Motorsport-Magazin.com Plus
DTM

Rene Rast heiratet langjährige Freundin Diana

Rene Rast kehrt 2022 mit Audi in die DTM zurück - und einem Ring am Finger! Der dreifache Champion hat seine langjährige Freundin Diana geheiratet.
von Robert Seiwert & Arno Wester

Motorsport-Magazin.com - Nach vielen beruflichen Erfolgen jetzt auch das private Glück: Der dreimalige DTM-Champion René Rast ist nach vielen Jahren der Zweisamkeit nun auch in den Hafen der Ehe gefahren.

Am vergangenen Freitag, drei Tage nach seinem 35. Geburtstag und einen Tag, nachdem Sohn Liam sein fünftes Lebensjahr beendet hat, gab es für René Rast zum dritten Mal innerhalb von vier Tagen etwas zu feiern.

"Der Termin für die Hochzeit stand schon seit Anfang dieses Jahres fest, auch weil es endlich Zeit dafür wurde", bestätigte Rast im Gespräch mit Motorsport-Magazin.com die Feierlichkeiten. Der Audi-Werksfahrer kennt seine langjährige Lebensgefährtin Diana schon seit 15 Jahren und bezeichnet die standesamtliche Trauung als "nächsten logischen Schritt" in seinem Leben.

Rast heiratet: Absolutes Highlight

Die Hochzeitsfeier ging im ganz kleinen Kreis mit der Familie und einigen Freunden - praktisch vor der Haustür in Bregrenz über die Bühne. "Das war ein weiteres absolutes Highlight, auf das ich mich schon sehr lange gefreut habe", betonte Rast, dessen erfolgreiche Rennkarriere ausgerechnet am Geburtstag seiner jetzigen Ehefrau Diana erst richtig Fahrt aufgenommen hat.

An ihrem Ehrentag bekam René Rast einen Telefonanruf von seinem Arbeitgeber Audi Sport, er möge sich bitte auf den Weg nach Zandvoort machen, um auf dem Rennkurs an der Nordseeküste den verletzten Adrian Tambay im Sonntagrennen der DTM zu vertreten.

Durch seine - ohne jegliche Vorbereitung - gute Leistung bei seiner DTM-Premiere empfahl sich der gebürtige Mindener für ein Werks-Cockpit bei den Ingolstädtern in der DTM und zahlte das in ihn gesetzte Vertrauen mit drei Titelgewinnen (2017, 2019, 2020) innerhalb von nur vier Jahren (DTM-Rekord) zurück.

Rast: DTM-Rückkehr mit welchem Audi-Team?

Fest steht und wurde bereits am Rande des DTM-Saisonfinale auf dem Nürnberger Norisring offiziell bestätigt, dass René Rast in der DTM-Saison 2022 ein Comeback gibt. In welchem Team ist auch ihm (noch) nicht bekannt. "Ich gehe davon aus, dass die Entscheidung in den nächsten Wochen fallen wird", glaubt Rast, der sich dabei ein Wunsch-Cockpit aber nicht entlocken lässt. "Das wird wie schon in der Vergangenheit Audi Sport bestimmen. Ich bin da der falsche Ansprechpartner."

Im nächsten Jahr starten mit den Teams Abt Sportsline und Rosberg - seiner alten Meister-Mannschaft - erneut mindestens zwei Audi-Kundenteams und ihren R8 LMS GT3 in der DTM. Nach Informationen von Motorsport-Magazin.com könnten noch weitere Audi-Kundenteams hinzustoßen.

Rast: Ich kann es kaum erwarten!

"Ich freue mich auf die DTM und das neue Werks-Engagement von Audi Sport in der WEC und kann es kaum erwarten, demnächst wieder in einem Rennauto zu sitzen", spricht Rast eine durchaus lange Rennpause an. Zwischen seinem Finalrennen in der Formel-E-WM in Berlin am 15.08.2021 und dem Saisonauftakt der DTM am 30.04.2022 im portugiesischen Portimao liegen nämlich immerhin 256 Tage.

Was nicht heißt, dass Rast, wie schon in der Vergangenheit, bei möglichen weiteren Events zum Einsatz kommen könnte. Bis es wieder so weit ist, kann er sich beruhigt zurücklehnen und auf seine phänomenalen Erfolge in der DTM zurückblicken.

Kein anderer Fahrer hat die Traditions-Rennserie in den vergangenen Jahren derart geprägt wie Rast: In nur 76 DTM-Rennen stellte er mit 24 Siegen, 40 Podiumsplätzen, 20 Pole Positions und 14 schnellsten Rennrunden Fabelrekorde auf. Mit drei DTM-Titeln liegt Rast in der ewigen Tabelle gleichauf mit Klaus Ludwig, nur Bernd Schneider (fünf) heimste noch mehr Trophäen ein.

Bliebe noch die Frage, wohin es das frisch vermählte Ehepaar in die Flitterwochen zieht. "Die verbringen wir erst Ende November irgendwo in den Bergen", gönnen sich Diana und René Rast auch hierbei etwas (Aus) Zeit.