliebt. Die Fans sind sehr leidenschaftlich und es ist immer ein interessantes Rennen, weil es auf einem weiteren Straßenkurs stattfindet. Es gibt ein paar sehr gute Restaurants in Montreal, die ganze Stadt hält für das Rennen inne und die Atmosphäre ist etwas traditioneller.

Nico Rosberg, Mercedes: Der Große Preis von Kanada in Montreal ist in jedem Jahr eine großartige Veranstaltung mit unglaublich begeisterungsfähigen Fans. Die gesamte Stadt liebt den Grand Prix - sie ist das gesamte Wochenende über mit Leben erfüllt. Natürlich hoffen wir darauf, den Schwung aus Monaco am kommenden Wochenende nach Kanada mitzunehmen, um dann zu versuchen, dort erneut ein starkes Ergebnis einzufahren., Foto: Mercedes-Benz
Foto: Mercedes-Benz

Nico Rosberg, Mercedes: Der Große Preis von Kanada in Montreal ist in jedem Jahr eine großartige Veranstaltung mit unglaublich begeisterungsfähigen Fans. Die gesamte Stadt liebt den Grand Prix - sie ist das gesamte Wochenende über mit Leben erfüllt. Natürlich hoffen wir darauf, den Schwung aus Monaco am kommenden Wochenende nach Kanada mitzunehmen, um dann zu versuchen, dort erneut ein starkes Ergebnis einzufahren.

Felipe Massa, Ferrari: Ich arbeite hart und bin für den Kanada GP 100 Prozent zuversichtlich., Foto: Sutton
Foto: Sutton

Felipe Massa, Ferrari: Ich arbeite hart und bin für den Kanada GP 100 Prozent zuversichtlich.

Paul di Resta, Force India: Wir waren in diesem Jahr auf jeder Strecke konkurrenzfähig und das ist ein Verdienst des Teams, weshalb wir davon ausgehen, wieder auf unserem gewohnten Level zu sein. Es ist traditionell eine Strecke, die uns liegt, daher reisen wir zuversichtlich an, wieder an der Spitze kämpfen zu können. , Foto: Sutton
Foto: Sutton

Paul di Resta, Force India: Wir waren in diesem Jahr auf jeder Strecke konkurrenzfähig und das ist ein Verdienst des Teams, weshalb wir davon ausgehen, wieder auf unserem gewohnten Level zu sein. Es ist traditionell eine Strecke, die uns liegt, daher reisen wir zuversichtlich an, wieder an der Spitze kämpfen zu können.

Romain Grosjean, Lotus: Im letzten Jahr hatten wir ein fantastisches Ergebnis bei diesem Rennen und wir werden versuchen, erneut ein fantastisches Resultat zu erzielen. Sicherlich wird es mit der Strafe etwas schwieriger, aber wir nehmen die Herausforderung an und tun das Beste, das wir können. , Foto: Sutton
Foto: Sutton

Romain Grosjean, Lotus: Im letzten Jahr hatten wir ein fantastisches Ergebnis bei diesem Rennen und wir werden versuchen, erneut ein fantastisches Resultat zu erzielen. Sicherlich wird es mit der Strafe etwas schwieriger, aber wir nehmen die Herausforderung an und tun das Beste, das wir können.

Jenson Button, McLaren: Wir kommen zwar nicht mit einem Sieger-Paket nach Montreal, aber wir machen stetigen Fortschritt und es gibt immer die zusätzliche Motivation, dass man bei diesem Rennen ein überraschendes Resultat erzielen kann., Foto: Sutton
Foto: Sutton

Jenson Button, McLaren: Wir kommen zwar nicht mit einem Sieger-Paket nach Montreal, aber wir machen stetigen Fortschritt und es gibt immer die zusätzliche Motivation, dass man bei diesem Rennen ein überraschendes Resultat erzielen kann.

Adrian Sutil, Force India: Es ist definitiv eines meiner Lieblingsrennen im Kalender, denn es ist eine großartige Stadt. Es ist auch eine interessante und ungewöhnliche Strecke und es kann ein langes Rennen mit verschiedenen Szenarien und Strategievarianten sein. Ich mag den Kurs, aber aus irgendeinem Grund habe ich dort nie gute Ergebnisse eingefahren. Hoffentlich können wir das dieses Jahr ändern., Foto: Sutton
Foto: Sutton

Adrian Sutil, Force India: Es ist definitiv eines meiner Lieblingsrennen im Kalender, denn es ist eine großartige Stadt. Es ist auch eine interessante und ungewöhnliche Strecke und es kann ein langes Rennen mit verschiedenen Szenarien und Strategievarianten sein. Ich mag den Kurs, aber aus irgendeinem Grund habe ich dort nie gute Ergebnisse eingefahren. Hoffentlich können wir das dieses Jahr ändern.

Sergio Perez, McLaren: Obwohl wir noch immer nicht dort sind, wo wir sein sollten, hoffe ich, dass das Montreal-Wochenende ein weiterer Schritt wird. Zumindest denke ich, dass wir ein gutes Wochenende haben können. Es ist ein Rennen, in dem Kämpfer belohnt werden können, da es oftmals so unvorhersehbar ist., Foto: Sutton
Foto: Sutton

Sergio Perez, McLaren: Obwohl wir noch immer nicht dort sind, wo wir sein sollten, hoffe ich, dass das Montreal-Wochenende ein weiterer Schritt wird. Zumindest denke ich, dass wir ein gutes Wochenende haben können. Es ist ein Rennen, in dem Kämpfer belohnt werden können, da es oftmals so unvorhersehbar ist.

Daniel Ricciardo, Toro Rosso: Ich freue mich auf Kanada und hoffe darauf, ein viel besseres Wochenende zu haben. Das DRS wird effektiv sein und es wird jede Menge Überholmanöver auf dem Circuit Gilles Villeneuve geben. , Foto: Sutton
Foto: Sutton

Daniel Ricciardo, Toro Rosso: Ich freue mich auf Kanada und hoffe darauf, ein viel besseres Wochenende zu haben. Das DRS wird effektiv sein und es wird jede Menge Überholmanöver auf dem Circuit Gilles Villeneuve geben.

Nico Hülkenberg, Sauber: Der Circuit Gilles-Villeneuve ist eine meiner Lieblingsstrecken mit einer Mischung aus permanenter Rennstrecke und Straßenkurs. Die Strecke ist sehr herausfordernd mit einigen engen Stellen, die keine Fehler erlauben. Mir gefällt das gesamte Streckenlayout, insbesondere die Randsteine. Auf der Ile Notre-Dame ist immer eine super Atmosphäre, und ganz Montreal schmückt sich für die Formel 1. Ein wirklich schöner Grand Prix, auf den ich mich freue., Foto: Sutton
Foto: Sutton

Nico Hülkenberg, Sauber: Der Circuit Gilles-Villeneuve ist eine meiner Lieblingsstrecken mit einer Mischung aus permanenter Rennstrecke und Straßenkurs. Die Strecke ist sehr herausfordernd mit einigen engen Stellen, die keine Fehler erlauben. Mir gefällt das gesamte Streckenlayout, insbesondere die Randsteine. Auf der Ile Notre-Dame ist immer eine super Atmosphäre, und ganz Montreal schmückt sich für die Formel 1. Ein wirklich schöner Grand Prix, auf den ich mich freue.

Jean-Eric Vergne, Toro Rosso: Wir sehen jedes Wochenende stärker aus. Wir hatten in Spanien ein paar gute Upgrades, die in Bezug auf die Performance hilfreich waren, und dann haben wir in Monaco das Beste aus unseren Möglichkeiten gemacht. Ich werde dieselbe Anschauung und dieselbe Motivation für Kanada behalten und werde versuchen, ein weiteres gutes Resultat einzufahren., Foto: Sutton
Foto: Sutton

Jean-Eric Vergne, Toro Rosso: Wir sehen jedes Wochenende stärker aus. Wir hatten in Spanien ein paar gute Upgrades, die in Bezug auf die Performance hilfreich waren, und dann haben wir in Monaco das Beste aus unseren Möglichkeiten gemacht. Ich werde dieselbe Anschauung und dieselbe Motivation für Kanada behalten und werde versuchen, ein weiteres gutes Resultat einzufahren.

Esteban Gutierrez, Sauber: Es ist eine wirklich schöne Strecke, die ich sehr mag. Die Piste ist rutschig, entsprechend wird das Reifenmanagement wieder einmal sehr wichtig sein, was uns die Möglichkeit gibt, eine gute Strategie auszuarbeiten. Überholen wird offensichtlich einfacher sein als in Monaco, wovon wir möglicherweise profitieren können. Ich hoffe, wir haben ein konstantes Wochenende mit guten Bedingungen, an dem wir uns weiterentwickeln und unser Potenzial ausschöpfen können., Foto: Sutton
Foto: Sutton

Esteban Gutierrez, Sauber: Es ist eine wirklich schöne Strecke, die ich sehr mag. Die Piste ist rutschig, entsprechend wird das Reifenmanagement wieder einmal sehr wichtig sein, was uns die Möglichkeit gibt, eine gute Strategie auszuarbeiten. Überholen wird offensichtlich einfacher sein als in Monaco, wovon wir möglicherweise profitieren können. Ich hoffe, wir haben ein konstantes Wochenende mit guten Bedingungen, an dem wir uns weiterentwickeln und unser Potenzial ausschöpfen können.

Valtteri Bottas, Williams: Die Herausforderung besteht darin, das Limit des Autos zu finden, ohne zu viel Risiko einzugehen. Aus den langsamen Schikanen heraus braucht man eine gute Traktion - und auf den Geraden braucht man eine hohe Endgeschwindigkeit, um seine Position zu verteidigen. Es wird darauf ankommen, beim Setup den richtigen Kompromiss zu finden., Foto: Sutton
Foto: Sutton

Valtteri Bottas, Williams: Die Herausforderung besteht darin, das Limit des Autos zu finden, ohne zu viel Risiko einzugehen. Aus den langsamen Schikanen heraus braucht man eine gute Traktion - und auf den Geraden braucht man eine hohe Endgeschwindigkeit, um seine Position zu verteidigen. Es wird darauf ankommen, beim Setup den richtigen Kompromiss zu finden.

Pastor Maldonado, Williams: Das Layout erinnert ein bisschen an einen Stadtkurs und bringt das Adrenalin in Wallung. Am Freitag ist sie noch sehr schmutzig, weil sie nur einmal im Jahr benutzt wird. Wirklich Grip findet man meistens erst im Qualifying am Samstag, wenn genügend Gummi auf der Strecke ist., Foto: Sutton
Foto: Sutton

Pastor Maldonado, Williams: Das Layout erinnert ein bisschen an einen Stadtkurs und bringt das Adrenalin in Wallung. Am Freitag ist sie noch sehr schmutzig, weil sie nur einmal im Jahr benutzt wird. Wirklich Grip findet man meistens erst im Qualifying am Samstag, wenn genügend Gummi auf der Strecke ist.

Jules Bianchi, Marussia: Kanada ist eines der Rennen, auf das ich mich in dieser Saison am meisten freue. Ich habe viele Dinge über die Strecke und die fantastische Stadt Montreal gehört. Wir trachten danach, zu voller Zuverlässigkeit zurückzukehren und pushen weiter., Foto: Sutton
Foto: Sutton

Jules Bianchi, Marussia: Kanada ist eines der Rennen, auf das ich mich in dieser Saison am meisten freue. Ich habe viele Dinge über die Strecke und die fantastische Stadt Montreal gehört. Wir trachten danach, zu voller Zuverlässigkeit zurückzukehren und pushen weiter.

Charles Pic, Caterham: Wir haben ein paar Rennen, bei denen die Strecke von Donnerstagmorgen an voll mit Fans ist - und Montreal ist eines davon. Die Strecke gefällt mir auch. Eine Runde im Formel-1-Auto fühlt sich wirklich gut an., Foto: Sutton
Foto: Sutton

Charles Pic, Caterham: Wir haben ein paar Rennen, bei denen die Strecke von Donnerstagmorgen an voll mit Fans ist - und Montreal ist eines davon. Die Strecke gefällt mir auch. Eine Runde im Formel-1-Auto fühlt sich wirklich gut an.

Max Chilton, Marussia: Das ist eine dieser Strecken, die die Fahrer und Ingenieure voll beansprucht, weil es darum geht, die richtige Balance zwischen den Low- und High-Downforce-Abschnitten zu finden, während man gleichzeitig auf die Bremsen und Reifen achten muss., Foto: Sutton
Foto: Sutton

Max Chilton, Marussia: Das ist eine dieser Strecken, die die Fahrer und Ingenieure voll beansprucht, weil es darum geht, die richtige Balance zwischen den Low- und High-Downforce-Abschnitten zu finden, während man gleichzeitig auf die Bremsen und Reifen achten muss.

Giedo van der Garde, Caterham: Du weißt nicht genau, wie eine Strecke sich verhält, bevor du auf ihr gefahren bist, aber es wird nur ein paar Runden dauern, um sich einzustimmen. Mit den konstanten Updates, die wir dem Paket aus Spanien hinzufügen, sollten wir gut dabei sein. , Foto: Sutton
Foto: Sutton

Giedo van der Garde, Caterham: Du weißt nicht genau, wie eine Strecke sich verhält, bevor du auf ihr gefahren bist, aber es wird nur ein paar Runden dauern, um sich einzustimmen. Mit den konstanten Updates, die wir dem Paket aus Spanien hinzufügen, sollten wir gut dabei sein.