Die F1 bebt und lebt! Bahrain war schon geil, China noch besser. Was für ein sensationelles Rennen in Shanghai. Doch nicht nur auf der Strecke, auch abseits davon gabs wieder irre Szenen. MSM-Redakteur Jonas Fehling präsentiert ganz besondere F1-Fundstücke vom dritten Saisonrennen 2018.
Foto: Sutton/Motorsport-Magazin.com

Die F1 bebt und lebt! Bahrain war schon geil, China noch besser. Was für ein sensationelles Rennen in Shanghai. Doch nicht nur auf der Strecke, auch abseits davon gabs wieder irre Szenen. MSM-Redakteur Jonas Fehling präsentiert ganz besondere F1-Fundstücke vom dritten Saisonrennen 2018.

Na habt ihr sie erkannt? Hülkenberg und Sainz waren das auf dem Startbild. Ganz schön besch...eiden getroffen die beiden oder? Seb findet's witzig. "Zum Glück bin's nicht ich ..."
Foto: Sutton

Na habt ihr sie erkannt? Hülkenberg und Sainz waren das auf dem Startbild. Ganz schön besch...eiden getroffen die beiden oder? Seb findet's witzig. "Zum Glück bin's nicht ich ..."

Zum Glück bin es nicht ich? Hätte Daniel Ricciardo im dritten Training sicher auch gerne gesagt. Doch leider traf es den Honeybadger besonders bitter. So cool die Bilder für uns Zuschauer auch waren, der abgefackelte Motor war ein derber Rückschlag für den Australier.
Foto: Sutton

Zum Glück bin es nicht ich? Hätte Daniel Ricciardo im dritten Training sicher auch gerne gesagt. Doch leider traf es den Honeybadger besonders bitter. So cool die Bilder für uns Zuschauer auch waren, der abgefackelte Motor war ein derber Rückschlag für den Australier.

Und dann verlor Daniel auch noch seinen Schuh. Der Arme.
Foto: Red Bull

Und dann verlor Daniel auch noch seinen Schuh. Der Arme.

Arme? Nix da. Glückliche. Wenn Ricciardo am Fuß der Schuh fehlt, kann das immerhin nur eins heißen: Zweckentfremded für einen Shoey. Prost Dan, was ein Sieg!
Foto: Sutton

Arme? Nix da. Glückliche. Wenn Ricciardo am Fuß der Schuh fehlt, kann das immerhin nur eins heißen: Zweckentfremded für einen Shoey. Prost Dan, was ein Sieg!

Red Bull verleiht Flügel ist übrigens nicht nur ein Werbeslogan ...
Foto: Sutton

Red Bull verleiht Flügel ist übrigens nicht nur ein Werbeslogan ...

Bleiben wir in der Luft. Der fliegende Finne hat in China noch immer nicht nur die krassesten, sondern auch die meistens Fans. Irrer Kimi-Kult in Shanghai.
Foto: Sutton

Bleiben wir in der Luft. Der fliegende Finne hat in China noch immer nicht nur die krassesten, sondern auch die meistens Fans. Irrer Kimi-Kult in Shanghai.

Waren nicht seine, aber die Fans haben Lewis Hamitlin trotzdem getaugt.
Foto: Mercedes-Benz

Waren nicht seine, aber die Fans haben Lewis Hamitlin trotzdem getaugt.

Ein paar hatte der Weltmeister ja auch. So ist es nicht.
Foto: Sutton

Ein paar hatte der Weltmeister ja auch. So ist es nicht.

Und Vettel sowieso. Unsere Fotografen hatten es in Shanghai echt drauf. Perfekte Schüsse von Fahrer vor passendem Transparent.
Foto: Sutton

Und Vettel sowieso. Unsere Fotografen hatten es in Shanghai echt drauf. Perfekte Schüsse von Fahrer vor passendem Transparent.

Nur an Lewis bissen sie sich immer wieder die Zähne aus. Manchmal lässt der sich einfach sehr, sehr ungern ablichten.
Foto: Sutton

Nur an Lewis bissen sie sich immer wieder die Zähne aus. Manchmal lässt der sich einfach sehr, sehr ungern ablichten.

Und dafür hat Lewis nicht nur eine Kapuzenjacke am Start. Schade. Ich plädiere für weniger Hoodies, aber mehr Shoeys!
Foto: Sutton

Und dafür hat Lewis nicht nur eine Kapuzenjacke am Start. Schade. Ich plädiere für weniger Hoodies, aber mehr Shoeys!

Seb gibt sich da offener.
Foto: Sutton

Seb gibt sich da offener.

Während Ricciardo in der Garage klare Ansagen macht. "Ey, Steering Wheel!" Ach ne, das war ja der Iceman ...
Foto: Sutton

Während Ricciardo in der Garage klare Ansagen macht. "Ey, Steering Wheel!" Ach ne, das war ja der Iceman ...

Kein Eis, dafür viele andere kulinarische Köstlichkeiten gabs für Kollege Menath in Shanghai. Wobei köstlich manchmal mehr Geschmacksache war als bei diesem Pfannkuchen hier.
Foto: Motorsport-Magazin.com

Kein Eis, dafür viele andere kulinarische Köstlichkeiten gabs für Kollege Menath in Shanghai. Wobei köstlich manchmal mehr Geschmacksache war als bei diesem Pfannkuchen hier.

Immerhin gab es in der größten Not auch heimische Küche. Wobei das hier eher nach Zwiebelsalat ausschaut oder?
Foto: Motorsport-Magazin.com

Immerhin gab es in der größten Not auch heimische Küche. Wobei das hier eher nach Zwiebelsalat ausschaut oder?

Auch F1-Autos bauen die Chinesen etwas anders. Leichtbau? Karbon? Ne ... Beton. Hält besser.
Foto: Motorsport-Magazin.com

Auch F1-Autos bauen die Chinesen etwas anders. Leichtbau? Karbon? Ne ... Beton. Hält besser.

Und zum Abschluss noch ein Blick in die City. Hier sehen Sie Gegenwart und Zukunft des Automobils in einem Bild. Daneben ein Tesla.
Foto: Motorsport-Magazin.com

Und zum Abschluss noch ein Blick in die City. Hier sehen Sie Gegenwart und Zukunft des Automobils in einem Bild. Daneben ein Tesla.