Motorsport-Magazin.com Plus
DTM

Farfus verpasst Boxenstopp - Viertelfinale: Mercedes locker weiter

Als einziger Hersteller ist Mercedes in München mit zwei Teams in das Halbfinale eingezogen. Damit stehen sie auf jeden Fall im Finale.
von Olaf Melhose

Motorsport-Magazin.com - Vier Teams haben es beim Staffelrennen im Münchner Olympiastadion ins Halbfinale geschafft. Die beste Zeit fuhr das Audi-Team Timo  Scheider/Adrien Tambay, die das BMW-Duo Bruno Spengler/Augusto Farfus mit 2:56.968 Sekunden ausschalteten. Dabei profitierten sie allerdings davon, dass Farfus vor seinem Wechsel an der Boxengasse vorbeifuhr und eine zusätzliche Runde fuhr - sein Funk war ausgefallen.

In den anderen beiden Duellen setzten sich beides Mal die Mercedes-Paarungen durch. Ralf Schumacher und Jamie Green ließen den Audi-Piloten Miguel Molina und Mattias Ekström keine Chance. Ebenso souverän setzten sich Gary Paffet und Christian Vietoris gegen Joey Hand und Dirk Werner durch. Die BMW-Fahrer schafften aber dank der Lucky-Looser-Regel den Sprung ins Halbfinale. Dort kommt es zu folgenden Paarungen: Tambay/Scheider gegen Hand/Werner und Vietoris/Paffett gegen Schumacher/Green. Mercedes ist damit sicher im Finale.


Weitere Inhalte: