Sebastian Vettel: "Es ist keine einfache Strecke, weil es ein paar komplizierte Rhythmusbrecher gibt. Um eine gute Runde auf dem Buddh International Circuit zu fahren, braucht man einen guten Fahrtinstinkt."
Foto: Red Bull

Sebastian Vettel: "Es ist keine einfache Strecke, weil es ein paar komplizierte Rhythmusbrecher gibt. Um eine gute Runde auf dem Buddh International Circuit zu fahren, braucht man einen guten Fahrtinstinkt."

Mark Webber: "Es ist eine sehr fordernde Strecke für Wagen und Fahrer. Sie ähnelt sehr der ehemaligen Strecke in der Türkei, aber der mittlere Sektor ist stark vergleichbar mit Silverstone. Sehr, sehr schnell, aber es gibt auch einige wellenförmige Kurven."
Foto: Red Bull

Mark Webber: "Es ist eine sehr fordernde Strecke für Wagen und Fahrer. Sie ähnelt sehr der ehemaligen Strecke in der Türkei, aber der mittlere Sektor ist stark vergleichbar mit Silverstone. Sehr, sehr schnell, aber es gibt auch einige wellenförmige Kurven."

Fernando Alonso: "Das Rennen in Japan gehört der Vergangenheit an. Ich möchte nun meinen Punkterekord feiern und nur noch an das Rennen in Indien denken."
Foto: Twitter / Fernando Alonso

Fernando Alonso: "Das Rennen in Japan gehört der Vergangenheit an. Ich möchte nun meinen Punkterekord feiern und nur noch an das Rennen in Indien denken."

Felipe Massa: "In den vier verbleibenden Rennen müssen wir weiter kämpfen und ich hoffe wir können in Indien wettbewerbsfähig sein."
Foto: Sutton

Felipe Massa: "In den vier verbleibenden Rennen müssen wir weiter kämpfen und ich hoffe wir können in Indien wettbewerbsfähig sein."

Kimi Räikkönen: "Indien ist technisch nicht so anspruchsvoll wie Korea, aber ich finde es schön nach Indien zu kommen. Vor allem mit einem starken Auto macht es hier Spaß zu fahren."
Foto: Sutton

Kimi Räikkönen: "Indien ist technisch nicht so anspruchsvoll wie Korea, aber ich finde es schön nach Indien zu kommen. Vor allem mit einem starken Auto macht es hier Spaß zu fahren."

Romain Grosjean: "Unser Auto performt momentan sehr gut, daher denke ich, dass wir wieder stark sein könnten."
Foto: Sutton

Romain Grosjean: "Unser Auto performt momentan sehr gut, daher denke ich, dass wir wieder stark sein könnten."

Lewis Hamilton: "Nach einigen schwierigen Rennen wollen wir in Indien ein stärkeres Wochenende zeigen. Ich weiß, dass jeder im Team sehr hart gearbeitet hat, damit wir bei den verbleibenden vier Rennen die bestmögliche Performance aus dem Auto herausholen können."
Foto: Sutton

Lewis Hamilton: "Nach einigen schwierigen Rennen wollen wir in Indien ein stärkeres Wochenende zeigen. Ich weiß, dass jeder im Team sehr hart gearbeitet hat, damit wir bei den verbleibenden vier Rennen die bestmögliche Performance aus dem Auto herausholen können."

Nico Rosberg: "Die Strecke ist eine echte Herausforderung und am Ende der langen Geraden gibt es gute Überholmöglichkeiten - das Rennen könnte also einiges an Spannung bieten."
Foto: Sutton

Nico Rosberg: "Die Strecke ist eine echte Herausforderung und am Ende der langen Geraden gibt es gute Überholmöglichkeiten - das Rennen könnte also einiges an Spannung bieten."

Jenson Button: "Wie die letzten Rennen gezeigt haben, ist das einzig realistische Szenario für uns, um die niedrigen Punkteränge zu kämpfen. Ich hoffe, auch in Indien wieder mit ein paar der schnelleren Autos kämpfen zu können und will unbedingt Punkte holen, die wir in beiden Wertungen dringend benötigen."
Foto: Sutton

Jenson Button: "Wie die letzten Rennen gezeigt haben, ist das einzig realistische Szenario für uns, um die niedrigen Punkteränge zu kämpfen. Ich hoffe, auch in Indien wieder mit ein paar der schnelleren Autos kämpfen zu können und will unbedingt Punkte holen, die wir in beiden Wertungen dringend benötigen."

Sergio Perez: "Es ist traditionell betrachtet nicht normal für McLaren, Kämpfe um die Positionen acht, neun, oder zehn zu führen, aber darauf wird es realistisch betrachtet leider hinauslaufen."
Foto: Sutton

Sergio Perez: "Es ist traditionell betrachtet nicht normal für McLaren, Kämpfe um die Positionen acht, neun, oder zehn zu führen, aber darauf wird es realistisch betrachtet leider hinauslaufen."

Adrian Sutil: "Ich glaube, es wird nicht einfach, Punkte zu holen, aber wir werden bereit sein. Wir haben aber aus den letzten Rennen gelernt und gehen jetzt wieder in die richtige Richtung."
Foto: Sutton

Adrian Sutil: "Ich glaube, es wird nicht einfach, Punkte zu holen, aber wir werden bereit sein. Wir haben aber aus den letzten Rennen gelernt und gehen jetzt wieder in die richtige Richtung."

Paul di Resta: "Für mich ist das Layout eines der besten der neuen Strecken, besonders der erste Sektor. Dort kann man jemanden richtig herausfordern, denn es gibt lange Geraden und ordentlich Bremszonen, was immer für aufregende Zweikämpfe sorgt."
Foto: Sutton

Paul di Resta: "Für mich ist das Layout eines der besten der neuen Strecken, besonders der erste Sektor. Dort kann man jemanden richtig herausfordern, denn es gibt lange Geraden und ordentlich Bremszonen, was immer für aufregende Zweikämpfe sorgt."

Daniel Ricciardo: "Wir müssen weitermachen und ich denke, wir haben das möglichste Potenzial in Japan rausgeholt. Deshalb bin ich zufrieden, wie ich gefahren bin."
Foto: Sutton

Daniel Ricciardo: "Wir müssen weitermachen und ich denke, wir haben das möglichste Potenzial in Japan rausgeholt. Deshalb bin ich zufrieden, wie ich gefahren bin."

Jean-Eric Vergne: "Ich hoffe wirklich sehr, dass ich in Indien mehr Glück habe."
Foto: Sutton

Jean-Eric Vergne: "Ich hoffe wirklich sehr, dass ich in Indien mehr Glück habe."

Nico Hülkenberg: "Letztes Jahr bin ich in Indien Achter geworden und konnte ein paar Punkte mitnehmen, das war gut."
Foto: Sutton

Nico Hülkenberg: "Letztes Jahr bin ich in Indien Achter geworden und konnte ein paar Punkte mitnehmen, das war gut."

Esteban Gutierrez: "Mit ihren großzügigen Auslaufzonen lässt die Strecke Raum für Fehler, aber um eine schnelle Runde hinzulegen muss man sehr präzise fahren."
Foto: Sutton

Esteban Gutierrez: "Mit ihren großzügigen Auslaufzonen lässt die Strecke Raum für Fehler, aber um eine schnelle Runde hinzulegen muss man sehr präzise fahren."

Valtteri Bottas: "Wir hatten in der zweiten Saisonhälfte nicht die Ergebnisse, die wir uns erhofft haben, aber ich werde weiterhin hart kämpfen, um das Beste aus dem Auto herauszuholen und versuchen, es in die Punkte zu schaffen."
Foto: Sutton

Valtteri Bottas: "Wir hatten in der zweiten Saisonhälfte nicht die Ergebnisse, die wir uns erhofft haben, aber ich werde weiterhin hart kämpfen, um das Beste aus dem Auto herauszuholen und versuchen, es in die Punkte zu schaffen."

Pastor Maldonado: "Mir gefällt vor allem die 180-Grad-Rechtskurve, welche sehr schnell genommen wird und mir immer wie eine Ewigkeit vorkommt. Von den neueren Strecke ist es eine der Besten, denn sie kombiniert schnelle Schikanen, langsame Kurven und Passagen mit einem großen KERS-Anteil."
Foto: Sutton

Pastor Maldonado: "Mir gefällt vor allem die 180-Grad-Rechtskurve, welche sehr schnell genommen wird und mir immer wie eine Ewigkeit vorkommt. Von den neueren Strecke ist es eine der Besten, denn sie kombiniert schnelle Schikanen, langsame Kurven und Passagen mit einem großen KERS-Anteil."

Giedo van der Garde: "Es ist eine anspruchsvolle Strecke, hinzu kommt die Hitze. Allerdings kamen uns hohe Temperaturen dieses Jahr entgegen. Ich will auf jenen Performancelevel zurück, den ich seit Ungarn gezeigt habe. Nach den schwierigen Wochenenden in Korea und Japan hoffe ich, dass mir das in Indien und Abu Dhabi gelingt."
Foto: Sutton

Giedo van der Garde: "Es ist eine anspruchsvolle Strecke, hinzu kommt die Hitze. Allerdings kamen uns hohe Temperaturen dieses Jahr entgegen. Ich will auf jenen Performancelevel zurück, den ich seit Ungarn gezeigt habe. Nach den schwierigen Wochenenden in Korea und Japan hoffe ich, dass mir das in Indien und Abu Dhabi gelingt."

Charles Pic: "Jeder im Team ist fokussiert darauf Chancen zu nutzen, die sich uns in den verbleibenden Rennen ergeben."
Foto: Sutton

Charles Pic: "Jeder im Team ist fokussiert darauf Chancen zu nutzen, die sich uns in den verbleibenden Rennen ergeben."

Max Chilton: "Der Indien-Grand-Prix ist für mich und Jules neu, es wird also sicher ein weiteres aufregendes und forderndes Wochenende."
Foto: Sutton

Max Chilton: "Der Indien-Grand-Prix ist für mich und Jules neu, es wird also sicher ein weiteres aufregendes und forderndes Wochenende."

Jules Bianchi: "Das wird wohl meine erste und letzte Möglichkeit sein auf dieser Strecke zu fahren. Ich freue mich darauf, denn das Layout ist ganz speziell. Im letzten Jahr war ich bereits hier an der Strecke, konnte mir also ein gutes Bild machen und die Reaktionen der Fahrer hören."
Foto: Sutton

Jules Bianchi: "Das wird wohl meine erste und letzte Möglichkeit sein auf dieser Strecke zu fahren. Ich freue mich darauf, denn das Layout ist ganz speziell. Im letzten Jahr war ich bereits hier an der Strecke, konnte mir also ein gutes Bild machen und die Reaktionen der Fahrer hören."