Kimi Räikkönen ist seit dem Start des Russland GP am Sonntag gemeinsam mit Rubens Barrichello Rekordstarter der Formel 1. Sebastian Vettel hat in Sachen Rennstarts ebenfalls Grund, zu feiern - Jubiläum. Lewis Hamilton dagegen verpasst eine Bestmarke: Im ersten Versuch scheitert der Weltmeister daran, den Siegrekord von Michael Schumacher einzustellen. Max Verstappen beendet einen Russland-Fluch Red Bulls und gründet gemeinsam mit Hamilton und Valtteri Bottas einen Schnapszahl-Club. Das und mehr in den Statistiken und Zahlen zum F1-Rennen in Sotschi 2020.
Eine Fotostrecke von Motorsport-Magazin.com-Redakteur Jonas Fehling
Foto: Sutton

Kimi Räikkönen ist seit dem Start des Russland GP am Sonntag gemeinsam mit Rubens Barrichello Rekordstarter der Formel 1. Sebastian Vettel hat in Sachen Rennstarts ebenfalls Grund, zu feiern - Jubiläum. Lewis Hamilton dagegen verpasst eine Bestmarke: Im ersten Versuch scheitert der Weltmeister daran, den Siegrekord von Michael Schumacher einzustellen. Max Verstappen beendet einen Russland-Fluch Red Bulls und gründet gemeinsam mit Hamilton und Valtteri Bottas einen Schnapszahl-Club. Das und mehr in den Statistiken und Zahlen zum F1-Rennen in Sotschi 2020.
Eine Fotostrecke von Motorsport-Magazin.com-Redakteur Jonas Fehling

Schnapsverein: Hamilton-Bottas-Verstappen
Beginnen wir mit keiner Statistik, aber einer nette Zahlenspielerei: Lewis Hamilton (#44) liegt nach dem Russland GP in der WM 44 Punkte vor Valtteri Bottas (#77). Max Verstappen (#33) liegt derweil 77 Punkte hinter Hamilton (#44) und damit 33 hinter Bottas (#77).
Foto: LAT Images

Schnapsverein: Hamilton-Bottas-Verstappen
Beginnen wir mit keiner Statistik, aber einer nette Zahlenspielerei: Lewis Hamilton (#44) liegt nach dem Russland GP in der WM 44 Punkte vor Valtteri Bottas (#77). Max Verstappen (#33) liegt derweil 77 Punkte hinter Hamilton (#44) und damit 33 hinter Bottas (#77).

Hamilton verpatzt Attacke: Schumi-Rekord noch exklusiv
Egalisiert Lewis Hamilton in Russland Michael Schumachers eigentlich für die Ewigkeit gedachten Rekord von 91 F1-Siegen? Das war am Donnerstag das Top-Thema in Sotschi. Das Rennen lieferte die Antwort: Nein. Mit zwei Fünf-Sekunden-Strafen verbockte Hamilton final alle Siegchancen, nachdem der Brite sich bereits im Qualifying durch seinen Einzug ins Q3 auf Soft statt Medium um die besten Chancen gebracht hatte.
Foto: LAT Images/Motorsport-Magazin.com

Hamilton verpatzt Attacke: Schumi-Rekord noch exklusiv
Egalisiert Lewis Hamilton in Russland Michael Schumachers eigentlich für die Ewigkeit gedachten Rekord von 91 F1-Siegen? Das war am Donnerstag das Top-Thema in Sotschi. Das Rennen lieferte die Antwort: Nein. Mit zwei Fünf-Sekunden-Strafen verbockte Hamilton final alle Siegchancen, nachdem der Brite sich bereits im Qualifying durch seinen Einzug ins Q3 auf Soft statt Medium um die besten Chancen gebracht hatte.

Räikkönen Rekordstarter: Barrichello eingeholt
Ein anderer Rekord, der ewig zu halten schien, ist seit Sotschi dafür zumindest egalisiert. Kimi Räikkönen startete am Sonntag seinen 322. Grand Prix in der Formel 1. So viele Rennen fuhr zuvor nur Rubens Barrichello. Auf dem Nürburgring kann Räikkönen also alleiniger Rekordhalter werden. Um diesen langfristig zu behalten, muss der Finne seinen Vertrag mit Alfa Romeo allerdings dringend verlängern - 2021 wird Rückkehrer Fernando Alonso den Finnen sonst übertrumpfen.
Foto: LAT Images

Räikkönen Rekordstarter: Barrichello eingeholt
Ein anderer Rekord, der ewig zu halten schien, ist seit Sotschi dafür zumindest egalisiert. Kimi Räikkönen startete am Sonntag seinen 322. Grand Prix in der Formel 1. So viele Rennen fuhr zuvor nur Rubens Barrichello. Auf dem Nürburgring kann Räikkönen also alleiniger Rekordhalter werden. Um diesen langfristig zu behalten, muss der Finne seinen Vertrag mit Alfa Romeo allerdings dringend verlängern - 2021 wird Rückkehrer Fernando Alonso den Finnen sonst übertrumpfen.

Vettel feiert Jubiläum: 250. Rennen
Noch mehr Stats in Sachen Rennstarts liefert Sebastian Vettel. Für den Ferrari-Piloten war der Russland GP sein 250. Start in der Formel 1. Zum großen Jubiläum spendierte die Scuderia dem zum Jahresende Verstoßenen zumindest eine Torte.
Foto: LAT Images

Vettel feiert Jubiläum: 250. Rennen
Noch mehr Stats in Sachen Rennstarts liefert Sebastian Vettel. Für den Ferrari-Piloten war der Russland GP sein 250. Start in der Formel 1. Zum großen Jubiläum spendierte die Scuderia dem zum Jahresende Verstoßenen zumindest eine Torte.

Verstappen beendet Red-Bull-Fluch: Podium
Im siebten Versuch hat es endlich geklappt: Ein Fahrer von Red Bull Racing hat das Podium im Sochi Autodrom erklommen. Von 2014 bis 2019 war das bis dato tatsächlich nie gelungen. Kein Wunder, lässt Mercedes kaum eine Stufe des Treppchens übrig ...
Foto: LAT Images

Verstappen beendet Red-Bull-Fluch: Podium
Im siebten Versuch hat es endlich geklappt: Ein Fahrer von Red Bull Racing hat das Podium im Sochi Autodrom erklommen. Von 2014 bis 2019 war das bis dato tatsächlich nie gelungen. Kein Wunder, lässt Mercedes kaum eine Stufe des Treppchens übrig ...

Mercedes behält weiße Weste: In Russland ungeschlagen
Mercedes zieht weiter durch: Noch nie haben die Silberpfeile auf russischem Boden ein Rennen verloren. Selbst in Prae-F1-Zeiten gewann bei zwei Großen Preisen in Sankt Petersburg 1913 und 1914 immer ein Benz. In der Moderne steuerte Lewis Hamilton vier Siege in Sotschi bei, Nico Rosberg einen und Valtteri Bottas nun deren zwei.
Foto: LAT Images

Mercedes behält weiße Weste: In Russland ungeschlagen
Mercedes zieht weiter durch: Noch nie haben die Silberpfeile auf russischem Boden ein Rennen verloren. Selbst in Prae-F1-Zeiten gewann bei zwei Großen Preisen in Sankt Petersburg 1913 und 1914 immer ein Benz. In der Moderne steuerte Lewis Hamilton vier Siege in Sotschi bei, Nico Rosberg einen und Valtteri Bottas nun deren zwei.

Bottas auf Zeitreise: Sieg von P3
Valtteri Bottas hat die Geschichte wiederholt: Wie bei seinem ersten Formel-1-Sieg überhaupt beim Russland GP 2017 gewann der Finne das Rennen am Sonntag vom dritten Startplatz - todesmutig trotz Killer-Biene am Start.
Foto: Sutton

Bottas auf Zeitreise: Sieg von P3
Valtteri Bottas hat die Geschichte wiederholt: Wie bei seinem ersten Formel-1-Sieg überhaupt beim Russland GP 2017 gewann der Finne das Rennen am Sonntag vom dritten Startplatz - todesmutig trotz Killer-Biene am Start.

Hamilton droht (keine) Rennsperre: Alle Punkte wieder weg
Jeweils einen Strafpunkt hagelte es für Lewis Hamilton wegen zwei irregulärer Übungsstarts in Sotschi zunächst - dann ruderten die Stewards plötzlich zurück. Damit bleibt Hamiltons Punktekonto bei acht, eine Rennsperre droht nicht mehr akut. Allerdings: Erst am 17.11. erlöschen wieder zwei Punkte wegen Verjährung. Bis dahin stehen noch vier Rennen an, in denen Hamilton sich maximal drei Strafpunkte einhandeln darf. Bei zwölf folgt eine Sperre für das folgende Rennen.
Foto: LAT Images

Hamilton droht (keine) Rennsperre: Alle Punkte wieder weg
Jeweils einen Strafpunkt hagelte es für Lewis Hamilton wegen zwei irregulärer Übungsstarts in Sotschi zunächst - dann ruderten die Stewards plötzlich zurück. Damit bleibt Hamiltons Punktekonto bei acht, eine Rennsperre droht nicht mehr akut. Allerdings: Erst am 17.11. erlöschen wieder zwei Punkte wegen Verjährung. Bis dahin stehen noch vier Rennen an, in denen Hamilton sich maximal drei Strafpunkte einhandeln darf. Bei zwölf folgt eine Sperre für das folgende Rennen.