Motorsport-Magazin.com Plus
DTM

Rückkehr nach Hockenheim - Noch weniger Test-Tage für 2016

Die DTM setzt ihren Sparkurs fort. Dieses Jahr haben die Hersteller noch weniger Möglichkeiten, ihre Autos zu testen. In Hockenheim im Fokus: der neue Mercedes.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Die DTM dreht weiter an der Kostenschraube. In diesem Jahr trifft es unter anderem die offiziellen Testfahrten. Testmöglichkeiten vor dem Saisonstart wurden nun weiter eingeschränkt. Lediglich vier offizielle Tage stehen den drei Herstellern 2016 zur Verfügung. Diesmal kehrt die DTM für die offiziellen DTM-Testtage nach Hockenheim zurück. Vom 5. bis 8. April besteht die Möglichkeit, sich auf die neue Saison vorzubereiten.

Los geht es sogar schon am Montagabend, 4. April. Dann dürfen die Teams ihre Autos zum kurzen Rollout auf die Strecke schicken, bevor es am Dienstag richtig losgeht. Fans können sich freuen: Die Südtribüne ist an allen vier Tagen für Zuschauer geöffnet, der Eintritt ist kostenlos.

Zwar sehen die Fans mit Esteban Ocon lediglich einen neuen Fahrer im Feld. Dafür wartet Mercedes mit dem neuen Modell für 2016 auf. Dieses Jahr kommt der Mercedes-AMG C 63 DTM zum Einsatz. "Die 2016er Version des Mercedes-AMG C63 DTM sieht richtig gut aus", sagte Gary Paffett. "Selbstverständlich sind viele Teile ähnlich zu jenen des aktuellen Einsatzfahrzeugs. Aber die neue Form ist richtig cool."

Mercedes setzt 2016 eine neue Version des C 63 AMG ein - Foto: Mercedes-Benz

Aufgrund des stark eingeschränkten Reglements ist eine Änderung der Aerodynamik unterhalb der Designlinie nicht zulässig. Darüber wird die Aerodynamik des DTM-Mercedes auf die neue Form angepasst. "Natürlich geht es in der DTM immer darum, das Gesamtpackage stetig zu optimieren und somit durchläuft das Fahrzeug über seinen gesamten Lifecycle hinweg entsprechende Entwicklungsprozesse und -zyklen", erklärte Mercedes-Motorsportchef Ulrich Fritz.

Bei den Testfahrten in Hockenheim müssen sich die Teams mit ihrem Programm ranhalten. Im vergangenen Jahr standen zweimal drei Testtage zur Verfügung, damals fuhren die Hersteller in Estoril und Oschersleben. Im Jahr davor waren es sogar noch zweimal vier Testtage gewesen - jetzt geht es nach insgesamt vier ITR-Testtagen schon ans Eingemachte.

Immerhin haben die Hersteller im Vorfeld der offiziellen Testfahrten die Möglichkeit, erste Runden mit Blick auf 2016 zu drehen. Die ersten Testfahrten dieses Jahres finden vom 23. bis 25. Februar im spanischen Monteblanco statt.


Weitere Inhalte: