DTM

Spa-Francorchamps Test, Tag 1: Frentzen beginnt mit Bestzeit

In Spa-Francorchamps rollte heute erstmals der neue Audi A4 im Beiwohnen der versammelten Konkurrenz auf die Rennstrecke. Die Bestzeit ging jedoch an Opel.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Der erste Tag der viertägigen ITR-Testfahrten auf der belgischen Ardennenachterbahn von Spa-Francorchamps begann wie die erste Testwoche in Mugello mit einer Opel-Bestzeit von Heinz-Harald Frentzen.

Dabei ließ der Mönchengladbacher seinen besten Verfolger, Mercedes-Neuzugang Jamie Green, um knappe vier Zehntel hinter sich. Allerdings drehte der Ex-F1-Pilot nur ganze 26 Runden.

Der fleißigste Fahrer des heutigen Tages war währenddessen der Franzose Jean Alesi, der als Drittplatzierter der Zeitenliste ganze 77 Umläufe abspulte.

Das Mercedes-Spitzentrio hinter der führenden Rüsselsheimer Speerspitze komplettierte Stefan Mücke in seinem privaten Vorjahres-Boliden. Der beste Audi-Pilot war erneut Christian Abt in seinem 2004er Audi A4 DTM, welcher rund neun Zehntel Rückstand auf die Frentzen-Zeit aufzuweisen hatte.

Parallel dazu fuhr Martin Tomczyk erstmals den neuen Audi in Gegenwart der Konkurrenz aus, wobei letztlich nach 38 Umläufen nur der 15. und letzte Platz heraussprang. Auch morgen wird Tomczyk wieder im neuen Ingolstädter Meisterwerk Platz nehmen.

Überschattet wurde der erste Testtag von einem heftigen Abflug des Dänen Tom Kristensen, der in seiner elften Runde im hyperschnellen Streckenabschnitt Blanchimont abflog und sein Auto stark beschädigte. Kristensen blieb glücklicherweise unverletzt. Die Tests mussten jedoch für rund eine Stunde unterbrochen werden.

Die Testzeiten aus Spa-Francorchamps, Tag 1

Platz Fahrer (Fahrzeug) Zeit Runden
1. Heinz-Harald Frentzen (Opel Vectra V8) 2:14.312 26
2. Jamie Green (AMG-Mercedes C-Klasse) 2:14.701 44
3. Jean Alesi (AMG-Mercedes C-Klasse) 2:14.721 77
4. Stefan Mücke (AMG-Mercedes C-Klasse) 2:15.148 51
5. Christian Abt (Audi A4 DTM) 2:15.217 50
6. Frank Stippler (Audi A4 DTM) 2:15.329 53
7. Allan McNish (Audi A4 DTM) 2:15.357 74
8. Laurent Aiello (Opel Vectra V8) 2:15.378 28
9. Bernd Schneider (AMG-Mercedes C-Klasse) 2:15.454 41
10. Bruno Spengler (AMG-Mercedes C-Klasse) 2:15.522 67
11. Marcel Fässler (Opel Vectra V8) 2:15.585 60
12. Manuel Reuter (Opel Vectra V8) 2:16.618 45
13. Tom Kristensen (Audi A4 DTM) 2:17.720 10
14. Pierre Kaffer (Audi A4 DTM) 2:18.013 15
15. Martin Tomczyk (Audi A4 DTM) 2:19.371 38

Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video