DTM

Happy End zum Abschied - Wehrlein mit erfolgreicher DTM-Einstimmung

Pascal Wehrlein verabschiedete sich standesgemäß mit Topplatzierungen aus der Formel 3. Jetzt ruft sein Mercedes DTM-Bolide.

Motorsport-Magazin.com - Nicht mehr lange, dann wird Pascal Wehrlein beim Auftaktrennen in Hockenheim zum jüngsten DTM-Starter der Geschichte. Die Vorbereitung des jungen Deutschen verläuft glänzend. An diesem Wochenende nahm er in Monza noch einmal an der Formel 3 Europameisterschaft teil - und fuhr drei Mal aufs Podest, einmal als Sieger.

"Das war ein super Abschiedswochenende von der Formel 3 für mich", bilanzierte Wehrlein. "Ein Sieg bei meinem letzten Formel 3-Auftritt war das, was ich mir gewünscht hatte. Gleich drei Mal auf dem Podium zu stehen, ist jedoch unglaublich - zumal ich an diesem Wochenende durch eine Grippe leicht geschwächt war."

Hoffnungsvolles Talent

Jetzt freut sich Wehrlein auf die anstehenden DTM-Testfahrten in Barcelona. Dort geht er als einer von sechs Mercedes-Fahrern auf die Strecke. Nicht mehr dabei ist Ralf Schumacher, der zugunsten von Wehrlein auf die Managementseite bei Mücke Motorsport gewechselt ist.

"Mit seiner Leistung an diesem Wochenende hat Pascal abermals gezeigt, was für ein hoffnungsvolles Talent er ist", lobte Schumacher. "Jetzt erwartet ihn bei seinem Aufstieg mit Mercedes-Benz in die DTM eine große Herausforderung, aber ich bin überzeugt, dass er die Fähigkeiten besitzt, sich in Zukunft auch auf diesem hohen Niveau durchzusetzen."


Weitere Inhalte:
DTM Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video