DTM

DTM: Audi-Team Phoenix gewinnt Boxenstopp-Award von Hankook

Das Audi Sport Team Phoenix darf sich nach der DTM-Saison 2018 über einen Titel freuen: Best Pit Stop Award von Hankook. Und das schon zum dritten Mal!

Motorsport-Magazin.com - Das Audi Sport Team Phoenix war auch 2018 in der Boxengasse nicht zu schlagen. Die Crew mit Mike Rockenfeller am Steuer wechselte über die gesamte DTM-Saison 2018 durchschnittlich am schnellsten die Reifen und gewann erneut den Best Pit Stop Award von Hankook. Die Audi Mannschaft verteidigte damit nicht nur den Titel aus dem vergangenen Jahr, sondern sicherte sich den begehrten Preis des exklusiven DTM-Reifenpartners bereits zum dritten Mal.

Seit dem Einstieg in die wohl populärste internationale Tourenwagenserie im Jahr 2011 verleiht Hankook den Best Pit Stop Award. Damit belohnt der Premium-Reifenhersteller die wichtige Arbeit der Mechaniker in der Boxengasse, die bei der hohen Leistungsdichte in der DTM auch über Sieg und Niederlage entscheiden kann.

Die Wertung erfolgt analog zum DTM-Punktesystem nach jedem Rennwochenende. Gewertet wird der jeweils schnellere Stopp aus zwei Rennen. Der Gesamtsieger wird am Ende der Saison mit einer Kristalltrophäe ausgezeichnet, die als Wanderpokal ausgeschrieben ist. Zudem richtet der exklusive DTM-Partner ein Team-Event für die siegreiche Mannschaft aus.

Manfred Sandbichler, Hankook Motorsport Direktor Europa, gratuliert zum Award - Foto: Hoch Zwei

Das Audi Sport Team Phoenix stand bereits vor dem finalen Rennwochenende in Hockenheim als Gewinner des Best Pit Stop Awards von Hankook fest. Die große Stärke der Crew war die Konstanz. An jedem DTM-Rennwochenende sammelten die Audi-Mechaniker Punkte, kein anderes Team feierte mehr Siege. Die Plätze zwei und drei belegen das BMW Team RBM um die Fahrer Joel Eriksson und Bruno Spengler.

Die Stimmen der Beteiligten

Manfred Sandbichler, Hankook Motorsport Direktor Europa: "Es ist beeindruckend, mit welcher Geschwindigkeit und Präzision das Audi Sport Team Phoenix in den vergangenen Jahren die Hankook Reifen gewechselt hat. Alle Teams machen einen tollen Job, doch die Audi-Crew war in dieser Saison noch ein bisschen besser. Da die Unterschiede in der DTM minimal sind, kann der Boxenstopp entscheidend sein. Kein Pilot in der DTM oder dem Rennsport allgemein kann ohne eine schnelle Mannschaft erfolgreich sein."

Ernst Moser, Teamchef Audi Sport Team Phoenix: "Es ist super, dass Hankook diesen Award ins Leben gerufen hat. Wir sind stolz darauf, den Titel verteidigt zu haben. Grundlage dazu war, dass wir uns keine Patzer erlaubt und immer gepunktet haben. Herzlichen Dank an meine Jungs, sie sind einfach nur gut."

Mike Rockenfeller, DTM-Champion 2013: "Es ist eine tolle Leistung unseres Teams, den Titel von Hankook verteidigt zu haben. Üben zahlt sich eben aus. Als Fahrer trägt man nur einen kleinen Teil zum Boxenstopp bei und muss lediglich ordentlich hin- und wieder wegfahren. Eine schnelle Crew gibt einem aber immer ein gutes Gefühl. Es ist eine tolle Sache, dass Hankook diese wichtige Arbeit der Mechaniker in der Boxengasse honoriert und wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung."

Dirk Theimann, Audi Teammanager DTM: "Wir sind stolz über diese Auszeichnung. Es steckt eine Menge Arbeit dahinter, über die Jahre hinweg so konstant schnelle Reifenwechsel hinzulegen. Wichtig ist es, die Mannschaft effektiv zusammenzustellen. Jeder muss an der richtigen Position stehen, nur dann hat man Erfolg. Im nächsten Jahr wollen wir wieder daran anknüpfen."

Dritter Sieg für die Phoenix-Truppe beim Hankook Best Pit Stop Award - Foto: Hoch Zwei

Gesamtsieger des Hankook Best Pit Stop Award

  • 2018 Audi Sport Team Phoenix
  • 2017 Audi Sport Team Phoenix
  • 2016 BMW Team MTEK
  • 2015 Audi Sport Team Abt
  • 2014 Mercedes-AMG Team HWA
  • 2013 BMW Team Schnitzer
  • 2012 Audi Sport Team Abt
  • 2011 Audi Sport Team Phoenix

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter