DTM

Kollision am Boxenausgang - Warm-Up: Mortara gibt das Tempo vor

Edoardo Mortara hat sich im Warm-Up die Bestzeit gesichert. Mattias Ekström kollidierte mit Gary Paffett.
von Sönke Brederlow

Motorsport-Magazin.com - Edoardo Mortara hat sich im morgendlichen Warm-Up der DTM in Oschersleben die Bestzeit gesichert. Mit einer Zeit von 1:22.921 Minuten platzierte sich der Italiener vor Polesetter Bruno Spengler und Markenkollege Miguel Molina. Position vier ging an DTM-Neuling Robert Wickens, gefolgt von Mattias Ekström, Gary Paffett und Mike Rockenfeller. Dirk Werner, Adrien Tambay und Susie Wolff komplettierten die Top-Ten.

Für einen Aufreger des Warm-Ups sorgte eine Kollision zwischen Gary Paffett und Mattias Ekström. Als der Mercedes-Pilot seine Fahrt aus der Box aufnehmen wollte, touchierte er den auf der Strecke fahrenden Ekström und schickte ihn dabei in einen Dreher. Während der Audi-Pilot weiterfahren konnte, musste Paffett erneut die Box ansteuern. Rund 15 Minuten vor dem Ende konnte schließlich auch der Brite seine erste gezeitete Runde setzen.

Filipe Albuquerque hatte am Morgen noch mit technischen Problemen zu kämpfen, als sich ein Ölschlauch des Getriebes löste. Zwar konnte der Portugiese immerhin 12 Runden absolvieren, anschließend musste sein Audi A5 DTM jedoch vom herausgelaufenen Öl befreit werden. Für das Rennen sollte dies keine Probleme bereiten.


Weitere Inhalte:
DTM Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video