DTM

Vom Qualifying ausgeschlossen - Tomczyk verliert die Pole in Brands Hatch

Bitter für BMW: Martin Tomczyk verliert die Pole Position in Brands Hatch. Mike Rockenfeller rückt auf Startplatz 1 vor.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Martin Tomczyk durfte sich nicht lange über seine erste Pole Position für BMW freuen. Nach seiner Bestzeit im Qualifying für den zweiten Saisonlauf der DTM in Brands Hatch wurde bei der Untersuchung seines Autos festgestellt, dass der BMW M3 DTM des Champions von 2011 zu leicht war. Der 31-Jährige wurde daraufhin von den Rennkommissaren vom Qualifying ausgeschlossen, darf aber am Sonntag im Rennen vom letzten Platz starten.

Das ist für mich eine große Enttäuschung.
Martin Tomczyk

Bei der Untersuchung seines Autos am Abend wurde festgestellt, dass das zulässige Gesamtgewicht um 2,5 Kilogramm unterschritten wurde und das Gewicht damit 0,5 Kilogramm unterhalb der Toleranzgrenze lag. "Das ist für mich eine große Enttäuschung", sagte Tomczyk anschließend. "Dass man vom 22. Startplatz durchaus noch die Chance hat, Punkte zu sammeln, hat der Saisonauftakt in Hockenheim gezeigt. Allerdings weiß ich auch, dass eine ähnliche Aufholjagd auf diesem kurzen Kurs hier in Brands Hatch kaum möglich sein wird.".

BMW-Motorsportchef Jens Marquardt war verständlicherweise nicht allzu erfreut über die plötzliche Wendung. "Natürlich ist es sehr schade, wegen eines solchen Fehlers eine Pole Position zu verlieren", sagte er. "Aber wir akzeptieren die Entscheidung der Rennkommissare. Im Rennsport bewegt man sich am Limit. Wir werden nun analysieren, was die Ursache war, damit so etwas in der Zukunft nicht wieder passiert." Tomczyks RBM-Teamchef Stefan Reinhold entschuldigte sich für den ärgerlichen Patzer: "Unser Team hat offensichtlich einen Fehler gemacht. Dafür entschuldige ich mich bei Martin Tomczyk. Wie es dazu kommen konnte, werden wir nun im Detail analysieren."

Natürlich schlage ich meine Gegner lieber auf der Strecke, aber es ist schön, von der Pole Position zu starten.
Mike Rockenfeller

Die Pole Position fiel durch Tomczyks Ausschluss an Mike Rockenfeller im Audi RS 5 DTM, der damit zum zweiten Mal in seiner DTM-Karriere von Startplatz eins in ein Rennen geht - wie 2011 erneut in Brands Hatch. Neben Rockenfeller in der ersten Startreihe steht Augusto Farfus im BMW M3 DTM, der Sieger des Auftaktrennens in Hockenheim. Auf den Plätzen drei und vier folgen Joey Hand und Champion Bruno Spengler in zwei weiteren BMW. Der beste Mercedes-Benz-Pilot Gary Paffett rückte durch den Ausschluss von Tomczyk auf den elften Platz vor.

"Natürlich schlage ich meine Gegner lieber auf der Strecke, aber es ist schön, von der Pole Position zu starten", so Rockenfeller, der in Brands Hatch zum zweiten Mal nach 2011 von Startplatz eins ins Rennen geht. "Nachdem wir in Hockenheim eine sehr gute Renn-Performance hatten, bin ich zuversichtlich für morgen."


Weitere Inhalte:
DTM Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video