Am Ende durfte Fernando Alonso jubeln, der sich seinen WM-Titel bereits zwei Rennen davor gesichert hatte.
Foto: Sutton

Am Ende durfte Fernando Alonso jubeln, der sich seinen WM-Titel bereits zwei Rennen davor gesichert hatte.

Vor dem Rennen 2005 kollidierte Michael Schumacher auf dem Weg in die Startaufstellung mit Christijan Albers. Die Folge: Beide mussten ins Ersatzauto wechseln und aus der Box starten. Im Rennen schied Schumacher dann aus.
Foto: Sutton

Vor dem Rennen 2005 kollidierte Michael Schumacher auf dem Weg in die Startaufstellung mit Christijan Albers. Die Folge: Beide mussten ins Ersatzauto wechseln und aus der Box starten. Im Rennen schied Schumacher dann aus.

2005 durfte Shanghai das Abschlussrennen der Saison austragen - Partystimmung inklusive.
Foto: Sutton

2005 durfte Shanghai das Abschlussrennen der Saison austragen - Partystimmung inklusive.

Auf dem Podium lächelte auch ein durchnässter Luca di Montezemolo mit. Der war zuvor die Hauptattraktion der Sektdusche gewesen.
Foto: Sutton

Auf dem Podium lächelte auch ein durchnässter Luca di Montezemolo mit. Der war zuvor die Hauptattraktion der Sektdusche gewesen.

Über den Premierensieg freuten sich Ferrari und Rubens Barrichello. Die Absperrungen hielten den Mechanikern übrigens stand.
Foto: Sutton

Über den Premierensieg freuten sich Ferrari und Rubens Barrichello. Die Absperrungen hielten den Mechanikern übrigens stand.

Umgedrehte Versionen der Hüte, gibt es über den Tribünen zu bestaunen.
Foto: Sutton

Umgedrehte Versionen der Hüte, gibt es über den Tribünen zu bestaunen.

Auch die Teams hatten sich perfekt auf den neuen Austragungsort eingestimmt und ihren Kopfschmuck dementsprechend angepasst.
Foto: Sutton

Auch die Teams hatten sich perfekt auf den neuen Austragungsort eingestimmt und ihren Kopfschmuck dementsprechend angepasst.

Max Mosley zeigte sich erfreut, endlich auch einmal in China für Fotos posieren zu können.
Foto: Sutton

Max Mosley zeigte sich erfreut, endlich auch einmal in China für Fotos posieren zu können.

Im supermodernen Shanghai trifft das traditionsreiche China seit 2004 auf die Formel 1. An der Tradition des Rennens wird zwar noch gearbeitet, bislang spricht aber nichts gegen den Aufbau einer solchen.
Foto: Sutton

Im supermodernen Shanghai trifft das traditionsreiche China seit 2004 auf die Formel 1. An der Tradition des Rennens wird zwar noch gearbeitet, bislang spricht aber nichts gegen den Aufbau einer solchen.